category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Pfannenpizza mit Tomaten ©stock.adobe.com/NARONG

3 Rezepte für Pfannenpizza | Es geht auch ohne Ofen

Pizza aus der Pfanne ist eine schöne Alternative zum Ofen. Auf dem Herd wird Pizza fast genauso gut wie auf dem Backblech. Probier es aus!

Ob mit Fleisch, Fisch oder ganz vegetarisch: Pfannenpizza kannst du ganz nach deinem Geschmack belegen. Du brauchst kein ganzes Blech zuzubereiten, sondern hast dank der Pfanne die perfekte Größe. Und da du den Teig dafür selbst zubereitest, kommt in die Pfannenpizza auch nur rein, was du willst.

Zunächst gibt’s das Rezept für den Teig, den du für jede Pfannenpizza brauchst. Anschließend folgen drei Rezept-Ideen, mit denen du den fluffigen Boden nach Belieben belegen kannst.

Falls du den Boden nicht selbst machen willst, kannst du auch Pfannenpizza mit Fertigteig zubereiten. Und falls du einen Pizzateig ohne Hefe verwenden möchtest, haben wir das passende Rezept ebenfalls dazu.



Basisrezept für Pfannenpizza

Zutaten für 4 kleine Pizzen

  • 350 g Weizenmehl (Typ 550)
  • 200 ml Wasser
  • 2 TL Trockenhefe
  • 2 TL Olivenöl
  • Prise Salz

Zubereitung

Schritt 1

Vermenge alle Zutaten in einer Schüssel und knete sie zu einem glatten Teig. Falls er noch zu feucht ist, kannst du etwas Mehl hinzugeben. Ist er hingegen zu trocken, gib Wasser hinzu.

Schritt 2

Decke die Schüssel mit einem Tuch ab und lass den Teig an einem warmen Ort für 45 bis 60 Minuten gehen. Er sollte am Ende deutlich an Volumen zugenommen haben.

Schritt 3

Nimm nun den Teig aus der Schüssel und teile ihn in vier gleich große Stücke. Rolle sie auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche aus, sodass sie in etwa dem Durchmesser des Pfannenbodens entsprechen, die du verwenden willst.

So weit, so gut fürs Erste. Weiter geht’s mit unterschiedlichen Belag-Vorschlägen.

Pfannenpizza Margherita

Zutaten 

  • 4 EL Öl
  • 1 Dose passierte Tomaten
  • 2 Mozzarella (alternativ als Streukäse)
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • Oregano zum Würzen

Zubereitung

Schritt 1

Wasche die Basilikumblätter und lege sie auf einem Küchentuch beiseite. Den Mozzarella schneidest du in Scheiben und teilst die Anzahl der Scheiben durch vier.

Schritt 2

Erhitze in einer Pfanne einen Esslöffel Öl und lege einen der Pizzaböden für zwei Minuten hinein. Schließe den Deckel der Pfanne.

Schritt 3

Wende die Pizza und bestreiche die Oberseite mit Tomatensauce. Lege das erste Viertel der Mozzarella-Scheiben auf die Pfannenpizza, schließe wieder den Deckel und lass alles für fünf bis sieben Minuten weiterbacken. Achte dabei darauf, dass der Boden nicht anbrennt. Sobald der Käse geschmolzen ist, kann serviert werden.

Schritt 4

Hol die Pizza aus der Pfanne und leg sie auf einen Teller. Verteile ein paar Basilikumblätter auf dem Käse und streue etwas Oregano darüber. Fertig ist die erste Pfannenpizza. Wiederhole den Vorgang drei weitere Male.


Pfannenpizza mit Tomaten von oben

In Sachen Belag kannst du dich bei der Pfannenpizza komplett austoben.


Pfannenpizza unter Gemüsebeet

Zutaten

  • 4 EL Öl
  • 1 Dose passierte Tomaten
  • 1 gelbe Paprika
  • 200 g Kirschtomaten
  • 1 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 200 g Pizzakäse
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Schritt 1

Wasche als Erstes das Gemüse. Schneide den Strunk aus der Paprika, halbiere sie, entferne die Kerne und schneide die Hälften in Streifen. Entferne bei der Zucchini die Enden und schneide sie in Scheiben. Die Kirschtomaten halbierst du. Entferne die äußerste Schicht der Zwiebel, halbiere sie und schneide sie in dünne Scheiben.

Schritt 2

Erhitze nun einen Esslöffel Öl in der Pfanne und lege den ersten Pizzaboden für zwei Minuten bei geschlossenem Deckel hinein.

Schritt 3

Wende den Teig und bestreiche die Oberfläche mit Tomatensauce. Anschließend kommt das Gemüse darauf. Den Abschluss bildet der Käse. Lasse alle für fünf bis sieben Minuten bei geschlossenem Deckel weiterbacken. Die Pfannenpizza ist servierfertig, sobald der Käse geschmolzen ist.

Pfannenpizza mit Lachs

Zutaten

  • 4 EL Öl
  • 1 Dose passierte Tomaten
  • 200 g Pizzakäse
  • 100 g Räucherlachs
  • 200 g Schmand
  • 200 g Rucola
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Schritt 1

Den Rucola waschen und zum Abtropfen in einem Sieb beiseite stellen.

Schritt 2

Ein Esslöffel Öl in der Pfanne erhitzen und den ersten ausgerollten Teig hineinlegen. Für zwei Minuten bei geschlossenem Deckel anbraten und anschließend wenden.

Schritt 3

Den Teig mit Tomatensauce bestreichen und ein bisschen vom Räucherlachs darauf verteilen. Anschließend kleine Schmand-Kleckste auf die Pfannenpizza geben, mit Käse bestreuen und für fünf bis sieben Minuten bei geschlossenem Deckel weiterbacken lassen.

Schritt 4

Hole nun die Pizza von der Pfanne und lege sie auf einen Teller. Mit ein bisschen Rucola bedecken sowie Salz und Pfeffer würzen – und schon kann serviert werden. Guten Appetit!


 

Mein Fazit:

   

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant