category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
  • Start
  • Nahrungsergänzungsmittel: Wie sinnvoll sind Zusatzpräparate?
nahrungsergaenzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel: Wie sinnvoll sind Zusatzpräparate?

Genau genommen, sind Nahrungsergänzungsmittel überflüssig – bei einer perfekten Ernährung zumindest. Realistisch betrachtet, sind wir jedoch fast alle sehr weit von einer perfekten Ernährung entfernt. Deswegen können Nahrungsergänzungsmittel für einen Großteil der Menschen durchaus sinnvoll sein.

Was sind Nahrungsergänzungsmittel?

Wie ihr Name bereits vermuten lässt, sind Nahrungsergänzungsmittel dazu bestimmt, die allgemeine Ernährung zu ergänzen. Bei den Präparaten handelt es sich um Konzentrate von Nährstoffen oder anderen Stoffen mit ernährungsspezifischer oder physiologischer Wirkung. Eingenommen werden Nahrungsergänzungsmittel in gering dosierter Form – vor allem als Pastillen, Kapseln, Tabletten, Pulver oder Tropfen. Wichtig ist, dass Nahrungsergänzungsmittel nicht zur Heilung von Krankheiten bestimmt, sondern vielmehr als Lebensmittel zu verstehen sind.

Pro Nahrungsergänzungsmittel

Konkrete Beispiele für Nahrungsergänzungsmittel können Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren, Ballaststoffe, Pflanzen- oder Kräuterextrakte sein. Wer sich ausgewogen ernährt, führt seinem Körper all diese Stoffe ausreichend zu, jedoch gibt es auch viele Menschen, die sich unausgewogen oder einseitig ernähren und deswegen einen Mangel an bestimmten Nährstoffen aufweisen.

Vitamine beispielsweise kann der Körper nicht allein herstellen, er braucht sie aber. Deswegen können sich Nahrungsergänzungsmittel vor allem bei Personen, die auf bestimmte Lebensmittel verzichten – Vegetarier, Veganer oder Schwangere zum Beispiel – als durchaus sinnvoll erweisen. Auch Senioren haben einen erhöhten Bedarf an bestimmten Nährstoffen. Da jedoch wohl kaum ein Mensch genau ausmachen kann, welche Nährstoffe seinem Körper nun wirklich fehlen, sollte die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln immer mit einem Arzt abgesprochen werden. Denn eine Überdosis an Nährstoffen ist ebenso wenig gut wie ein Mangel …

bio cocktail green and yallow smoothie

Rein theoretisch kann der Körper sehr gut ohne Ergänzungsmittel, wären da nicht Fertigprodukte und Co.

Contra Nahrungsergänzungsmittel

Menschen, die sich ausgewogen ernähren und dennoch zu Ergänzungsmitteln greifen, laufen Gefahr einer Überdosis. Vor allem die fettlöslichen Vitamine E, D, K und A sind dabei bedenklich, da sich diese im Körper anreichern und Organen wie der Niere schaden können. Zudem ist ein großes Problem vieler Nahrungsergänzungsmittel, dass einige Hersteller nicht die genaue Zusammensetzung des Präparats angeben. Dies kann zu leichten und schwerwiegenden allergischen Reaktionen führen.

Mein Fazit:

Wer sich ausgewogen ernährt, der braucht auch keine Nahrungsergänzungsmittel. Anders sieht das jedoch aus, wenn du bei deiner Ernährung auf irgendetwas verzichtest. Immer solltest du dich jedoch vor der regelmäßigen Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit deinem Arzt kurzschließen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.