category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Fruchtleder © stock.adobe.com/tktyfy

Gesund naschen: Fruchtleder selber machen

Fruchtgummi-Fans aufgepasst: Die leckeren Naschereien gibt es auch in gesund. Koch-Mit zeigt, wie man ganz einfach gesundes Fruchtleder selbst macht.

Woraus besteht Fruchtleder?

Fruchtleder besteht – oh Wunder – aus Früchten! Und zwar aus nichts anderem. Deshalb ist das Naschwerk nicht nur lecker, sondern auch super gesund. Ein weiterer Pluspunkt: Die Herstellung ist gar nicht kompliziert und klappt ohne Kochen. Das Obst wird erst püriert, dann auf einem Blech dünn ausgestrichen und anschließend mehrere Stunden im Dörrautomat oder Ofen getrocknet … fertig!

Würdest du Fruchtleder selbst machen? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar.

Welches Obst eignet sich für Fruchtleder?

Fruchtleder

Du kannst so gut wie alle Obstsorten in Fruchtleder verwandeln. Dabei solltest du allerdings darauf achten, dass der Zuckergehalt der verschiedenen Obstsorten unterschiedlich ist. Wenn du reife und süße Früchte verwendest, brauchst du kein Süßungsmittel hinzuzufügen. Dazu zählen zum Beispiel Bananen, reife Mangos, Äpfel und Birnen. Bei eher saurem Obst wie Quitten, Zitrusfrüchten oder Rhabarber kannst du mit etwas Honig oder Agavendicksaft nachhelfen. Doch nicht nur Obst kann zu Fruchtleder verarbeitet werden, auch ein Mix mit Gemüse gelingt ohne Probleme. Möhren oder Spinat beispielsweise passen gut zu Äpfeln oder Birnen. Auch Kräuter, Samen oder Nüsse können dem Fruchtleder beigefügt werden und sorgen für einen tollen Crunch.

Welche Geräte benötigst du zur Herstellung?

gastroback mixer

Der Gastroback Mixer zerkleinert selbst härtere Zutaten ohne Probleme und sorgt für eine feine Konsistenz.

Als erstes benötigst du zum Herstellen des Pürees einen leistungsstarken Mixer. Denn je feiner das Püree, desto schöner und gleichmäßiger wird das Fruchtleder und desto besser lässt es sich auf dem Blech verteilen.

Für den Trockenprozess eignet sich am besten ein Dörrautomat. Dieser sorgt dafür, dass die Wärme gleichmäßig verteilt wird und die Luft während des Trockenprozesses gut zirkulieren kann. Wenn du keinen Dörrautomat besitzt, kannst du das Fruchtpürree auch bei niedrigen Temperaturen im Backofen trocknen lassen. Dein Ofen benötigt dafür allerdings eine Umluftfunktion.

Doerrautomat

Der Rommelsbacher Dörrautomat besitzt mehrere Etagen, um verschiedene Sorten Obst und Gemüse effektiv zu trocknen.

Rezept: Fruchtleder selber machen

Mango Fruchtleder

Zutaten

  • 450 g Beeren oder Obst deiner Wahl
  • nach Belieben 1-2 Esslöffel Honig oder Agavendicksaft

Zubereitung

Die Früchte im Mixer pürieren, bis ein feines Püree entsteht. Nach Belieben Süßungsmittel hinzugeben. Das Püree dünn auf einem mit Backpapier ausgelegten Ofenblech oder dem Blech des Dörrautomaten verstreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 80 Grad (Umluft) ca. 3-4 Stunden trocknen lassen. Wenn du einen Dörrautomat benutzt, das Püree ca. 5 Stunden auf Stufe 3 trocknen lassen. Nach der Zeit vorsichtig mit dem Finger testen, ob das Fruchtleder noch klebrig ist. Falls dies der Fall ist, noch etwas länger trocknen lassen. Wenn es fertig ist, das Leder in Streifen schneiden, aufrollen und in einem luftdichten Behälter aufbewahren … oder direkt genießen 🙂

Video: Fruchtlederlollies aus dem Dörrautomat

Zum Rezept geht es hier

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant