category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Foodstyling – ein Weihnachtsmenü für alle Ernährungsformen

Foodstyling – ein Weihnachtsmenü für alle Ernährungsformen

Unzählige Familien stehen an Weihnachten vor dem gleichen Dilemma: Alle Familienmitglieder essen irgendwas nicht oder besonders gerne - Veganer, Fleischliebhaber, Gluten-Allergiker. Food-Redakteurin Esther Naemi zeigt ein Weihnachtsessen, das die Anhänger aller Ernährungsformen satt und glücklich macht und für den Koch jede Menge Stress vermeidet.

Brathähnchen mit Zitronen, Thymian und Rosmarin

ZUTATEN

  • 2kg Hähnchen in Bio-Qualität
  • 1 Bund Thymian
  • 1 Bund Rosmarin
  • 1 Bund Salbei
  • 1 Zwiebel
  • 2 Bio-Zitronen
  • 250g Butter
  • 2 Knoblauchzehen

ZUBEREITUNG

  • Heize den Ofen auf 190 Grad vor.
  • Dann mixe eine Kräuterbutter aus Butter, Salbei, Rosmarin und Thymian und schmiere das Hähnchen damit grosszügig von allen Seiten ein. Jetzt kommen noch ein paar Zitronenscheiben, Knoblauch, Zwiebeln und Kräuter in den Hohlraum des Hähnchens.
  • Das Hänchen kommt dann für etwa zwei Stunden in den Ofen, bis es schön knusprig ist. Das fertige Hähnchen mit Zitronenscheiben und etwas Kräutern garnieren. 

Gerösteter Blumenkohl

ZUTATEN

  • ½ Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL Paprika
  • 2 TL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 3 EL Zitronensaft
  • 4 TL Sherry

 

  • 1 großer Blumenkohl
  • 200g Tomaten aus der Dose
  • 40g geröstete Mandeln
  • 1 Bund Petersilie

ZUBEREITUNG

  • Dem Blumenkohl den Strunk herausschneiden und ein Kreuz in der Mitte einritzen, damit der Kohl später besser gegart werden kann.
  • Dann bereite aus Knoblauch, Zwiebeln und Paprika eine cremige Paste im Mixer zu.
  • Heize den Ofen auf 180 Grad vor.
  • Streiche die Paste nun auf den Blumenkohl und gieße den Sherry und den Zitronensaft darüber. Backe den Kohl jetzt im Ofen etwa 1 Stunde und 20 Minuten lang, bis dieser leicht gebräunt aussieht.
  • Dann gießt du pürierte Tomaten zum Blumenkohl und backst ihn für weitere 10 Minuten. Zum Schluss die Mandeln in der Pfanne bräunen und zusammen mit Kräutern über den fertigen Blumenkohl geben.

Glutenfreie Tarte

ZUTATEN

  • 230g glutenfreies Mehl
  • 120g Margarine oder vegane Butter

Füllung:

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3-4 Karotten, geraspelt
  • 250g Maronen
  • 250g Pilze
  • 2 EL Olivenöl
  • 225g Mandelfrischkäse (vegan)

 

  • 3 EL Cranberries
  • 3 EL Maronen
  • 1 EL Thymian
  • 1 EL Öl

ZUBEREITUNG

  • Für die glutenfreie Tarte mixe aus glutenfreiem Mehl, Wasser, Margarine und etwas Salz einen Teig und rolle diesen aus. Dann kommt der Teig in die Tarte Form und wird kalt gestellt.
  • Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.  
  • Für die Füllung gib Zwiebeln, Knoblauch, Esskastanien, Karotten, Pilze, Öl und Thymian in eine Pfanne und lasse die Zutaten etwa 10 Minuten schmoren, bis sie sehr weich sind. Dann gib veganen Frischkäse dazu und koche die Masse weitere 10 Minuten. Die Kastanien-Karotten-Mischung streichst du nun auf den Teigboden und backst das Ganze für 35-40 Minuten.
  • Danach brätst du weitere Esskastanien, getrocknete Cranberries, Thymian und Öl in einer Pfanne an und gibst diese als Deko über die fertige Tarte. 
  • Bereite dir je nach Geschmack noch eine Soße aus Johannisbeermarmelade und Öl zu. Dies gelingt dir, indem du die Marmelade mit dem Öl im Topf erhitzt und über der Tarte verteilst. 

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant