category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Pasta und Spargel ©stock.adobe.com/HLPhoto

Pasta mit Spargel – für jede Nudel das passende Rezept

Spargel passt perfekt zu unterschiedlichsten Nudelsorten und lässt sich richtig lecker mit diesen kombinieren. Und dabei sind diese Gerichte auch noch ganz einfach zubereitet. Pasta mit Spargel ist quasi das rundum-sorglos-Paket vom Herd.


Wir lieben Spargel! Und wir lieben Nudeln! Also gibt es heute die volle Ladung Pasta mit Spargel. Egal ob Fusilli, Rigatoni oder Girandole, jede Nudel findet hier ihr passendes Gericht. Ihr seht schon, wo dieser Artikel hinführt. Also, dann mal los.

Pasta mit Spargel

So viele Pastasorten, so viel Auswahl. Benutzt einfach die, die euch am besten gefallen


Penne mit Bacon und Spargel

Zutaten:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 kleine rote Zwiebeln
  • 400 g grüner Spargel
  • 500 g Penne
  • 1 Prise Zucker
  • 200 g Bacon
  • 200 ml Sahne
  • 100 g Parmesan
  • 1/2 Bund Bärlauch
  • 50 g Parmesan
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
Pasta mit Spargel und leckerem Bacon

Fans von knusprigem Bacon können bei diesem Gericht ordentlich zuschlagen

Zubereitung

Schritt 1
Bereitet zuerst euer Gemüse vor. Dazu schält ihr den Knoblauch und die Zwiebeln und schneidet sie in sehr feine Würfel. Den Spargel wascht ihr, schält am unteren Ende ein Stück und schneidet ein Stück ab, falls er zu holzig ist. Lasst ihn abtropfen und schneidet ihn dann in mundgerechte Stücke.

Schritt 2
Gebt jetzt reichlich Wasser in einen Topf, salzt es und kocht es sprudelnd auf. Gebt eure Penne dann in den Topf und kocht sie nach Packungsanweisung al dente.

Schritt 3
Währenddessen erhitzt ihr eine beschichtete Pfanne und gebt dann den Speck hinein. Bratet ihn knusprig und holt ihn heraus. Gebt etwas Olivenöl in die Pfanne und werft dann den Spargel hinein. Würzt ihn mit Salz und etwas Zucker und bratet ihn für gut 4 Minuten ordentlich an. Fügt währenddessen die Zwiebeln und etwas später den Knoblauch hinzu.

Schritt 4
Wenn alles wunderbar duftet, gebt die Sahne hinzu, rührt mehrmals gut durch und würzt es dann mit dem Salz und dem Pfeffer. Lasst es kurz köcheln. Reibt jetzt euren Parmesan in eine Schüssel. Falls ihr schon geriebenen Parmesan habt, entfällt dieser Schritt. An der Stelle könnt ihr jetzt, wenn sie fertig sind, eure Nudeln abgießen. Fangt einen Schluck vom Nudelwasser auf und gebt es zum Spargel und der Sahne. Rührt einmal kurz durch und fügt dann eure Nudeln hinzu. Gebt noch gut 80 g des Parmesans hinzu und rührt alles ordentlich durch, damit sich der Parmesan schön mit der Sauce verbindet.

Schritt 5
Als letzten Schritt wascht ihr noch kurz euren Bärlauch ab, schüttelt ihn trocken und hackt ihn dann in grobe Stücke. Hebt ihn unter eure Nudeln und fügt noch die Bacon-Scheiben hinzu. Das geht am besten, wenn ihr sie etwas klein bröselt, so passen sie perfekt in die Nudeln. Wohl bekomms!


Nudelauflauf mit Lachs und weißem Spargel

Zutaten:

  • 500 g Rigatoni
  • 400 g weißer Spargel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 300 g Lachsfilet ohne Haut
  • 1 EL Butter
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • Einen Schuss Zitronensaft
  • 250 ml Sahne
  • 100 g Parmesan
  • 100 ml Weißwein
  • Etwas Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer
  • Etwas Zucker
  • Olivenöl zum Braten
  • Etwas Petersilie zum Dekorieren
Pasta mit Spargel und Lachs als Auflaf

Schmeckt wie im Restaurant: Nudelauflauf mit Lachs und Spargel

Zubereitung

Schritt 1
Knöpft euch zuerst den Spargel vor. Dazu wascht ihr ihn kurz und tupft ihn dann trocken. Schält ihn großzügig, damit keine holzigen Fasern übrig bleiben. Euren Knoblauch, sowie die Zwiebeln schält ihr ebenfalls. Schneidet beides in feine Würfel. Wascht die Petersilie kurz ab und entfernt die Stiele. Bringt nun etwas Wasser zum Kochen.

Schritt 2
Salzt euer Wasser und gebt Zucker, sowie Salz und die Butter hinein. Legt dann den weißen Spargel hinein und lasst ihn für 10 Minuten kochen. So könnt ihr ihn später ganz entspannt im Auflauf fertig kochen lassen.

Schritt 3
Während der Spargel blubbert, schneidet ihr euer Lachsfilet in mundgerechte Stücke. Würzt es dann noch mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft. Nehmt einen beschichteten Topf zur Hand, gebt etwas Olivenöl hinein und erhitzt es. Werft eure Zwiebeln in den Topf und dünstet sie glasig. Fügt den Knoblauch noch hinzu und dünstet ihn mit. Löscht das Ganze dann mit dem Weißwein ab. Lasst es jetzt noch für gut 2 Minuten köcheln und gebt dann die Gemüsebrühe, sowie die Sahne hinzu. Würzt alles kräftig mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Und hier meinen wir wirklich kräftig, da die Nudeln viel Würze aufsaugen. Rührt dabei mehrmals um.

Schritt 4
Heizt nun euren Ofen auf 160 Grad vor. Schnappt euch eure Auflaufform und gebt eure Rigatoni hinein. Verteilt den Lachs und den Spargel gleichmäßig in der Auflaufform.Gebt dann eure Sauce hinein,schiebt ihn für 40 Minuten in den Ofen.  5 Minuten bevor der Auflauf fertig ist, streut ihr noch euren Parmesan über den Auflauf. Holt ihn dann aus dem Ofen, lasst ihn etwas abkühlen und dekoriert ihn mit der Petersilie. Pasta mit Spargel aus dem Ofen!


Nudelpfanne mit Hähnchen und grünem Spargel

Zutaten:

  • 250 g grüner Spargel
  • 1 Chili
  • 1 Knoblauchzehe
  • Eine handvoll Basilikum
  • 250 g Hähnchenbrustfilet
  • 500 g Girandole
  • Etwas Zucker
  • 1 TL Butter
  • 250 ml Sahne
  • 150 g TK-Erbsen
  • Etwas Olivenöl
  • Etwas Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
Pasta mit Spargel, Hähnchen und Basilikum

Mit leckerem Hähnchen und frischem Basilikum bekommt diese Nudelpfanne einen italienischen Touch

Zubereitung

Schritt 1
Wie immer bereitet ihr zuerst eure Zutaten vor. Dazu wascht ihr den Spargel gründlich ab, schält ihn an der unteren Seite und schneidet ihn dort etwas ab. Den Knoblauch schält ihr und hackt ihn feine Würfel. Entfernt den Stiel von der Chili, halbiert oder viertelt sie und schneidet sie auch in Stücke. Das Basilikum wascht ihr auch kurz unter fließendem Wasser und schüttelt es danach trocken. Euer Hähnchen wascht ihr kurz ab, trocknet es mit einem Küchenpapier ab und schneidet es in mundgerechte Happen. Würzt es noch mit Salz und Pfeffer. Gebt dann ausreichend Wasser in einen Topf, salzt es und bringt es zum Kochen.

Schritt 2
Gebt eure Girandole für eure Pasta mit Spargel in das Wasser und kocht sie nach Packungsanweisung al dente. Füllt in einen zweiten Topf auch etwas Wasser, salzt es und gebt noch etwas Zucker, sowie eure Butter hinein. Lasst euren grünen Spargel hineingleiten und kocht ihn für 5 Minuten. Holt ihn dann heraus und stellt ihn kurz beiseite.

Schritt 3
Nehmt währenddessen eine Pfanne zur Hand, gebt Olivenöl hinein und bratet die Hähnchenstücke darin ordentlich an. Gebt die Sahne hinzu. Lasst alles kurz aufkochen. Gebt die TK-Erbsen hinein. Würzt eure Sauce dann noch mit Zitronensaft, Chili, dem Knoblauch, sowie Salz und Pfeffer. Setzt den Deckel darauf und lasst es für 4 Minuten köcheln.

Schritt 4
Fügt jetzt den Spargel wieder hinzu, rührt alles vorsichtig durch und schmeckt es noch einmal mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer ab. Gebt nun die fertigen Girandole hinzu und zieht die Pfanne von der heißen Platte. Rupft noch die Basilikumblätter von den Stielen und streut sie über die Pasta mit Spargel. Hebt die Blätter unter, lasst alles noch gut 1 Minute ziehen und serviert dann die leckeren Nudeln.


Crashkurs zur Spargelzeit: Unser Spargeleinmaleins

Spargelsaucen für jede Gelegenheit

Spargelrisotto


Pasta mit Spargel und Salsiccia

Zutaten:

  • 400 g Spaghetti
  • 450 g grüner Spargel
  • 4 Salsiccia mit Fenchel
  • 1 Becher Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Etwas Öl

Pasta mit Spargel und würziger Salsiccia

Total deftig und richtig würzig: Spaghetti mit Salsiccia und grünem Spargel

Zubereitung

Schritt 1
Setzt zuerst genug Wasser für die Spaghetti auf. Salzt es ausreichend und kocht es sprudelnd auf. Gebt dann eure Paste hinein und kocht sie nach Packungsanweisung al dente.

Schritt 2
Währenddessen bereitet ihr euren Spargel vor. Dazu schält ihr ihn am unteren Ende etwas. Falls er dort sehr holzig ist, könnt ihr noch ein kleines Stück entfernen. Schneidet den Spargel dann in gut 3-4 cm lange Stücke. Legt die Köpfe dann zur Seite, diese braucht ihr später.

Schritt 3
Nehmt jetzt eure leckeren, italienischen Würste zur Hand und schnappt euch ein richtig scharfes Messer. Schneidet dann längs an der Wurst die Pelle auf und zieht dann mit dem Messerrücken die Füllung von der Haut. Passt aber auf, der Teil ist etwas schwierig. Wenn ihr die Pelle erfolgreich entfernt habt, schneidet ihr die Würstchen noch in dicke Scheiben. Gebt ein kleines bisschen Öl in eine tiefe Pfanne und bratet darin die Salsiccia knusprig an. Nehmt sie anschließend aus der Pfanne und stellt sie beiseite.

Schritt 4
Gießt jetzt eure Sahne in die Pfanne, in der ihr die Würste gebraten habt und erhitzt sie. Gebt dann die Spargelstücke ohne die Köpfe hinzu und kocht sie darin zugedeckt für gut 10 Minuten. Nach den 10 Minuten gebt ihr dann noch die Köpfe hinzu und kocht sie für 5 Minuten weiterhin zugedeckt mit.

Schritt 5
Schüttet eure Spaghetti ab, wenn sie al dente sind. Zu dem fertigen Spargel fügt ihr die Salsiccia wieder hinzu, rührt alles gut durch und gebt die Pasta dazu. Würzt alles noch einmal mit Salz und Pfeffer. Seid aber mit dem Salz vorsichtig, denn Salsiccia ist schon selbst sehr salzig. Schmeckt eure Pasta mit Spargel also nur etwas ab. Rührt zum Schluss alles noch einmal gut durch und serviert sie direkt aus dem Topf. Bon Appetito!


Pasta mit Spargel: Primavera Edition

Zutaten:

  • 350 g Fusilli
  • 250 g grüner Spargel
  • 250 g Champignons in Scheiben geschnitten
  • 200 g Brokkoli
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 g TK Erbsen
  • 1 EL Mehl
  • 200 ml Milch
  • 125 g Creme Fraiche
  • 3 EL Parmesan
  • Etwas Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer
Pasta mit Spargel, Brokkoli und Pilzen

Wenn ihr Lust auf noch mehr Gemüse habt, ist die Pasta Primavera genau das richtige für euch

Zubereitung

Schritt 1
Fangt wie immer mit eurer Pasta an. Gebt dazu genug Wasser in einen großen Topf und salzt es ordentlich. Bringt es zum kochen und gebt dann die Fusilli hinein und kocht sie für eure Pasta mit Spargel nach Packungsanweisung al dente.

Schritt 2
Währenddessen schnibbelt ihr euch durch euer Gemüse. Wascht dazu den Spargel, die Erbsen und den Brokkoli. Putzt die Champignons und schält den Knoblauch. Entfernt ein Teil des Strunks der Pilze und schneidet sie dann in großzügige Scheiben. Beim Brokkoli entfernt ihr auch zuerst den Strunk, trennt die Röschen ab und schneidet sie gegebenenfalls in kleinere Stücke. So werden sie gleichmäßig gar. Schält den Spargel etwas an der unteren Seite und schneidet ein Stück ab, falls er zu holzig ist. Schneidet den Knoblauch in feine Würfel.

Schritt 3
Nehmt jetzt eine tiefe, beschichtete Pfanne zur Hand. Gebt etwas Öl hinein, erhitzt es und werft dann die Pilze und den Spargel dazu. Lasst alles dann auf mittlerer Hitze für 5 Minuten dünsten. Nehmt das Gemüse dann wieder aus der Pfanne, aber stellt sie nicht zur Seite, ihr braucht die Pfanne noch.

Schritt 4
Gebt die 2 EL Olivenöl in die Pfanne und erhitzt es genauso, jedoch auf niedrigerer Hitze. Gebt euren gehackten Knoblauch hinein und dünstet ihn an. Wenn alles lecker duftet, gebt ihr euer Mehl und die Milch hinzu und kocht alles zusammen auf. Rührt jetzt die Creme Fraiche und den Parmesan ein und gebt noch Salz, Pfeffer und Muskatnuss hinzu. Lasst alles für gut 3 Minuten köcheln, sodass eine schöne Sauce entsteht. Fügt noch die gebratenen Champignons und den Spargel hinzu.

Schritt 5
4 Minuten, bevor die Garzeit der Nudeln endet, gebt ihr euren Brokkoli und die Erbsen mit ins Wasser. So spart ihr euch unnötigen Wasserverbrauch und müsst nicht noch einen Topf auf den Herd stellen. Lasst dann alles zusammen weiter kochen und schüttet es ab, wenn die Nudeln al dente sind. Schüttet dann alles zusammen in die Pfanne mit der Sauce und rührt die Zutaten gut durch. Schmeckt alles noch einmal mit Salz und Pfeffer ab. Falls eure Sauce zu dickflüssig ist, könnt ihr noch etwas Nudelwasser auffangen und sie damit verdünnen. Und jetzt: Lasst euch die Pasta mit Spargel: Primavera Edition schmecken!

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant