category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
Blaubeermuffins auf einem Teller ©stock.adobe.com/Pixel-Shot

Blaubeermuffins | Fixes Rezept für den Klassiker

Super saftig, süß und mit einer fruchtigen Frische – Blaubeermuffins sind der Klassiker unter den kleinen Küchlein. Mit diesem Rezept bekommst du die Muffins einfach und fix mit nur wenig Zutaten hin.

Muffins haben viel Platz für leckere Füllungen. Schoki, Nüsse oder – wie in diesem Rezept – Blaubeeren. Damit keine Verwirrung aufkommt: Blaubeere ist nur eine andere Bezeichnung für Heidelbeere. Deren fruchtige Säure harmoniert wunderbar mit dem süßen Muffinteig. Du kannst also auch saure Heidelbeeren prima verwenden.

Blaubeermuffins: Rezept für die Küchlein


  • Vorbereitungszeit ca. 10 Min.
  • Kochzeit ca. 25 Min.
  • Schwierigkeit Einfach

Zutaten

Für 12 Portionen - +
  • 200 g Blaubeeren
  • 250 g Weizenmehl
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise(n) Salz
  • 2 Eier
  • 80 ml Milch
  • 100 ml Öl
  • Butter zum Einfetten
Blaubeermuffins auf einem Teller

Saftig, fruchtig und einfach gemacht: Blaubeermuffins.

Zubereitung


Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) vorheizen. Blaubeeren verlesen und waschen. Anschließend abtropfen lassen oder vorsichtig abtrocknen.


Muffinförmchen oder ein Muffinblech einfetten oder kleine Papierförmchen hineinstellen, in die später der Teig gefüllt wird.


Das Weizenmehl in eine Schüssel geben. Zucker, Vanillezucker sowie Backpulver und Salz hinzugeben und alles gut vermischen. Die Eier hineinschlagen, Milch und Öl hinzufügen. Nun alle Zutaten verrühren, bis ein homogener Teig entstanden ist. Dabei hilft dir eine Küchenmaschine oder ein Handmixer.


Nun die Blaubeeren unterheben und den Teig auf die einzelnen Formen verteilen. Anschließend für ca. 25 Minuten in den Ofen schieben. Am Ende mit der Stäbchenprobe kontrollieren, ob die Muffins fertig sind. Dazu ein Holzstäbchen in die Mitte eines Muffins stechen. Wenn beim Herausziehen kein flüssiger Teig daran kleben bleibt, sind sie fertig.


Blaubeermuffins aus dem Ofen holen, abkühlen lassen und servieren.

Tipp: Du kannst die Muffins noch mit etwas Puderzucker oder einer Glasur toppen.

Wissenswertes

Kann ich frische Blaubeeren durch gefrorene ersetzen?

Ja, du kannst die gefrorenen Heidelbeeren genauso verwenden wie die frischen Beeren. Es kann allerdings sein, dass du die Muffins dann einen Moment länger backen musst. Um zu schauen, wann die Muffins fertig sind, hilft dir die Stäbchenprobe: Stecke ein Holzstäbchen in die Mitte der Muffins. Wenn noch Teig hängen bleibt, müssen die Muffins noch ein bisschen länger backen.


Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.