category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Clean Eating Fruehstueck ©Sinan Saglam / EyeEm – gettyimages

Mit Clean Eating ganz einfach gesund abnehmen

Clean ist Eating ist keine Diät, sondern ein Enährungskozept, das sich grundsätzlich in vielerlei Hinsicht von klassischen Diäten unterscheidet und deswegen langfristige Erfolge garantiert – beim Abnehmen genauso wie bei der Gesundheit und beim Wohlbefinden.

Warum ist Clean Eating keine Diät?

Der erste große Unterschied zwischen Clean Eating und anderen (Abnehm)-Prinzipen ist, dass beim Essen von natürlichen und unverarbeiteten Lebensmitteln keine Nährstoffgruppen als verboten gelten. Kohlenhydrate gehören genauso wie Fette und Eiweiße in den Speiseplan. Auch Kalorien werden nicht gezählt, ganz im Gegenteil: Du solltest sogar darauf achten, dass du zu keiner Zeit in ein Nährstoffdefizit rutschst und deine Mahlzeiten immer zu einem ungefähr gleich großen Anteil aus langsam verdaulichen Kohlenhydraten, gesunden Fetten und guten Eiweißen kombinieren.

Clean Eating Snack

Beim Clean Eating geht es nicht um Verzicht.

Der zweite große Unterschied ist, dass beim Clean Eating nicht gehungert werden muss. Du solltest nicht verzichten, sondern bewusst essen. Bewusst bedeutet: Langsam und mit Genuss. Es geht nicht darum, nur noch die Hälfte zu essen, sondern seine Portionsgrößen zu verkleinern, dafür aber fünf- bis sechsmal täglich und mit mehr Zeit zu essen. Durch das regelmäßige und bewusste Essen bleibt der Blutzuckerspiegel konstant und Heißhungerattacken aus.

Mit Clean Eating einfach und gesund abnehmen

Du solltest dich nicht fragen, wieso du mit Clean Eating abnehmen kannst, sondern warum du abnimmst, wenn du deine Ernährung auf frische und weitestgehend unverarbeitete Lebensmittel umstellst. Und schon wären wir bei den häufigsten Gründen, die vor allem uns Menschen in Industrieländern oft dick und ungesund werden lassen:

  • Fleisch aus Massentierhaltung (die Tiere werden u.a. durch Hormone schneller dick und alle, die das Fleisch essen, eben auch)
  • Appetit- und Geschmacksfördernde Stoffe
  • Mittel und Hormone für längere Haltbarkeit und bessere Optik
  • wenige Ballaststoffe und viele leere Kohlenhydrate
  • halbwertige Lebensmittel aufgrund erschöpfter Ackerböden
Clean Eating bewusst essen

Wer sich clean ernährt, nimmt sich Zeit und genießt bewusst.

Das sind selbstverständlich nicht alle Gründe, die gegen verarbeitete Lebensmittel sprechen. Aber es sind genügend Gründe, um zu beweisen, dass man beim Verzicht auf verarbeitete Lebensmittel von ganz alleine und ohne große Mühen abnimmt.

Wenn du clean isst, isst du automatisch mehr von dem, was dich schlank hält: Salat und Gemüse zum Beispiel. Darüber hinaus gibst du deinem Körper keine durch Zusätze hervorgerufenen Signale, Fett einzulagern. Clean Eating kurbelt deinen Stoffwechsel an, lagert nicht unnötig Fett ein, verlangsamt die Aufnahme von Kohlenhydraten und versorgt den Körper mit wichtigen Nährstoffen. Vor allem die langsame Aufnahme von Zucker und Stärke sorgt wiederum dafür, dass der Blutzuckerspiegel konstant gehalten wird und Heißhungerattacken somit absolut keine Rolle mehr spielen.

Im Interview erklärt dir der Clean Eating Experte David Kugler vom Daluma Berlin, was Clean Eating wirklich bedeutet und verrät die Basics und Regeln des Ernährungskonzepts

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant