category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Kuerbiseiscreme © stock.adobe.com/anjelagr

Zuckersüsser Herbst: Die leckersten Desserts mit Kürbis

Mit Kürbis kann man nicht nur herzhafte Speisen zubereiten, sondern auch unheimlich viele leckere Süßspeisen zaubern. Koch-Mit zeigt die besten Rezepte für Kürbis-Desserts.

Ja, Kürbis kann man nicht nur herzhaft zu Suppe und Co verarbeiten. Auch in einem süßen Dessert macht sich das klassische Herbstgemüse hervorragend. Was man genau mit Kürbis machen kann? Das verraten wir dir hier in unseren Rezepten für unserer liebsten Desserts mit Kürbis.

Zuckersüßer Herbst: Die leckersten Desserts mit Kürbis

Schnelle Kürbis-Eiscreme (vegan)

Sogar Eis kann man aus Kürbis machen! So ungewohnt das klingt, solltest du es trotzdem mal ausprobieren, denn es schmeckt nicht nur fantastisch, sondern ist auch tausendmal gesünder als normale Eiscreme.

Kuerbiseiscreme

Zutaten

  • 2 Bananen
  • 3 EL Ahornsirup oder Agavensirup
  • 2 EL Pumpkin Pie Spice
  • 60 g Kürbispüree

Zubereitung

In einem Standmixer alle Zutaten mixen, bis die Masse eine cremige Textur hat. In eine verschließbare Dose füllen und einfrieren. Wenn die Eismasse zu hart ist, einfach einige Minuten antauen lassen. Zum Servieren nach Belieben mit Zimt und Kürbiskernen garnieren.


Noch mehr süße Rezepte mit Kürbis:


Kürbis Pudding

Auch Pudding lässt sich ohne Probleme aus Kürbis zubereiten. Aber immer daran denken: Rühren, rühren und nochmals rühren!

Kuerbis Pudding

Zutaten

  • 2 EL Maisstärke
  • 6 EL Zucker
  • 400 ml Milch
  • 1 Ei
  • 120 g Kürbispüree
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1/2 TL Zimt
  • Prise Salz
  • Prise Muskatnuss

Zubereitung

Ei und Milch in einer Schüssel verquirlen. In einer Pfanne Zucker und Maisstärke verrühren und erhitzen. Langsam die Ei-Milch-Mixtur hinzugeben, dabei konstant rühren. Für eine Minute aufkochen und weiter rühren. Von der Hitze nehmen.

In einer Schüssel alle weiteren Zutaten verrühren. Die Kürbis-Mixtur in die Pfanne gießen und gut verrühren. Die Hitze reduzieren und 3-4 Minuten bei konstantem Rühren köcheln lassen.

Von der Hitze nehmen, in Servier-Schüsselchen geben und in den Kühlschrank stellen zum Abkühlen. Mit Schlagsahne servieren.


Hafer Chocolate Chip Cookies mit Kürbis

In diesen Keksen vereinen sich drei Welten zu einem super leckeren Keks: Chocolate Chip Cookie, Haferkeks und Kürbis. Dreifach lecker!

Kuerbis Chocolate Chip Cookies

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 115 g feine Haferflocken
  • 1 TL Backpulver
  • 3/4 TL Salz
  • 1 3/4 TL gemahlener Zimt
  • 1/4 TL Muskatnuss
  • 1/4 TL gemahlener Ingwer
  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 großes Ei
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 250 g Kürbispüree
  • 200 g Chocolate Chips (Schokoladentropfen)
  • gehackte Walnüsse oder Pekannüsse (optional)

Zubereitung

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. In einer Schüssel das Mehl, die Haferflocken, Backpulver, Salz, Zimt, Muskatnuss und Ingwer vermischen und beiseite stellen.

In einer Rührschüssel Butter und braunen sowie weißen Zucker mit einem Handmixer verrühren. Dann das Ei, den Vanille-Extrakt und das Kürbis-Püree dazu geben und weiter verrühren. Die trockenen Zutaten hinzugeben und auf niedrigster Stufe vermischen. Die Chocolate Chips hinzufügen und den Teig 5 Minuten beiseite legen.

Jeweils 2 Esslöffel der Teigmasse auf ein Backblech geben und vorsichtig in die richtige Form drücken. Im vorgeheizten Backofen 12-14 Minuten backen und anschließend abkühlen lassen.


Kürbis Cheesecake-Schnitten

Das Tolle an Kürbis ist ja nicht nur der Geschmack und die Vielseitigkeit des Fruchtgemüses, sondern auch die schöne, knall-orangene Farbe. Die kommt bei diesen marmorierten Cheesecake-Schnitten besonders gut zur Geltung.

Zutaten

  • 8 Butterkekse
  • 4 EL ungesalzene Butter, geschmolzen
  • 1 EL Zucker
  • 450 g Frischkäse
  • 170 g Zucker
  • 1 EL Mehl
  • Prise Salz
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 2 große Eier
  • 200 g Kürbispüree
  • 1/2 TL gemahlener Zimt
  • 1/4 TL gemahlene Muskatnuss
  • 1/4 TL gemahlener Ingwer
Kuerbis Cheesecake

Zubereitung

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Butterkekse in einem Zerkleinerer zu Bröseln verarbeiten. Dann Zucker und Butter hinzufügen und weiter zerkleinern, bis alles vermischt ist. Die Mixtur auf das Backblech streichen und andrücken. Den Teig etwa 10 Minuten backen und abkühlen lassen.

Den Ofen auf 180 Grad herabschalten. In einer Schüssel den Frischkäse und den Zucker mit einem Handrührgerät etwa 3 Minuten verrühren, bis eine cremige Masse entsteht. Dann Mehl, Salz und Vanille-Extrakt hinzufügen und weiter rühren. Dann nach und nach die Eier hinzufügen. Beiseite stellen.

In einer weiteren Schüssel das Kürbispüree, Zimt, Muskatnuss und Ingwer vermischen. Die Frischkäse-Mixtur dünn auf den Keksboden streichen. Dann die Kürbismischung klecksweise hinzufügen und mit einem Zahnstocher oder einem Holzstab leicht vermischen, sodass eine schöne Marmorierung entsteht.

Den Kuchen etwa 45 bis 50 Minuten backen, bis der Kuchen durch ist. Auf einem Gitter abkühlen lassen und anschließend ca. 2-3 Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen.


Kürbistiramisu

Tiramisu mit Kürbis? Klingt ein bisschen verrückt, schmeckt aber richtig lecker. Das perfekte Dessert für den Herbst.

Kuerbistiramisu

Zutaten für 6 Portionen

  • 1 kleiner Hokkaidokürbis
  • 500 g Mascarpone
  • 225 ml Milch
  • 75 ml Espresso
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 EL Rum
  • 250 g Löffelbiskuits
  • 1 EL Kakaopulver

Zubereitung

Den Kürbis waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. In einem kleinen Topf mit ca. 80 ml Wasser weich kochen und anschließend im Standmixer oder mit einem Mixstab zu feinem Püree verarbeiten, dann abkühlen lassen.

In einer Schüssel Mascarpone mit Puderzucker und Vanillezucker sowie 75 ml Milch vermischen. Anschließend das Kürbispüree unterrühren.

Mit einer Espressomaschine frischen Espresso zubereiten. Abkühlen lassen und anschließend mit dem Rum und der restlichen Milch vermischen.

Eine Auflaufform mit Löffelbiskuits auslegen und die Hälfte der Espressomischung darüber träufeln. Die Hälfte der Kürbis-Mascarpone-Mischung darauf verteilen und glattstreichen. Darauf erneut eine Schicht Löffelbiskuits verteilen und leicht eindrücken. Die zweite Hälfte der Espressomischung darüber geben und mit der restlichen Mascarponecreme bedecken.

Das Tiramisu mindestens zwei Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen und zum Servieren mit Kakaopulver bestäuben.

Tipp: Statt des von uns verwendeten Rums kannst du auch Amaretto-Likör benutzen, der sorgt zusätzlich für einen leichten Marzipan-Geschmack, der toll zum herbstlichen Kürbis-Tiramisu passt. Wer dem Tiramisu außerdem einen winterlichen Touch verleihen möchte, kann das Kakaopulver zum Bestäuben des Tiramisu mit einer Prise Zimt vermischen.

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant