category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Atkins Diaet © istetiana – gettyimages

Low Carb Extrem: Die Atkins Diät im Check

Robert Atkins wurde durch sein extremes Prinzip der Low Carb Ernährung berühmt. Doch was verbirgt sich wirklich hinter der Atkins Diät und wie empfehlenswert ist der strikte Verzicht auf Kohlenhydrate?

Wie funktioniert die Atkins Diät?

Robert C. Atkins ist der Mann, der mit seiner Atkins Diät den Grundstein für den weltweiten Low Carb-Hype legte. Obwohl es zwar bereits zuvor einige gab, die auf die Reduzierung der Kohlenhydrate pochten, zog es keiner so drastisch und zugleich erfolgreich durch, wie der Kardiologe Robert Atkins. Er selbst hat mit der kohlenhydratarmen Ernährung massigst abgenommen und veröffentlichte das Buch “Diät-Revolution” basierend auf seinen Erfahrungen. Die Atkins Diät macht sich ein Phänomen des menschlichen Stoffwechsels zunutze und zwingt ihn, seine Energie nicht wie bevorzugt aus Kohlenhydraten zu gewinnen, sondern seine Kohlenhydratreserven zu verbrauchen und schließlich auf die Energiegewinnung aus eingelagerten Fetten und Proteine auszuweichen.

Atkins Diaet

Robert Atkins hat mit seinem Ernährungsprinzip den Grundstein für den Low Carb-Hype gelegt.

Die Phasen der Atkins Diät

Werden dem Körper nicht genügend Kohlenhydrate zur Verfügung gestellt, so stellt er seinen Stoffwechsel von der Kohlenhydratverwertung auf die Fettverwertung um. Allerdings kann der Körper Fette nicht direkt als Energiequelle nutzen, sondern baut Fettsäuren in der Leber in sogenannte Ketonkörper um.

Phase 1: Die Einleitungsdiät

Zwei Wochen lang gibt es täglich nicht mehr als 20 Gramm Kohlenhydrate, die idealerweise in Form von Salat und Gemüse gegessen werden. Sämtliche Getreideprodukte, viele Obstsorten, stärkehaltige Lebensmittel und weitere kohlenhydrathaltige Nahrungsmittel sind verboten. Erlaubt sind jedoch Fleisch, Eier und Soja-Produkte.

Ursprünglich schrieb Atkins während der Einstiegsphase nicht mehr als 5 Gramm Kohlenhydrate vor, jedoch passte er sein Konzept schließlich an.

Phase 2: Die Reduktionsdiät

Die zweite Phase der Atkins Diät wird mehrere Wochen durchgeführt, es wird die eigene Kohlenhydratgrenze ermittelt. Dafür wird die Kohlenhydratzufuhr pro Woche um 5 Gramm erhöht, bis der Gewichtsverlust stagniert. Nimmst du nicht weiter ab, dann ist die Kohlenhydratmenge vor der Woche der Gewichtsstagnation deine kritische Grenze, die du nicht überschreiten solltest. Diese Grenze ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Erlaubt sind die dieser Phase auch Nüsse, einzelne Obstsorten, Käse, Blumenkohl und Co.

Phase 3: Die Vor-Erhaltungsphase

In dieser Phase solltest du deinem Wunschgewicht bis auf drei bis vier Kilo nahe kommen. Nun gilt es, mit Lebensmitteln und ihrer Wirkung auf deinen Körper zu experimentieren, deine Grenzen herauszufinden. Die Kohlenhydratmenge wird nun um bis zu 10 Gramm pro Woche erhöht, solange du immer noch leicht abnimmst.

Phase 4: Die Erhaltungsphase

Ist dein Zielgewicht erreicht, stellt die letzte Phase der Atkins Diät deine dauerhafte Ernährungsform dar. Idealerweise hast du gelernt, deinen Körper und dein Essverhalten zu kontrollieren. Empfohlen wird nun viel Gemüse und Fisch, Fleisch, Eier und Obst, auch komplexe Kohlenhydrate sind in kleinen Mengen erlaubt – Teigwaren und Kartoffeln sind jedoch nach wie vor die absolute Ausnahme.

Atkins Diaet

Hauptsächlich besteht der Speiseplan bei der Atkins Diät aus Fetten und Eiweißen.

Kritik an der Atkins Diät

Mit einem Fettgehalt über 50 Prozent gilt die Atkins Diät laut Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung als nicht ausgewogen und zu einseitig. Darüber hinaus gehen einige Experten davon aus, dass eine derartige Ernährungsweise zu Nieren- und Leberschäden, Herz-Kreislauf-Beschwerden sowie Akne und Verstopfungen führen kann.

Außerdem haben Anhänger der Atkins Diät häufig mit Mund- und Körpergeruch zu kämpfen. Der Grund dafür ist die Entstehung von Aceton als Nebenprodukt beim Fettstoffwechsel. Deswegen wird Atkins Anhängern auch geraten, sehr viel Wasser zu trinken, um die Ketonkörper aus dem Körper zu schwemmen. Darüber hinaus kann es bei einer derart einseitigen Ernährung schnell zu einem Vitamin- oder Mineralstoffdefizit kommen, weswegen Robert Atkins bei seiner Diät Nährstoffpräparate als Ergänzung empfiehlt.

Mein Fazit:

Der sicherste Weg zu einem gesunden, vitalen und fitten Körper ist eine ausgewogene Ernährung aus komplexen Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen, die den Organismus mit genügend wichtigen Vitaminen und Mineralien versorgt. Grundsätzlich ist gegen eine humane Reduzierung der Kohlenhydrataufnahme nichts einzuwenden, dies bezieht sich jedoch in erster Linie auf leere Kohlenhydrate. Obst und ballaststoffreiche Vollkorn-Produkte sollten nicht gänzlich aus dem Speiseplan gestrichen werden. Mittlerweile gibt es viele Low Carb Varianten, die eine gesunde Nährstoffversorgung ohne Zusatzpräparate gewährleisten.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant