category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Brausepulver Bonbons © stock.adobe.com/nblxer

Bunter Knisterspass: Kreative Rezepte mit Brausepulver

Bunt, prickelig und super lecker: Brausepulver schmeckt nach Kindheit und einer Menge Spaß. Das Knister-Pulver ist außerdem noch weitaus vielseitiger als man denkt. Koch-Mit zeigt kreative Rezepte mit Brausepulver.

Zitrus-Brausepulver-Kuchen

Brausepulverkuchen

Fantakuchen kennt wohl jeder von Kindergeburtstagen, hast du aber schon mal Brausepulverkuchen probiert? Das saure Pulver gibt dem Kuchen einen ganz besonderen Kick und schmeckt nicht nur den Kids. Wer es extra prickelig mag, kann auch den Zuckerguss mit dem sauren Pulver verfeinern.

Zutaten

  • 350 g Weizenmehl
  • 200 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Zitronenaroma/Zitronenzeste
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200 ml Zitronenlimonade
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 2 Päckchen Brausepulver Zitronengeschmack

Für den Guss:

  • 250 g Puderzucker
  • 4 EL Zitronensaft
  • 1 Päckchen Zitronen- oder Orangenbrausepulver
  • Speisefarbe nach Belieben

Zubereitung

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Die Butter mit einem Handmixer schaumig schlagen. Nach und nach den Zucker einrühren. Das Zitronenaroma oder die Zitronenzeste und die Prise Salz hinzugeben. Die Eier einzeln unterrühren. In einer separaten Schüssel das Mehl, Brausepulver und Backpulver vermischen. Langsam die Mehlmischung in die Butter-Zucker Mischung rühren. Dann die Zitronenlimonade einrühren, bis ein homogener Teig entsteht. Eine Kastenform einfetten und den Teig in die Form füllen. 20-30 Minuten backen. Vor dem Herausholen die Stäbchenprobe durchführen. Den Kuchen zum Abkühlen auf ein Rost legen.

Für die Glasur in einer Schüssel den Puderzucker mit dem Zitronensaft, dem Brausepulver und dem Zitronenbrausepulver vermischen. Die Glasur mit einem Löffel auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen und fest werden lassen.

Würdest du Brausepulver-Kuchen essen? Verrate es uns gern in den Kommentaren.


Ähnliche Artikel

Gesunde Limonade selber machen

Süß,süßer, dolci: Italienische Desserts

Gesund naschen: Fruchtleder selber machen


Knister-Bonbons

Brausepulver Bonbons

Auch leckere Knister-Bonbons lassen sich mit Brausepulver ganz leicht selbst machen. Wähle dafür einfach deinen liebsten Brausepulvergeschmack aus und kombiniere ihn mit dem passenden Saft. Wir haben uns für die rosa Version in der Geschmacksrichtung Himbeer entschieden.

Zutaten

  • 150 g Brausepulver “Himbeer”
  • 150 g Zucker
  • 5 EL Himbeersaft
  • etwas Puderzucker

Zubereitung

Hitzefeste Pralinen- oder Bonbonformen mit Backtrennspray einsprühen. In einem kleinen, hohen Topf den Zucker zusammen mit dem Saft aufkochen lassen. Etwa 10 Minuten lang einkochen lassen, bis er dickflüssig ist und nahezu die Konsistenz von Sirup hat. Immer wieder rühren und aufpassen, dass das Ganze nicht anbrennt. Dann das Brausepulver einrühren und vom Herd nehmen. Vorsicht, die Mischung schäumt stark! Mit Hilfe eines Trichters oder einer Dosierflasche in die Formen füllen und darin auskühlen lassen. Die ausgekühlten Bonbons in puderzucker wälzen, damit sie nicht an den Fingern kleben.

Joghurt, Molke oder Buttermilch mit Brausepulver

Selbst gemachter Protein Shake

Brausepulver schmeckt nicht nur toll im Kuchen oder als Bonbon, sondern ist auch perfekt geeignet, um Milchmischgetränke aufzupeppen oder Joghurt zu verfeinern. Dazu nimmst du einfach eine Portion oder ein Glas Joghurt/Molke/Buttermilch, vermischst sie mit einem Tütchen Brausepulver deiner Wahl – und fertig ist der leckere Milchmix! Je nach Vorliebe, kannst du das Ganze auch noch mit frischen Früchten deiner Wahl ergänzen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant