category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Detox Saefte aus Obst und Gemues ©stock.adobe.com/Syda Productions

Detox-Kuren – so klappt es mit dem Entgiften

Detox-Kuren sind in – doch was ist dran an dem Trend? Wir zeigen dir, wie du eine Fastenkur richtig angehst.

Fastenkuren – Trend mit Tradition

Fastenkuren liegen im Trend. Doch Entgiftungskuren besitzen bereits eine lange Tradition, zum Beispiel in der Traditionellen Chinesischen Medizin oder in der indischen Heilkunst Ayurveda. Gegner von Detox-Kuren argumentieren, dass der Körper selbst entgiften kann und keinen Nahrungsentzug bräuchte, bzw. dass dies den Körper nur zusätzlich schwächen würde. Allerdings nimmt die Masse an Umweltgiften immer weiter zu und der Körper schafft es oft nicht mehr, alleine mit den vielen Schadstoffen zurecht zu kommen. Dazu kommt dann noch Alkohol, Kaffee, Fast Food und fehlende Bewegung. Das Resultat eines solchen Lebenswandels können bleibende Zellschäden sein, aus denen sich Krebs entwickeln kann.

Verschiedene Arten von Detox-Kuren

Es gibt nicht die EINE Detox-Kur. Du solltest die Art von Fastenkur wählen, die am meisten zu dir und deiner körperlichen Verfassung passt. Einige machen eine radikale Kur, in der lediglich Flüssigkeiten konsumiert werden, andere bevorzugen mildere Formen, bei denen nur darauf geachtet wird, keine den Körper belastenden Stoffe, in Form von Zucker, Koffein oder Alkohol aufzunehmen. Bei anderen Kuren liegt der Fokus darauf, dass nur bestimmte Lebensmittel gegessen werden. Beim Basenfasten zum Beispiel steht nur basisches Obst und Gemüse auf dem Speiseplan. Das Heilfasten ist die radikalere Variante: Hier wird über einen bestimmten Zeitraum gar nichts gegessen, sondern nur Tee, Wasser und eventuell noch Gemüsebrühe getrunken. Diese Variante ist nicht für Jeden das Richtige und du solltest dich vor dem Beginn vom Arzt durchchecken lassen, damit du dir nicht selbst schadest. Der Mittelweg zwischen dem vollkommenen Verzicht auf Nahrung und einfach nur gesund zu essen, ist die Saftkur. Mit fünf bis sechs Säften am Tag bleibt das große Hungertief aus, aber trotzdem wird die Verdauung entlastet, da du kaum Ballaststoffe zu dir nimmst. Dafür kommst du aber in den vollen Genuss der Nährstoffe aus dem gepressten Obst und Gemüse.

Detox Wasser mit Zitrone, Minze und Limette

Bei einer Fastenkur sollte man darauf achten, immer genug zu trinken.

Was ist der Vorteil einer Saftkur?

Besonders beliebt im Detox-Bereich ist die Saftkur. Aber was soll der Vorteil daran sein, Säfte zu trinken, statt einfach das Obst und Gemüse zu essen? Die folgenden Gründe könnten dich überzeugen:

  • Die Säfte entlasten durch die fehlenden Faserstoffe deine Verdauung, die Verdauungsenergie kann stattdessen für die Entgiftung verwendet werden
  • Durch das Entsaften werden werden Vitalstoffe gelöst, die du dadurch optimal aufnehmen kannst
  • Als Saft kann mehr Obst und Gemüse aufgenommen werden, als in seiner ursprünglichen Form. Dadurch können auch mehr Nährstoffe aufgenommen werden.

Kritik an Fastenkuren

Einige Ernährungsexperten sehen Fastenkuren allerdings kritisch. Laut Aussage der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) gibt es so etwas wie “Schlacken”, oder Stoffwechselreste, die sich im Körper ablagern, nicht. Laut den Experten werden alle Stoffe, die der Körper nicht verwerten kann, wieder über Darm und Nieren ausgeschieden. Außerdem seien die positiven Effekte des Fastens wissenschaftlich kaum, oder nicht genügend, nachgewiesen. Im Fokus der Kritik der DGE stehen auch Hersteller, die durch verschiedenste Detoxprodukte, wie Tees, Cremes oder diverse Pülverchen den Kunden in die Irre führen. Ob sich eine Detox-Kur lohnt, muss letztendlich jeder selbst für sich entscheiden. Klar sollte sein, dass es bei diesen Kuren nicht um Gewichtsreduktion geht, sondern darum, sich am Ende gesund und fit zu fühlen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant