category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Wintereis Zuckerstangen Geschmack in Tasse ©stock.adobe.com/ricka_kinamoto

Wintereis – 5 Rezepte zum Selbermachen

Für alle, die auch in der kalten Jahreszeit nicht genug von der cremigen Süßigkeit bekommen können, gibt es hier 5 Rezepte für Wintereis. Mit Geschmacksrichtungen, wie Lebkuchen oder Spekulatius, rundet das Eis jeden Festschmaus perfekt ab.

Spekulatius, Lebkuchen und Zimtsterne. Diese klassischen Süßigkeiten gehören in den Winter, wie cremiges Eis aus der Eisdiele in den Sommer gehört. Wir können von beidem nicht genug bekommen, und das hat uns auf eine Idee gebracht: warum kombinieren wir nicht mal das beste aus dem Winter mit dem besten aus dem Sommer? Heraus kommen köstliche Wintereis-Sorten, wie zimtiges Lebkucheneis, cremiges Eis mit Spekulatiusgeschmack oder ein minzig-frisches Zuckerstangeneis. Unwiderstehlich Rezepte, die wir unbedingt ausprobieren wollen. Doch wie bereiten wir unser Eis eigentlich zu?

Wintereis mit Mandarinengeschmack

Das Mandarineneis ist nur eines der 5 Rezepte für köstliches Wintereis.

Gefrierschrank oder Eismaschine? Die Unterschiede der Zubereitung

Für die Zubereitung der Wintereis Rezepte gibt es zwei Möglichkeiten. Ihr könnt entweder eine Eismaschine verwenden oder das Eis im Gefrierschrank durchkühlen lassen. Falls ihr eine Eismaschine verwendet, richtet euch nach der Gebrauchsanweisung, was den Gefrierprozess angeht. So seid ihr auf der sicheren Seite und euer Eis wird perfekt.

Für die andere Methode gebt ihr eure Eismasse in eine große Schüssel und stellt sie in den Gefrierschrank. Rührt sie alle 30 Minuten einmal kräftig durch, damit etwaige Eiskristalle aufbrechen und euer Wintereis schön cremig wird. Das macht ihr so lange, bis ihr die gewünschte Konsistenz erreicht habt und das Eis fertig ist. Danach könnt ihr es noch einmal für eine Stunde weiter kühlen lassen oder es direkt genießen. Ihr seht, Wintereis selber machen ist einfach, es braucht nur etwas Zeit.

Wintereiskugeln in Schüssel

Cremig-sahnig, wie aus der Eisdiele. So wollen wir unser Eis.


Zuckerstangen-Wintereis

Zutaten

  • 350 ml Konditorsahne
  • 150 ml Milch
  • 30 g Zucker
  • 1 TL Pfefferminzsirup
  • 8 Zuckerstangen
  • Pinke Lebensmittelfarbe
Wintereis Zuckerstangen Geschmack in Tasse

Bunter geht’s nicht – Zuckerstangeneis

Zubereitung

Schritt 1
Gebt die Konditorsahne zusammen mit der Milch in eine Rührschüssel. Fügt den Zucker, und den Pfefferminzsirup und verrührt alles gründlich.

Schritt 2
Zerkleinert 7 Zuckerstangen zu Pulver. Das könnt ihr entweder in der Küchenmaschine machen oder ihr nutzt dazu eine Tüte und einen Fleischklopfer. Die letzte Zuckerstange brecht ihr in grobe Stücke.

Schritt 3
Rührt nun weiter eure Eismasse durch und gebt nach und nach das Zuckerstangenpulver hinzu. Stellt das Wintereis in den Gefrierschrank oder gebt es in die Eismaschine. Das Eis bereitet ihr entweder in der Eismaschine nach Gebrauchsanweisung zu oder im Gefrierschrank. Dort braucht es zwischen 3 und 4 Stunden.

Schritt 4
Zum Schluss kommt die Lebensmittelfarbe ins Spiel. Wenn ihr die Eismaschine nutzt, gebt die Lebensmittelfarbe in die Masse, bevor ihr sie in die Eismaschine füllt. Falls ihr keine Eismaschine nutzt, zieht die Farbe beim letzten Umrühren mit einem Holzstab unter.

Schritt 5
Wenn euer Eis fertig ist, könnt ihr es direkt servieren. Dazu verteilt ihr es auf Schalen und bestreut es anschließend mit der restlichen Zuckerstange. So bekommt ihr einen tollen Crunch in das Eis. Lasst es euch schmecken.


Wintereis Mandarine

Zutaten

  • 350 ml Konditorsahne
  • 150 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • Saft von 8 Mandarinen
  • Schale einer halben Bio-Orange
Wintereis Mandarine mit Zimtsternen

Mit Zimtsternen als Eiswaffeln ist das Mandarineneis unwiderstehlich.

Zubereitung

Schritt 1
Füllt Konditorsahne, Milch und Zucker zusammen in eine Schüssel und verrührt alles. Presst den Saft der Mandarinen aus, gebt ihn zu eurer Eismasse. Wascht die Orange, reibt die Schale ab und gebt sie in die Schüssel. Vermischt alles gründlich.

Schritt 2
Füllt jetzt die Masse entweder in die Eismaschine und lasst sie ihre Arbeit verrichten oder gebt die Schüssel in den Gefrierschrank. Lasst das Eis nun 3-4 Stunden abkühlen und rührt alle 30 Minuten kräftig durch. Anschließend füllt ihr es in geeignete Behälter oder serviert es direkt.

Der knusprige Geheimtipp: gebt noch ein paar Zimtsterne oder andere Plätzchen als Eiswaffeln zu eurem Mandarineneis.


Lebkucheneis

Zutaten

  • 350 ml Konditorsahne
  • 150 ml Milch
  • 2 EL Lebkuchengewürz
  • 1 Vanilleschote
  • 50 g Zucker
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Lebkuchen
  • 2 TL Zimt
Weihnachtseis in der Schale

Toll dekoriert und mit viel Zimt und Lebkuchengeschmack. Das Wintereis sieht toll aus.

Zubereitung

Schritt 1
Gießt die Konditorsahne und die Milch in eine Rührschüssel. Gebt das Lebkuchengewürz und das Innere der Vanilleschote dazu und streut den Zucker ein. Verrührt alles mit einem Handrührer und lasst unter Rühren nach und nach die Mandeln hinein rieseln.

Schritt 2
Gebt die Masse dann in eure Eismaschine oder stellt sie in den Gefrierschrank. Lasst die Eismaschine nach Gebrauchsanweisung ihr Werk tun. Im Gefrierschrank braucht das Eis ungefähr 3-4 Stunden. Vergesst nicht, alle 30 Minuten zu rühren, damit das Eis schön cremig wird.

Schritt 3
Nach ¾ der Gefrierzeit zerbröselt die Lebkuchen. Gebt sie zusammen mit dem restlichen Zimt in das Eis und verrührt alles grob. Lasst es nun fertig kühlen.

Schritt 3
Wenn neuer Eis komplett durchgekühlt ist, könnt ihr es servieren. Dazu gebt ihr die Eiskugeln portionsweise in Schalen und streut etwas Zimt und Krokant darüber. Zum Schluss kann man das Wintereis mit Zimtstangen und Sternanis dekorieren.


Spekulatiuseis

Zutaten

  • 350 ml Konditorsahne
  • 150 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 300 g Spekulatius
Wintereis mit Spekulatiusgeschmack in der Schale

Spekulatius ist als Eis noch leckerer.

Zubereitung

Schritt 1
Füllt Konditorsahne und Milch in eine Rührschüssel. Streut den Zucker und den Vanillezucker dazu und verrührt alles, bis sich der Zucker gelöst hat.

Schritt 2
Zerkleinert den Spekulatius möglichst fein und rührt ihn in die Eismasse. Gebt sie nach Gebrauchsanweisung in die Eismaschine oder für 3-4 Stunden in den Gefrierschrank. Falls ihr den Gefrierschrank verwendet, rührt das Eis alle 30 Minuten kräftig durch. Serviert das selbstgemacht Wintereis anschließend mit ein paar Spekulatius als Eiswaffeln.


Zimtstern-Muffins zum Naschen

Perfekte Pute fürs Festessen

Für nach dem Essen: Winterkaffee


Wintereis: Bratapfel Edition

Zutaten

  • 2 Äpfel
  • 120 g brauner Zucker
  • 100 ml Apfelsaft
  • 1 TL Zimt
  • 350 ml Konditorsahne
  • 150 ml Milch
  • ½ TL Mandelsirup
Wintereis Bratapfel

Der Apfel-Eisbecher lässt sich einfach mitessen – ein rundum perfektes Dessert.

Zubereitung

Schritt 1
Schält die Äpfel, entkernt sie und hackt oder reibt sie möglichst fein. Gebt sie zusammen mit 2 EL des Zuckers, dem Apfelsaft und dem Zimt in einen Topf und lasst sie für gut 12 Minuten köcheln, damit alles schön weich wird. Lasst das Apfelmus anschließend in einer Schüssel abkühlen.

Schritt 2
Gießt die Konditorsahne zusammen mit dem restlichen Zucker und der Milch in eine Schüssel und rührt alles gut durch. Gebt den Mandelsirup hinzu und vermischt alles mit dem Apfelmus. Gebt das Eis in eure Eismaschine bis es fertig ist, oder in den Gefrierschrank und lasst es für 3-4 Stunden durchkühlen. Rührt hier alle 30 Minuten einmal kurz durch, bis euer Eis fertig ist.

Schritt 3
Anschließend serviert ihr euer Bratapfeleis. Einen tollen Wow-Effekt bekommt ihr, wenn ihr die einzelnen Eiskugeln in aufgeschnittenen Äpfeln serviert und schön dekoriert.

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant