category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
Grießbrei: Klassisches Rezept ©gettyimages/Maria Tebryaeva

Grießbrei | Einfaches Rezept wie von Oma

Für den Hunger zwischendurch oder als süße Hauptmahlzeit. Grießbrei ist ein Klassiker, der immer schmeckt. Und außerdem schnell selbst gemacht!


  • Zeitaufwand ca. 30 Min.
  • Schwierigkeit
  • Nährwert 290 Kcal/Port.

Zutaten

Für 4 Portionen - +
  • 1 l Milch
  • 120 g Weichweizengrieß
  • 1 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise(n) Salz
  • nach Belieben Zimt-Zucker

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von REWE zu laden.

Inhalt laden


Zubereitung

Grießbrei: Einfaches Rezept wie von Oma

Herrlich cremig und wärmend – so kennen wir den Grießbrei von Oma. Mit einer großzügigen Portion Zimt-Zucker wird der Brei herrlich süß und schmeckt toll als süße Mahlzeit. Aber auch als kleinere Portion, abgekühlt und mit frischen Früchten macht der Grießbrei als klassisches Dessert eine tolle Figur.


Zuerst die Milch in einen Topf gießen. Zucker, Vanillezucker und Salz einrühren. Das Ganze vorsichtig und unter ständigem Rühren erhitzen.

Tipp: Willst du nicht ständig Rühren, empfehlen wir dir einen Simmertopf. Dies ist ein doppelwandiger Topf, dessen Zwischenraum mit Wasser gefüllt wird. Damit dauert es zwar länger, bis alles kocht, dafür brennt aber nichts an.


Wenn die Milch kocht, den Topf vom Herd ziehen. Das Grieß unter ständigem Rühren einrieseln lassen. Dann den Topf wieder auf die heiße Herdplatte schieben und alles nochmals aufkochen lassen. Dann den Herd ausschalten, einen Deckel auf den Topf setzen und den Brei fünf Minuten ziehen lassen.


Ist die gewünschte cremige Konsistenz erreicht, ist der Grießbrei fertig. Sollte er noch zu flüssig sein, kannst du den Brei nach und nach mit mehr Grieß versetzen und alles bei mittlerer Hitze und unter Rühren eindicken lassen. Ist dir der Brei zu fest, kannst du einfach mehr Milch einrühren.


Serviere den Grießbrei entweder direkt warm oder fülle ihn in Schälchen und lasse ihn abkühlen. Dazu passt Zimt-Zucker und frischer Obstsalat.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie gefällt dir das Rezept?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant