category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Schokoladenreste auf einem Holztisch ©stock.adobe.com/Africa Studio

Schokoladenreste verwerten: Die besten Rezepte

Die Feiertage sind erst einmal vorbei, der Baum ist abgeschmückt und der Ernst des Lebens hat wieder angefangen. Leider ist noch so viel Schoki vom bunten Teller übrig (wie konnte das nur passieren?), die Nikoläuse stapeln sich im Regal - Schokoladenreste, wohin mit euch?

Koch-Mit hat ein paar leckere Vorschläge, für die Schokoladenreste: Jede Menge tolle Sachen, die auch abseits der Feiertage schmecken! Zudem verarbeiten wir auch gleich noch deine übrigen Dominosteine, Spekulatius und was sonst noch so “rumliegt”.

Du kannst damit beginnen, all’ deine Restschokolade zu zerbrechen und mit einem großen Küchenmesser grob zu hacken. Nimm dir dann ein luftdichtes Weckglas, um die Schokolade bis zu ihrer Verwendung luftdicht, trocken und dunkel aufzubewahren – so sind die Schokofiguren erstmal aus dem Regal verschwunden.

Los geht’s:

Rezept für heiße Schokolade aus Schokolade

Die heiße Schokolade lässt sich mit so ziemlich allem zubereiten, egal ob dunkle, Vollmilch- oder weiße Schokolade. Sogar Ü-Ei oder Figuren mit Daim oder Knusper kannst du verwenden.

Zutaten für 4 Tassen á 250 ml:

  • 750 ml Milch
  • 200 g Schokolade
  • 2 gehäufte EL Backkakao
  • Evtl. Zucker, je nach Schokolade.
  • 100 g Schlagsahne, kalt
  • Kakao oder Zimt zum Bestäuben
Heißer kakao aus Restschokolade mit Zimtstangen garbiert

Schmeckt nicht nur im Winter: Heiße Schokolade aus Schokolade.

Zubereitung

Schritt 1:
Die Schlagsahne mit einem Handrührer aufschlagen. Die Milch aufsetzen und unter rühren aufkochen. Solltest du Zucker verwenden wollen, gib ihn zu Beginn direkt mit in den Topf, er hilft dabei, zu verhindern, dass die Milch anbrennt.

Schritt 2:
Den Backkakao in die köchelnde Milch geben und einrühren. Den Topf vom Herd nehmen und die Schokolade mit einem Schneebesen einrühren, bis sie sich vollständig aufgelöst hat.

Schritt 3:
Die heiße Schokolade in Tassen füllen, mit der geschlagenen Sahne toppen und mit Kakao, Zimt oder beidem bestäuben.


Hast du noch Schokolade übrig? Sag uns deine Verwertungsmethode!


Schokoladenreste vor: Rezept für Schokocrossies

Dieses beliebte Rezept gibt es in vielen verschiedenen Variationen, zögere also nicht, deine eigenen Ideen mit einzubringen. Dieser Schokoknusper eignet sich besonders gut für Nussschokolade oder Schokolade mit Daim o.ä.

  • 200 g Schokolade
  • 20 g Kokosfett
  • 100 g Cornflakes
  • 40 g Süßigkeiten oder Nüsse (z.B. Dominosteine, Krokant, Kekse, Spekulatius o.ä.)
Schokocrossies aus Restschokolade

Im Prinzip, kann man alles hineintun, was man möchte: Schokocrossies!

Schritt 1:
Die Schokolade und das Kokosfett in einer großen Schale in ein Wasserbad geben und schmelzen lassen. Währenddessen ein Backblech mit Backpapier auslegen und auf der Arbeitsfläche bereit halten.

Schritt 2:
Die Süßigkeiten in einen verschließbaren Gefrierbeutel o.ä. geben und darin zerbröseln. Cornflakes dazugeben und ebenfalls etwas zerbrechen, so dass die Stückchen nicht zu groß sind.

Schritt 3:
Die Schale Schokolade aus dem Topf nehmen und die Süßigkeiten vorsichtig mit einem Kochlöffel so lange unterrühren, bis alles vollständig mit Schokolade ummantelt ist.

Schritt 4:
Die Masse esslöffelweise auf das Backpapier geben und am besten über Nacht kühlen lassen.


Mehr schokoladige Rezepte:

Mousse Au Chocolat aus 3 Zutaten

Schoko-Mashmallow-Auflauf

Brownies mit Karamell


Rezept für Schokoladen-Tarte mit z.B. Spekulatius

Dieses Rezept ist besonders variabel: Für den Boden kannst du jede Art von Keks verwenden, die du hast, auch gefüllte Kekse, übrig gebliebene Weihnachtsplätzchen oder einfache Butterkekse. Die Schokoladenreste machen die Füllung. Sie schmeckt also das ganze Jahr über!

Für den Boden:

  • 200 g Kekse, Spekulatius, Plätzchen oder ähnliches
  • 75 g Butter

Für die Tarte:

  • 120 g Butter
  • 250 g Schokolade nach Wahl
  • 90 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
Tarte au Chocolat aus Schokoresten

Geht auch mit Butterkeksen und Tafelschoki: Tarte au Chocolat

Schritt 1:
Deine gewählten Kekse in einen Gefrierbeutel geben und verschließen. Mit einem Nudelholz oder einer Flasche die Kekse walzen, bis sie fein zerkrümelt sind. Die Butter in einem Topf oder der Mikrowelle schmelzen und Krümel und Butter in einer Schale miteinander vermischen. Mit einem Löffel in eine 28 cm Durchmesser Form drücken, die Ränder mit dem Löffel etwa 2 cm nach oben ziehen. Den Boden in den Kühlschrank stellen und kühlen.

Schritt 2:
Den Ofen auf 175°C vorheizen.
Die Schokoladenreste grob hacken oder zerbrechen, je nach Resten. In einem Topf die Butter schmelzen, vom Herd nehmen und mit einem Schneebesen ⅔ der Schokolade einrühren und auflösen. Anschließend die restlichen Zutaten unterrühren, bis alles eine glatte Masse ist. Zum Schluss die übrige Schokolade kurz unterrühren und alles in den gekühlten Kuchenboden geben.

Für 25 Minuten backen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant