category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Frikandeln mit Pommes und Salat ©stock.adobe.com/ Quade

Frikandellen – die holländische Bratwurst mit Pfiff

Frittiert schmecken Sachen doppelt lecker! Genau das haben sich die Holländer gedacht und einfach mal eine frittierte Bratwurst erfunden, die genial schmeckt und richtig schnell zubereitet ist. Diese nennt sich Frikandel und ist eine tolle Abwechslung zur klassischen Bratwurst.

Was für uns die Bratwurst ist, ist für den Holländer die Frikandel. Dabei ist der Unterschied gar nicht so unglaublich groß, wie manch einer vielleicht denken mag. So eine Frikandel besteht nämlich auch, wie unsere Bratwurst eben, aus Hackfleisch, das von unterschiedlichen Tieren kommt. Das kann Schwein oder Rind sein. Hier in Deutschland kennt man auch die Hähnchenfrikandellen. Diese kann man beispielsweise in verschiedenen Supermärkten als Fertiggerichte kaufen. Einen gravierenden Unterschied zu den holländischen Frikandellen gibt es jedoch: In den Niederlanden dürfen die Fleischröllchen auch aus Pferdefleisch bestehen, was hier nicht so ohne weiteres möglich wäre.

Ein weiterer Unterschied: die Frikandellen kommen ohne Hülle, sprich ohne den Darm daher. Sie sind also eine unverpackte Bratwurst und müssen daher auch ein bisschen anders zubereitet werden. Im Klartext heißt das, dass die Frikandellen frittiert werden. Was erstmal verrückt klingt, schmeckt richtig gut! Man muss nur etwas umsichtiger und geduldiger bei der Vorbereitung des Fleischs vorgehen und bekommt richtig leckere Fleischröllchen. Diese können dann, ganz wie unsere Bratwürste, einfach in einem Brötchen serviert werden. Oder ihr schneidet sie auf und füllt sie mit Zutaten eurer Wahl. Dazu müsst ihr sie nur ein bisschen dicker formen.

Frikandeln in der Schale mit Sauce

Mit den klassischen Schälchen könnt ihr eure Frikandeln ganz einfach servieren


Passt perfekt als Beilage: Kartoffelsalat

Mehr Fleisch, mehr Glück: Cevapcici mit Ajvar

Zum Nachtisch an heißen Tagen: Unser No Bake Cheesecake


Holländische Frikandellen

Zutaten:

  • 250 g Schweinehackfleisch
  • ½ Bund Petersilie
  • 250 g Putenbrustfilet
  • 3 Scheiben Toast
  • Eine Knoblauchzehe
  • 2 Zwiebeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • 3 Eier
  • Chiliflocken
  • 100 ml Gemüsebrühe

Zubereitung:

Schritt 1
Euer wichtigstes Werkzeug ist der Mixer oder der Pürierstab, damit ihr den Teig für die Frikandellen perfekt herstellen könnt. Startet damit, dass ihr die Zwiebeln schält und in feine Würfel hackt. Dasselbe macht ihr mit der Knoblauchzehe. Wascht eure Petersilie kurz ab, schüttelt sie trocken und gebt sie mit Stiel in den Mixer oder der Küchenmaschine. Alternativ gebt ihr sie in ein hohes Gefäß, damit ihr alles später mit dem Pürierstab zerkleinern könnt.

Schritt 2
Werft eure beiden Fleischsorten zur Petersilie in den Mixer, respektiv in euer Gefäß. Gebt die Zwiebeln, den Knoblauch und das Toastbrot hinein und zerkleinert schon einmal alles grob. Schlagt die Eier auf, füllt sie zusammen mit der Gemüsebrühe hinein und würzt mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und den Chiliflocken. Bei den Chiliflocken könnt ihr ganz nach eurem Geschmack vorgehen, je nachdem, wie scharf ihr es mögt. Püriert jetzt alles ordentlich, damit eine gleichförmige Masse entsteht.

Schritt 3
Nehmt jetzt Frischhaltefolie zur Hand. Diese braucht ihr, damit ihr ganz einfach die Rollen formen könnt. Schneidet davon immer wieder ein Stück ab und gebt darauf einen Teil eurer Fleischmasse. Dreht sie dann zu einer Wurst ein. Wenn ihr sie füllen wollt, sollten die Frikandellen etwas dicker sein, damit ihr sie einfach aufschneiden könnt. Bringt währenddessen ausreichend Wasser in einem großen Topf zum kochen.

Schritt 4
Kocht nun die Frikandellen für ungefähr 7 Minuten kurz in der Frischhaltefolie an. Während sie im Wasser sind, gebt genug Öl in einen Topf und erhitzt es, damit ihr dann die Frikandellen schön frittieren könnt. Wenn die 7 Minuten um sind, holt ihr sie aus dem Topf, rollt sie aus der Frischhaltefolie und frittiert sie so lange, bis sie eine schöne Kruste haben. Zum Schluss könnt ihr sie ganz nach Belieben servieren. Wenn ihr euch für die gefüllte Variante entscheidet, füllt ihr sie ganz klassisch mit etwas Mayo und Ketchup und streut ein paar Zwiebelwürfel darüber.

Frikandeln mit Pommes und Salat

Super einfach und mit Pommes für jeden Kindergeburtstag geeignet: die Frikandeln

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant