category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
Zwei Negroni-Cocktails vor einem Shaker mit Eiswürfeln und Orangenzesten. ©stock.adobe.com/tbralnina

Negroni | Der bitter-süße Cocktail aus Italien

Aus Italien kommen nicht nur Pizza und Pasta, sondern auch erstklassige Cocktails! Der Negroni ist ein echter Cocktail-Klassiker, der mit seinem bitteren und gleichzeitig frischen Geschmack begeistert. Wir zeigen dir, wie du den Aperitif zubereitest!

Unser Negroni basiert auf dem traditionellen Rezept: Gin, roter Wermut und Campari. Zur Dekoration geben wir Orangenzesten hinzu und ein paar Eiswürfel, damit der Cocktail so richtig erfrischend ist. Der Negroni ist ein Aperitif und wird traditionell vor dem Essen serviert.

Negroni: Das einfache Rezept


  • Vorbereitungszeit ca. 5 Min.
  • Kochzeit ca. 5 Min.
  • Schwierigkeit Einfach

Zutaten

Für 1 Portion - +
  • 1 Orange
  • 30 ml Gin
  • 30 ml roter Wermut
  • 30 ml Campari
  • Eiswürfel
Zwei Negroni-Cocktails vor einem Shaker mit Eiswürfeln und Orangenzesten.

Der Negroni ist ein Aperitif und wird in Italien vor dem Essen getrunken.

Zubereitung


Im ersten Schritt nimmst du einen Fadenschneider oder einen Sparschäler und schneidest damit dünne Streifen aus der Orangenschale heraus. Ein Zestenreißer funktioniert hier auch.


Als Nächstes füllst du ein Glas mit Eiswürfeln. Gib Gin, Wermuth und Campari in das Glas und verrühre alles gut miteinander.

Tipp: Am besten schmeckt der Negroni aus einem Tumbler.


Verdrehe die Orangenzeste in einander, bis etwas Saft austritt und gib sie dann im Ganzen in das Glas. Jetzt musst du den Drink nur noch servieren oder direkt genießen.

Wissenswertes

Gibt es Variationen des klassischen Negroni?

Es gibt viele Varianten des originalen Negroni, zum Beispiel den Negroni sbagliato, bei dem der italienische Schaumwein Spumante den Gin ersetzt. Andere bekannte Negroni-Kreationen sind der Negrosky mit Wodka statt Gin, oder der Boulevardier mit Bourbon Whiskey statt Gin. Außerdem gibt es noch den französischen Cocktail Lucien Gaudin mit Triple Sec und französischem Wermut statt des italienischen Wermut.

Kann man einen Negroni ohne Alkohol machen?

Obwohl der Negroni ausschließlich aus alkoholischen Zutaten besteht, kannst du den Cocktail auch gänzlich ohne Alkohol zubereiten. Heutzutage gibt es zu praktisch jedem alkoholischen Getränk ein alkoholfreies Pendant. Das gilt auch für Gin, roten Wermut und Campari.


Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant