category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
Kirschmarmelade in Gläsern. ©stock.adobe.com/Maria

Kirschmarmelade | Rezept wie von Oma

Omas liebster Brotaufstrich war natürlich selbst gemachte Marmelade – vorzugsweise aus Kirschen, denn die haben einen passenden sauer-süßen Geschmack. Mit diesem Rezept kannst du Kirschmarmelade selbst machen!

Sauerkirschen sind die perfekte Grundlage für eine geschmackvolle Kirschmarmelade. Durch ihre säuerliche Frische schmeckt die Marmelade besonders gut. Hast du dir genug Kirschen von den Obstbäumen oder aus dem Supermarkt geholt, kochst du sie einfach mit etwas Gelierzucker in einem Topf. Die fertige Kirschmarmelade füllst du in sterilisierte Schraubgläser. Am besten stellst du davon direkt ein paar mehr bereit – denn von diesem geschmackvollen Brotaufstrich möchtest du bestimmt gleich eine weitere Ladung zubereiten.

Hinweis: Die angegebene Menge der Kirschen im Rezept bezieht sich auf die Kirschen ohne Stiel und Kern.

Kirschmarmelade: Das Rezept


  • Vorbereitungszeit ca. 10 Min.
  • Kochzeit ca. 10 Min.
  • Schwierigkeit Einfach

Zutaten

Für 4 Portionen - +
  • 1 kg Sauerkirschen
  • 500 g Gelierzucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
Kirschmarmelade in Gläsern.

Süß und fruchtig: Kirschmarmelade.

Zubereitung


Zuerst schnappst du dir die Sauerkirschen, entfernst den Stiel und wäschst sie unter fließendem Wasser gründlich ab. Entsteine sie und prüfe, dass du danach wirklich 1 Kilogramm Kirschen hast.


Setze einen großen Kochtopf auf den Herd. Gib die Kirschen zusammen mit dem Gelierzucker hinein und püriere beides mit einem Pürierstab. Alternativ gibst du die Kirschen und den Gelierzucker in einen Mixer und anschließend in den Kochtopf. Koch die Kirsch-Zucker-Masse nun für mindestens 3 Minuten sprudelnd und gib dabei den Spritzer Zitronensaft hinzu. Stelle währenddessen verschließbare, sterile Gläser bereit.


Teste mithilfe der Gelierprobe, ob die Marmelade schon fest wird: Dazu gibst du ca. 2 Teelöffel der Marmelade auf einen Teller und lässt sie erkalten. Wenn sie fest wird, ist sie fertig. Andernfalls lässt du die Marmelade noch weiter köcheln.

Tipp: Möchtest du eine klare Marmelade, schöpfst du während des Kochens den entstehenden Schaum mit einer Schöpfkelle ab.


Sobald die Marmelade fertig gekocht ist, den Topf vom Herd nehmen und die Flüssigkeit durch ein Sieb in die Gefäße gießen. Diese verschließen und die Marmelade abkühlen lassen. Fertig ist deine selbst gemachte Kirschmarmelade!

Wissenswertes

Welche Kirschen eignen sich am besten für Marmelade?

Für eine Marmelade sind Sauerkirschen super geeignet, da sie viel Fruchtsaft enthalten. Außerdem sind sie nicht so süß. Was zunächst seltsam für eine Marmelade klingt, hat aber einen einfachen Hintergrund: Da der Gelierzucker süß genug ist, gleichen die sauren Kirschen den Geschmack der Marmelade hervorragend aus.

Wie lange ist selbst gemachte Kirschmarmelade haltbar?

Deine selbst gemachte Kirschmarmelade ist mindestens mehrere Monate haltbar. Lagerst du sie bei Raumtemperatur, im Dunkeln und luftdicht verschlossen, kann sie sogar bis zu zwei Jahre haltbar sein.


Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.