category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Klassischer Pfundstopf aus dem Ofen ©stock.adobe.com/Daniel Vincek

Klassischer Pfundstopf aus dem Ofen

Weihnachten, Silvester, Geburtstage. Das Jahr ist voller Feiertage. Was auf einer Party niemals fehlen darf, ist ausreichend Essen, das jeden satt und glücklich macht. Koch-Mit hat DAS Rezept für DIE Party im Jahr. Den Pfundstopf!

Wenn eine Party oder Feier geplant ist, macht man sich viele Gedanken: Wie viele Leute werden kommen? Was kann man zu Essen anbieten? Für was auch immer man sich am Ende entscheidet, es sollte möglichst aller Leute Geschmack treffen, möglichst schnell gehen und sehr sehr lecker sein! Es gibt ja schließlich noch andere Dinge, die gemacht werden müssen und so kriegt man alles unter einen Hut. Oder eben in einen Topf! Bestes Timing für den Pfundstopf.

Keine Party ohne Pfundstopf

Ein riesengroßer Topf gefüllt mit Fleisch, Gemüse und Sauce. Seinen Namen hat er von dem, was man tut: von jeder Zutat immer genau 1 Pfund verwenden! Man kann sich also schon denken, dass das eine mächtig große Portion wird. Das Rezept reicht für 10 – 12 Personen, ist schnell im Ofen und braucht dann erstmal keine Aufmerksamkeit mehr. Jede Zutat im Topf wird geschichtet, am Ende wird alles mit Soße bedeckt und lecker gebacken.

Pfundstopf für 12 – 15 Personen

Als leckere Beilage zum Pfundstopf passen Brot, Reis oder Kartoffeln. Auch wenn das Rezept von einem Pfundstopf spricht, raten wir von Koch-Mit, einen Bräter zu benutzen, weil dieser ein großes Fassungsvermögen hat und darin alle Zutaten leicht Platz finden.

Zutaten:

  • Rindergulasch (500 g)
  • Schweinegulasch (500 g)
  • Hackfleisch (500 g – Schwein/Rind, je nach Vorliebe)
  • Mettwürstchen oder gemischte Würstchen, z.B Cabanossis (500 g)
  • Durchwachsener Speck (500 g)
  • Tomaten (500 g)
  • Gemüsezwiebeln (500 g)
  • Paprika (500 g)
  • Champignons (500 g)
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß zum Würzen
  • Butter zum Einfetten des Topfs oder Bräters

Für die Sauce:

  • Schaschliksauce (500 g)
  • Zigeunersauce (500 g)
  • Crème Fraîche oder Schmand (500 g, kann auch gemischt werden)
  • Sahne (500 ml)
Verschiedene Fleischwürste auf einem Holzbrett serviert, mit Oliven und Tomatensoße

Der Pfundstopf ist eine mächtige Angelegenheit, in der das Fleisch die Hauptrolle spielt – ein Topf geschichtet mit Fleisch und Gemüse.

Los geht’s!

Schritt 1:
Zunächst den Ofen vorheizen auf 180 Grad Umluft / 200 Grad Ober-Unterhitze. Dann den Bräter mit der Butter ordentlich einfetten.

Schritt 2:
Jetzt die Zwiebel schälen, Paprika und Tomaten waschen, Champignons bürsten. Die Zwiebel halbieren und mit der Paprika in 1cm dicke Streifen schneiden (ungefähr zeigefingerdick). Anschließend die Champignons sowie die Tomaten vierteln. Als letztes die Würstchen in Scheiben schneiden und den Speck klein würfeln.

Schritt 3:
Für die Sauce alle Zutaten zusammen in eine große Rührschüssel geben und ordentlich miteinander vermengen. 1 Prise Salz, 1 EL Pfeffer und 1 EL Paprikapulver hinzugeben und unterrühren. Schüssel beiseite stellen.

Schritt 4:
Nun alle Zutaten in folgender Reihenfolge in den Bräter schichten: Als erstes die Tomaten auslegen und das Rinder- und Schweinegulasch darüber verteilen. Nun die Zwiebeln auslegen und darüber die Champignons schichten. Darauffolgend die Mettwürsten verteilen und den Speck. Als letztes die Paprika auslegen und das Hackfleisch verteilen. Die Soße in den Bräter geben und nicht umrühren. Sie verteilt sich automatisch. Wichtig zu beachten ist hierbei auch, dass alle Zutaten im Bräter mit Soße bedeckt sind.

Schritt 5:
Deckel auf den Bräter setzen und für 2 Stunden in den Ofen damit.

Nach 2 Stunden ist der Pfundstopf fertig. Möchte man mehr Sauce haben, kann man den Bräter entnehmen und servieren, soll das Gericht besser einkochen, noch weitere 30 – 45 Minuten im Ofen lassen.

Guten Appetit!

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant