category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Küchenmaschinen: Kaffeemaschine, Mixer und vieles mehr ©stock.adobe.com / Maksym Yemelyanov

Was braucht deine Küche? Unser Küchenmaschinen Guide

Küchenmaschinen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Jeder Hersteller hat dutzende Kaffeemaschinen, Kontaktgrills und Handrührer im Angebot. Doch was bringen die Helfer in der Küche eigentlich und sind manche wichtiger als andere? Wir klären diese Fragen in unserem Guide zu den Küchenmaschinen.

Heutzutage ist eine Küche nicht nur dafür da, mal schnell etwas zu Essen zusammen zu zimmern. Vielmehr lassen sich mittlerweile tolle Gerichte und ausführliche Menüs zaubern und es wird Wert auf gute Zutaten und Nachhaltigkeit gelegt. Und für die Hobbyköche gibt es inzwischen unterschiedlichste Küchenmaschinen und Helferlein, die das Leben in der Küche und das Zubereiten von ausgefallenen Speisen deutlich einfacher machen. Damit ihr nicht den Überblick in diesem Dschungel an Küchenmaschinen verliert, haben wir eine kleine Übersicht zusammengestellt, die etwas Licht ins Dunkel bringen soll.

Zuerst widmen wir uns den essentiell wichtigen Geräten, die in keiner Küche fehlen sollten. Weiter unten findet ihr dann Geräte, die ihr zwar nicht unbedingt benötigt, die aber auf jeden Fall eure Arbeit in der Küche erleichtern. Also los geht’s!

Die Kaffeemaschine: Der Lebensretter unter den Küchenmaschinen

Das A und O eines guten Frühstücks: Kaffee. Der wichtigste Verbündete im Kampf gegen die morgendliche Müdigkeit. Wer diesen Kampf gewinnen will, braucht nicht nur Kaffee per se, das Heißgetränk sollte außerdem noch schmecken. Genau dazu ist eine gute Küchenmaschine in Form einer Kaffeemaschine essentiell, die euch die Arbeit abnimmt. Hier habt ihr die Auswahl zwischen klassischen Filtermaschinen, einer French Press, einem Kaffeevollautomaten uvm. Für Kaffeetrinker, die öfter am Tag zur Tasse greifen empfehlen wir auf jeden Fall einen Vollautomaten, da dieser den Kaffee schnell, einfach und frisch zubereitet.

Küchenmaschinen: Leckerer Kaffee aus der Kaffeemaschine

Ohne Kaffee geht morgens nichts. Deswegen braucht man eine gute Kaffeemaschine

Falls ihr weniger Kaffee trinkt, dafür die einzelne Tasse aber mehr zelebrieren wollt, solltet ihr euch die French Press anschauen. Für sie müsst ihr den Kaffee noch per Hand mahlen und dann mit heißem Wasser aufgießen. Was zunächst nach viel Aufwand klingt, ist eine schöne Morgenroutine und lässt euch entspannt in den Tag starten. Mit der Filtermaschine habt ihr die Möglichkeit, schnell für mehrere Leute Kaffee zuzubereiten. Damit ist sie wie geschaffen für Familienfeiern oder Geburtstage. Mit allen drei lassen sich aber auch tolle Kaffeespezialitäten zubereiten, mit denen ihr eure Gäste beeindrucken könnt. Ihr seht also, eine gute Kaffeemaschine ist nicht nur unerlässlich, sie ist geradezu überlebensnotwendig!

Der Standmixer, unser Alleskönner

Ob Smoothies, Säfte oder Milkshakes, alles was zerkleinert werden muss, findet schnell einen Weg in den Standmixer. Diese Allzweckwaffe unter den Küchenmaschinen kann aber noch eine Menge mehr. Pesto? Klaro. Hummus? Natürlich. Oder doch ein paar bunte und vor allem leckere Smoothies? Gar kein Problem! Denn die Vitaminbomben lassen sich in eurem Standmixer so easy herstellen, dass ihr euch quasi jeden Tag ein Glas davon gönnen könnt.

Achtet bei diesen Werkzeugen auf jeden Fall auf die Wattzahl sowie auf die Reinigungsfähigkeit. Die Wattzahl zeigt euch nämlich an, wie stark der Mixer ist und wie gut er somit Dinge zerkleinern kann. Nichts wäre ärgerlicher, als wenn man mitten in einer Kochsession ist und der Mixer die Zutaten nicht zerkleinert bekommt. Die Reinigungsfähigkeit spricht hier vielleicht für sich selbst, aber achtet trotzdem darauf. Denn ein Mixer, der sehr umständlich zu säubern ist, lässt euch nach dem Kochen noch lange in der Küche stehen und die Küchenmaschine sauber machen. So spart ihr weder Zeit, noch Geld. Und das will doch niemand.

Küchenmaschinen: Der Mixer

Ein guter Standmixer gehört in jede Küche, denn er lässt sich vielseitig einsetzen.

Der kleine Bruder: Der Stabmixer

Ein guter Stabmixer ist eine der unerlässlichen Küchenmaschinen. Wenn etwas schnell und einfach püriert werden muss, greift man zu diesem Zauberstab. Oft gibt es die Stäbe mit mehreren Aufsätzen, die dann nicht nur pürieren, sondern auch schneiden oder häckseln. Das steigert ihren Wert unter den Küchengeräten natürlich noch mehr. So lassen sich ganz unterschiedliche Sachen damit anstellen.

Wir haben uns beispielsweise mit leckeren Cremesuppen auseinandergesetzt und dazu ordentlich den Stabmixer geschwungen. Denn nur eine gut pürierte Cremesuppe, ist ein leckere Cremesuppe! Auch für Kartoffelbrei ist ein Stabmixer wirklich Gold wert und erleichtert euch die Arbeit enorm. Wenn also mal wieder ein Kindergeburtstag ins Haus steht, solltet ihr euch vorher auf jeden Fall einen Stabmixer zulegen, falls ihr das nicht schon längst getan habt. Schaut bei diesen Helfern aber auf jeden Fall auf die Verarbeitung und die Geschwindigkeit, damit ihr weder lose Teile noch zu wenige Power fürchten müsst.

Unterschätzte Küchenmaschinen: Der Wasserkocher

Ein guter Wasserkocher darf eigentlich in keiner Küche fehlen. Denn wer hat schon einmal Tee und Konsorten ohne heißes Wasser zubereitet? Aber natürlich ist diese Küchenmaschine nicht nur zum Erhitzen von Wasser hilfreich. Wenn ihr beispielsweise Risotto machen wollt, braucht ihr einen vernünftigen Wasserkocher. Warum? Damit ihr eure Brühe, die ihr nach und nach zugebt, auch auf die nötige Temperatur bekommt und sie sich gut mit dem Reis verbindet. Seht also zu, dass ihr einen guten Wasserkocher am Start habt. Eine Abschaltautomatik ist bei so einem Gerät übrigens Gold wert, da ihr so nicht unnötig Energie verschwendet und am Ende zu viel Wasser verkocht habt.

Küchenmaschinen: Der Wasserkocher

Ohne einen guten Wasserkocher gibt es leider keinen leckeren Tee.

Fürs Backen unumgänglich: Der Handrührer

Der Handrührer war schon zu Omas Zeiten der stetige Begleiter unter den Küchenmaschinen. Wer einen tollen Kuchenteig, Pfannkuchen oder Brot selbst machen will, kann auf die Hilfe eines Handrührers kaum verzichten. So könnt ihr nicht nur neue Rezepte ganz einfach ausprobieren, ihr müsste euch auch nicht den Arm müde rühren. Und wer gerne Rührteigkuchen, wie etwa unsere Altdeutschen Kuchen macht, der ist mit einem guten Handrührer sowieso perfekt bedient. Schaut auch bei den Handrührern wieder auf die Stärke des Rührers, damit ihr ihn auch ordentlich auf Touren bringen könnt. Ach und: Diese Dinger halten meistens ewig! Wir benutzen auch noch die Geräte unserer Omas. Gebt also am besten etwas mehr Geld aus, dann habt ihr nicht nur einen zuverlässigen, sondern auch einen starken Partner in eurer Küche, der euch nie im Stich lässt.


Für den Mixer: Smoothies und Säfte

Aus der Kaffeemaschine: Leckere Kaffee-Rezepte

Sandwiches und Paninis für den Kontaktgrill


Ein Kontaktgrill ist ein netter Zusatz

Wie lecker sind bitte Sandwiches und Paninis? Selbst belegt und kross gebacken, sind diese leckeren Snacks nicht nur für zwischendurch der Hit. Auch als vollwertige Mahlzeit sind sie super geeignet. Doch wie bekommt man diese leckeren Brote am besten hin? Mit einem guten Kontaktgrill seid ihr hier auf der sicheren Seite! Denn dieser passt sich sich nicht nur an die Dicke der Paninis und Sandwiches an, man kann die Temperatur auch perfekt einstellen, damit nichts anbrennt. Und wer zwischendurch mal Lust auf etwas anderes hat, legt sich ganz einfach ein Steak oder etwas Gemüse auf den Grill. So bleibt kein Wunsch offen.

Beim Kauf dieser Küchenmaschine ist es jedoch zwingend erforderlich, dass ihr auf die zu erreichenden Temperaturen achtet. Ihr müsst euch von vorneherein im Klaren sein, was ihr mit dem Kontaktgrill zubereiten wollt, sprich welche Zutaten ihr verwendet und wann diese gar sind. Günstigere Kontaktgrills erreichen nämlich oft nur niedrigere Temperaturen, da sie nur auf das Rösten von Paninis ausgelegt sind.

Heißluftfritteuse: Für die Snackliebhaber

Küchenmaschinen: Die Fritteuse

Dieses Bild gehört mit einer guten Heißluftfritteuse bald der Vergangenheit an!

Frittiertes ist immer eine ziemlich geile Sache. Ob Pommes, Mozzarella-Sticks oder Chicken Nuggets, alles schmeckt aus der Fritteuse nochmal so gut. Dabei ist diese Zubereitungsmethode nicht gerade kalorienarm. Wer also auf seine Ernährung achtet, macht meistens einen Bogen um die leckeren Gerichte. Gesünder und figurbewusster gehts mit einer tollen Heißluftfritteuse. Mit diesen heißen Geräten lassen sich mit nur einem Bruchteil des Öls die leckersten Gerichte ganz einfach zubereiten. Ihr werft also einfach Pommes und Co. in die Schale und die Fritteuse erledigt den Rest für euch. So bekommt ihr den vollen Geschmack mit viel weniger Kalorien. Und was hier ein weiterer Pluspunkt ist: Ihr habt nicht den Stress, dass ihr euch während des Frittierens am Öl verbrennen könntet und ihr müsst hinterher nicht das Ganze überschüssige Öl entsorgen. So löst ihr quasi mehrere Probleme mit einem Gerät.

Omas Geheimwaffe: Das Waffeleisen 

Es gibt kaum etwas, was mehr zu Kindheitserinnerungen gehört, als selbstgemachte Waffeln. Mit Puderzucker von Oma gemacht, sind diese kleinen Teigfladen unglaublich lecker. Aber nicht nur das, sie sind mit dem richtigen Waffeleisen auch ganz einfach zubereitet. Teig verrühren, nach eigenem Geschmack anpassen und ab damit ins Waffeleisen. Und wen es mal zu einer etwas anderen Geschmacksrichtung zieht, der macht einfach tolle Pizzawaffeln, die zwei der leckersten Essen auf der Welt miteinander verbinden. Für ein gutes Waffeleisen ist vor allem eine Sache wichtig: Die Antihaftbeschichtung, damit nichts vom Teig im Eisen kleben bleibt und es so nicht zu verbrannten Stellen in anderen Waffeln kommen kann.

Küchenmaschinen: Das Waffeleisen

Mit einem guten Waffeleisen werden die Waffeln genauso toll, wie bei Oma.

Zusätzliche Küchenmaschinen: Der Brotbackautomat

Wer genug hat von faden Brötchen aus dem Supermarkt oder endlich mal wissen will, was genau in seinem Brot steckt, der gönnt sich einfach einen tollen Brotbackautomaten. Mit diesem lassen sich die verschiedensten Teigarten ganz einfach zu leckeren Broten, Baguettes und Co. verarbeiten. Wer also mit selbstgemachten Teigwaren auftrumpfen will, sollte sich auf jeden Fall einen Brotbackautomaten zulegen. Wenn ihr jetzt sagt “Aber das geht doch auch im Ofen!”, stimmt das natürlich. Aber ein Brotbackautomat hält die Temperatur deutlich gleichmäßiger als ein Backofen, sodass ihr ein besseres Ergebnis erhalten werdet. Und er schaltet sich nach der genauen Backzeit des Teigs ab, damit euer Brot oder Baguette auf den Punkt genau gebacken ist.

Im Winter ein klarer Tipp: Das Fondueset

Wir können wirklich immer noch nicht genug von Fondue bekommen. Ob ihr es mit Brühe, Fett oder als Käsefondue zubereitet, es ist immer super, vor allem mit Freunden. Doch wenn ihr euch schon durch unsere Artikel zum Fondue gewühlt habt wisst ihr, wie wichtig ein gutes Fondueset ist. Denn diese sind genau auf die Bedürfnisse der einzelnen Rezepte abgestimmt und erleichtern euch das Essen enorm. Achtet vor allem auf einen guten Topf, damit nichts anbrennt und auf eine hochwertige Verarbeitung. Sonst lauft ihr Gefahr, dass euch eure Gabeln oder verschiedene Teile des Sets während des Essen auseinander fallen.

Last but not least: Der Messerblock

Der Messerblock ist zwar an sich keine Küchenmaschine als solche, aber darf dennoch in keiner Küche fehlen! Denn ohne gute und vor allem scharfe Messer ist jeder Hobbykoch schnell aufgeschmissen. Wenn ihr eure Messer in irgendwelchen Schubladen oder in Körben aufbewahrt, ist leider schnell Schluss mit der Schärfe. Mit einem Messerblock könnt ihr eure Messer also nicht nur stilsicher, sondern auch ordentlich aufbewahren. Wenn ihr noch mehr Geld ausgeben wollt, könnt ihr sogar schauen, ob ihr einen Block mit Wetzstahl ergattern könnt. Mit der richtigen Wetztechnik habt ihr dann nie wieder Probleme mit stumpfen Messern.

Küchenmaschinen: Der Messerblock

Super für die Aufbewahrung eurer Messer: Ein Messerblock

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant