category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Produkttest vom KOENIC Waffeleisen ©Webedia GmbH

Belgische Waffeln mit dem KOENIC Waffeleisen

Was für ein heißes Eisen! Das KOENIC Waffeleisen ist klein, preiswert und kommt in einer schicken Optik daher. Ich habe damit traumhaft dicke belgische Waffeln gemacht. Wie diese geworden sind, seht ihr im Video!

Lieblich süße Kindheitserinnerungen

Die noch warme Waffel mit Apfelkompott, eingelegten Kirschen, Vanillesoße oder schlicht mit Puderzucker garnieren. Was für ein Genuss. Neben den unterschiedlichsten Waffel-Rezepten gibt es natürlich auch eine große Auswahl an Waffeleisen. Quadratisch, Herzchenform oder klassisch rund. Da ist für jeden etwas dabei. Das KOENIC Waffeleisen hat zwei quadratische Heizplatten, die sich natürlich ideal für original belgische Waffeln anbieten.

Heißes Eisen

Nach dem Auspacken kommt mir ein kleines schwarzes schickes Waffeleisen mit dezenter Edelstahl-Optik entgegen. Der erste Eindruck stimmt mich positiv auf mein Abenteuer mit den belgischen Waffeln. Aber bevor es losgeht, muss das Eisen erst einmal richtig heiß gemacht werden. So können alle Produktionsreste von der Heizplatte verdampfen. Dazu das Gerät am besten an einem gut belüfteten Ort in der Küche stellen. Nachdem ich das Gerät an den Strom angeschlossen habe, lasse ich es auf Stufe 5 für 10 Minuten erhitzen. In der Zwischenzeit bietet es sich an, den Teig für die Waffeln schon einmal vorzubereiten. Normalerweise lese ich keine Anleitungen, dieses Mal hat es sich aber gelohnt. In der mehrsprachigen Gebrauchsanweisung steht praktischerweise gleich ein Rezept für belgische Waffeln. Der Teig ist schnell gemacht. Bevor ich starte, reinige ich das Waffeleisen mit einem feuchten Küchenhandtuch.

Waffeleisen für belgische Waffeln

Nach etwa 3 Minuten am Strom, schaltet die kleine Anzeige von rot auf grün. Bereit für die erste Portion Teig. Mit dem KOENIC Waffeleisen lassen sich zwei Waffeln gleichzeitig backen. Dazu bestreiche ich zuerst die untere und obere Heizplatte mit ein wenig Butter. Danach kommt auf die linke und rechte Seite der unteren Heizplatte jeweils 3 EL Teig. Nachdem ich das Waffeleisen geschlossen habe, können auch schon die ersten Waffeln backen. Ein herrlich süßlicher Geruch steigt auf. Die Waffeln backen auf Stufe 4 für etwa 2-3 Minuten vor sich hin, bevor ich sie rausnehmen muss. Was für eine Augenweide. Mir präsentieren sich zwei wunderschöne goldbraun gebackene Waffeln, die auf den Verzehr warten. Aber bevor ich damit loslege, verbrauche ich noch den restlichen Teig. Auch bei einer hohen Produktion von Waffeln macht das KOENIC Waffeleisen einen sehr guten Eindruck. Die Temperatur bleibt konstant und auch die letzte Waffel ist nach 2-3 Minuten goldbraun gebacken.

Reinigung des Waffeleisen

Nach einer solchen Waffel-Back-Aktion sollte das Gerät wieder sauber gemacht werden. Dazu nehme ich das Waffeleisen vom Strom und lasse es für etwa 15 Minuten abkühlen. Diese Zeit bietet sich natürlich an, um die gebackenen Waffeln zu essen. Das Reinigen geht überraschend gut. Die Teigreste lassen sich einfach von der Antihaftbeschichtung lösen. Auch leicht angebrannter Teig verschwindet nach ein paar mal Wischen mit einem feuchten Tuch. Nach etwa 4 Minuten ist das Waffeleisen sauber und kann verstaut werden. Dank seiner geringen Maße, ist das auch problemlos machbar.

Mein Fazit:

Klein, aber fein! Das KOENIC Waffeleisen ist ein platzsparendes und leistungsstarkes Gerät. Die Handhabung ist einfach, schnell und durchweg zufriedenstellend. Die belgischen Waffeln sind genauso geworden, wie sie sein sollten. Auch beim Backen von mehreren Waffeln blieb die Leistung des Gerätes konstant. Auch die Verarbeitung ist in dieser Preisklasse hervorragend. Wer also ein preiswertes und leistungsstarkes Gerät sucht, wird mit dem KOENIC Waffeleisen die richtige Wahl treffen. Ich werde als nächstes Bierwaffeln mit Bacon testen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie findest Du den Produkttest?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant