category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
Whisky Sour mit Zutaten in einem Glas. ©stock.adobe.com/Brent Hofacker

Whisky Sour | Rezept für den Cocktail-Klassiker

Dir ist Whisky alleine zu stark? Dann solltest du Whisky Sour probieren! Der Cocktail kombiniert den Schnaps mit Zitronensaft, Zuckersirup und Eiweiß – für ein einzigartiges, seidiges Mundgefühl. Wie du ihn zubereitest, erfährst du hier.

Der Whisky Sour ist ein Klassiker, den du in den meisten Bars bekommst. Traditionell kommen Zitronensaft und Zuckersirup rein, daneben kommt aber noch ein Eiweiß zum Einsatz, das dem Cocktail Cremigkeit und ein seidiges Mundgefühl verleiht. Das harmoniert hervorragend mit dem rauchigen Geschmack des Whiskys. Kannst du dir nicht vorstellen? Dann probier unser Rezept aus!

Whisky Sour: Das Rezept


  • Vorbereitungszeit ca. 5 Min.
  • Kochzeit ca. 5 Min.
  • Schwierigkeit Mittel

Zutaten

Für 2 Portionen - +
  • 40 ml Whisky
  • 30 ml Zitronensaft
  • 15 ml Zuckersirup
  • 1 Eiweiß
Whisky Sour mit Zutaten in einem Glas.

Frisch und rauchig zugleich: der Whisky Sour.

Zubereitung


Nimm deinen Cocktailshaker zur Hand und gib 2 Eiswürfel hinein. Die dienen als kleine Aufschäumer und kühlen den Whisky Sour gleichzeitig direkt herunter.


Füge nun den Whisky zusammen mit dem Zitronensaft, dem Zuckersirup und dem Eiweiß hinzu. Achte darauf, dass im Eiweiß wirklich kein Eigelb oder Stücke von der Schale vorhanden sind.


Verschließe deinen Shaker und schüttle den Cocktail kräftig für ca. 30 Sekunden. Gib ein paar Eiswürfel in ein Glas und gieße den Cocktail hinein. Du kannst ihn jetzt noch mit Orangenscheiben oder Cocktailkirschen garnieren.

Wissenswertes

Kann man Whisky Sour mit Jack Daniels machen?

Da Jack Daniels ein Whisky ist, kannst du damit auch den Whisky Sour ohne Probleme zubereiten.

Warum kommt Ei in den Whisky Sour?

Das Ei ist im Whisky Sour essenziell, da es dem Cocktail die typisch cremig-seidige Textur beim Trinken und eine hübsche Schaumkrone verleiht.

Was brauche ich für einen Whisky Sour?

Neben den Zutaten im Rezept empfiehlt sich ein guter Cocktailshaker. Alternativ kannst du den Cocktail auch mit einem Stabmixer oder Handmixer zubereiten. Achte nur darauf, dass sich eine gute Emulsion bildet, der Cocktail also keine Schlieren zeigt oder sich Flüssigkeiten getrennt haben.


Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant