category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Eistee mit Pfirsich ©stock.adobe.com/Brent Hofacker

Eis, Eis, Tee, Baby! Fruchtige Eistee Varianten zum Abkühlen

Neben Cola und Fanta ist vor allem der Eistee DAS Erfrischungetränk für den Sommer. Fruchtig herb mit einer leichten Süße ist ein selbstgemachter Eistee super für heiße Tage auf dem Balkon oder als kleine Erfrischung für zwischendurch im Schwimmbad oder am Badesee. Hier gibts 3 Rezepte zum Nachmachen.

Wer im Sommer auf der heimischen Terrasse schwitzt, der benötigt dringend eine Abkühlung. Gut, dass wir heute verschiedene Eisteevarianten für euch parat haben. Diese eisgekühlten Köstlichkeiten helfen euch garantiert durch den Sommer, schmecken dazu noch fruchtig frisch und sind ganz fix selbstgemacht. So sind es nur die Eiswürfel, die in der Glut dahinschmelzen.

Vorneweg ein paar Tipps zum Zubereiten der Eistees. Ihr solltet den Tee nach dem Ziehen direkt mit Eiswürfeln herunterkühlen, damit er nicht bitter wird. Verwendet in diesem Zusammenhang am besten mehr Tee als normal, da die Eiswürfel noch zusätzliches Wasser in eurem Eistee sind und er später sonst fad schmeckt. Den Zucker, Honig oder sonstige Süßungsmittel solltet ihr hingegen in den noch heißen Tee geben. So löst sich alles viel besser und euer fruchtiger Eistee wird auch entsprechend süß.

Eistees im Glas mit Zitrone

Ein Eistee sorgt für das Urlaubsgefühl im eigenen Zuhause

Ach und nicht zu vergessen: Den Eistee nur wenn er bei Zimmertemperatur ist in den Kühlschrank wandern lassen, ansonsten läuft er Gefahr, dass die süße Abkühlung trüb wird. Unser Geheimtipp: macht mit dem abgekühlten Eistee ein paar Eiswürfel. So wird euer Getränk nicht im Nachhinein verwässert und schmeckt immer genau richtig. Minzblätter sind übrigens eine tolle Deko für die fruchtigen Erfrischungen.


Klassischer Eistee

Zutaten:

  • 1 Liter Wasser
  • 4 EL Schwarzer – oder Pfirsich Früchtetee (oder 4 Teebeutel)
  • 3 EL Honig
  • 4 Pfirsiche
  • Saft einer Zitrone
  • Eiswürfel

Zubereitung:

Schritt 1
Zuerst kocht ihr euer Wasser mit einem Wasserkocher sprudelnd auf. Lasst es etwas abkühlen (es sollte ungefähr 90 Grad haben). Gebt dann euren schwarzen Tee hinein und lasst alles für gut 4 Minuten ziehen. Wenn ihr Pfirsichtee benutzt, muss dieser gut 8 Minuten ziehen.Währenddessen könnt ihr den Saft aus der Zitrone herauspressen und in einer kleinen Schale auffangen.

Schritt 2
Wenn euer Tee fertig ist, holt ihr die Beutel heraus oder schüttet ihn durch ein Sieb in ein anderes Gefäß. Rührt jetzt eure Esslöffel Honig hinein und schaut, dass sich alles gleichmäßig verteilt. Gebt dann eure Eiswürfel für eine Runde Schockfrosten in den Tee und lasst danach alles auf Zimmertemperatur abkühlen.

Schritt 3
Füllt den Zitronensaft in euren Eistee und rührt alles noch einmal kräftig durch. Schneidet eure Pfirsiche in grobe Spalten und gebt sie zu eurem Tee. Stellt ihn jetzt für mindestens 2 Stunden kalt. Wenn ihr das Rezept mit schwarzem Tee gemacht habt, raten wir euch, ihn für 4 Stunden ziehen zu lassen. So entfaltet sich das Pfirsicharoma aus den Stückchen besser.

Eistee mit Pfirsich

Der Klassiker unter den erfrischenden Getränken ist der Pfirsich-Eistee


5 Cocktailklassiker für Zuhause

Smoothies aus dem Vakuum mit Bosch

Wenns mal süßer sein darf: Freakshakes


Cherryberry Eistee

Zutaten:

  • 1 Liter Wasser
  • 4 EL Waldbeerentee (oder 4 Teebeutel)
  • 2 El Honig
  • 150 g Kirschen
  • Saft einer Limette
  • Eiswürfel

Zubereitung:

Schritt 1
Kocht wieder zuerst das Wasser im Wasserkocher, schüttet es in eine Karaffe und lasst es etwas abkühlen. Gebt euren Tee hinein. Lasst ihn 15 Minuten ziehen. Presst den Saft der Limette aus und füllt ihn in eine Schale.

Schritt 2
Wascht eure Kirschen ab. Entfernt von einer Hälfte die Stiele, falls sie noch welche haben, und halbiert sie. Die restlichen Kirschen lasst ihr einfach so, mit ihnen könnt ihr euren Eistee später schön dekorieren.

Schritt 3
Wenn euer Tee fertig gezogen hat, gießt ihn wieder ab oder entfernt die Teebeutel und füllt den Honig hinein. Verrührt beides gut und kühlt ihn mit den Eiswürfeln herunter. Fügt eure halbierten Kirschen hinzu und stellt ihn für mindestens 3 Stunden kalt. Merkt euch: je länger, desto intensiver schmeckt euer Eistee. Serviert ihn mit den restlichen Kirschen, mehr Eiswürfeln und einem Strohhalm.

Eistee: Der Cherryberry Eistee

Kirschig-lecker: der Cherryberry Eistee


Cold Brew Eistee

Zutaten:

  • 1 Liter Wasser
  • 4 EL Grüner Tee oder 4 Teebeutel davon
  • 2 Bio-Zitronen
  • Saft einer Limette
  • 2 EL Rohrzucker

Zubereitung:

Schritt 1
Beim Cold Brew Eistee geht ihr etwas anders vor. Hier gebt ihr euer Wasser einfach kalt in ein Gefäß und füllt dann euren Tee hinein. Lasst ihn jetzt für 8 Stunden oder über Nacht ziehen, damit sich alle Aromen schön entfalten können.

Schritt 2
Nachdem er ausreichend lange gezogen hat, holt ihr den Tee heraus. Siebt den Cold Brew dazu oder entfernt einfach nur die Teebeutel. Wascht eure Zitronen kurz ab und schneidet sie dann in Scheiben. Gebt sie in den Tee. Presst die Limette aus und fügt den Saft eurem Cold Brew Eistee hinzu. Lasst ihn dann noch einmal für 45 Minuten im Kühlschrank ziehen.

Eistee: Cold Brew Zitroneneistee

Süß und aromatisch im Geschmack. Der Cold Brew Eistee ist richtig klasse

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant