category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Lasagne Bolognese ©stock.adobe.com/Sławomir Fajer

Lasagne | Klassisches Rezept mit Bolognese

Mit Gemüse, Fleisch, Fisch oder als süßes Dessert: Lasagne geht einfach immer. Den Klassiker aus der italienischen Küche gibt es in vielen Variationen. In diesem Rezept zeigen wir euch, wie der Klassiker Lasagne Bolognese gelingt.


  • Zeitaufwand normal
  • Schwierigkeit Mittel
  • Nährwert 562 Kcal/Port.

Zutaten

Für 12 Portionen - +
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 weiße Zwiebel
  • 65 g Karotten
  • 65 g Sellerie
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 1 Teelöffel Thymian
  • 0,5 Teelöffel Oregano
  • 1 kg Rinderhackfleisch
  • 300 ml trockener Rotwein
  • 800 g passierte Tomaten
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 250 ml Milch
  • 60 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 16 Lasagneblätter
  • 125 g Mozzarella
  • 100 g Pizzakäse
  • 50 g Parmesan
  • nach Belieben Basilikum
  • nach Belieben Muskat

Zubereitung

Lasagne | Ganz klassisch mit Bolognese

Immer wieder ein Genuss und vollkommen zurecht das Lieblingsgericht von vielen: Lasagne Bolognese. Es kostet zwar etwas Arbeit den italienischen Klassiker selber zu machen, aber es lohnt sich in jedem Fall. Hier gibt es das klassische Rezept für Lasagne mit einer Bolognese aus Tomatensauce und Rinderhack sowie einer cremigen Bechamelsauce und jeder Menge Käse.


Zuerst bereiten wir die Bolognese für die Lasagne zu. Dazu Zwiebeln, Karotten und Sellerie schälen und möglichst fein hacken. Olivenöl in einen großen Topf erhitzen. Sobald das Öl heiß ist,  Zwiebeln, Karotten und Sellerie etwa 2-3 Minuten andünsten. Mit Rosmarin, Thymian, Oregano und Salz würzen. Gelegentlich umrühren, bis das Gemüse goldbraun ist.


Anschließend das Rinderhackfleisch hinzugeben und von allen Seiten gut anbraten. Das Fleisch mit einem Kochlöffel oder Pfannenwender in kleine Stückchen zerteilen. Danach mit Rotwein ablöschen und 3-5 Minuten einkochen lassen. Jetzt die passierten Tomaten, Tomatenmark, Pfeffer und Basilikum hinzugeben und gut umrühren. Alles etwa 30 Minuten auf niedriger Temperatur einkochen.


Für die Bechamelsauce die Butter in einer Kasserolle schmelzen. Anschließend mit einem Schneebesen das Mehl in die flüssige Butter schlagen. Den Topf vom Herd nehmen und nach und nach esslöffelweise die Milch in den Topf geben und unterschlagen. Nach etwa 100 ml sollte ein cremiger Brei entstanden sein, nun kann die restliche Milch unter Rühren hinzugegeben werden. Würzt das Ganze mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss.


Den Backofen vorheizen: 200 °C Ober-/Unterhitze oder 180 °C Umluft.


Für die erste Schicht der Lasagne eine Schicht mit Lasagneblättern in eine große Auflaufform geben. Danach kommt eine Schicht Bolognese und ein wenig geriebener Mozzarella. Diesen Schritt noch zweimal wiederholen. Dann folgt noch eine letzte Schicht Nudeln und zum Schluss kommt die Bechamelsauce darauf und wird getoppt von der Käsemischung.


Zum Schluss die Lasagne für 40 bis 50 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, bis der Käse goldbraun ist. Vor dem Servieren die Lasagne 5-10 Minuten abkühlen lassen.

Guten Appetit!

So wirst du die Kalorien wieder los:

  • running 72 Min. Laufen
  • swimming 51 Min. Schwimmen
  • cycling 63 Min. Radfahren
  • dancing 112 Min. Tanzen
Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie gefällt dir das Rezept?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant