category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
Rehbratwurst ©gettyimages/LauriPatterson

Rehbratwurst mit Kraut-Dip

Heute wird es wild! Besonders auf Weihnachtsmärkten oder ähnlichem bekommt man immer mal wieder exotischer Varianten einer Bratwurst. So auch diese Rehbratwurst, die du mit diesem Rezept sogar selbst machen kannst.


  • Kochzeit ca. 2 Std.
  • Schwierigkeit Schwierig

Rehbratwurst mit Kraut-Dip

Schon mal eine Rehbratwurst probiert? Um Bratwürste selbst zu machen ist ein Gerät unbedingt notwendig, und zwar ein Fleischwolf. Wenn du den zur Hand hast und dieses Rezept, kannst du relativ einfach deine eigenen Bratwürste herstellen.

Zutaten

Für 4 Portionen - +
  • 1 kg Rehfleisch
  • 500 g Schweinespeck, z.B. Lardo
  • 2 Zwiebeln
  • Etwas Pfefferkörner
  • Etwas Koriandersamen
  • Etwas Wacholderbeeren
  • 1 Zweig(e) Thymian
  • 1 Zweig(e) Rosmarin
  • 200 g Weißkraut
  • 100 ml Apfel-Quittensaft
  • 50 g Butter
  • Etwas gerösteter Knoblauch
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 1 TL Kümmel, gemahlen
  • 20 ml Himbeeressig

Zubereitung


Zuerst kümmern wir uns um die Rehbratwurst. Dazu Pfeffer, Koriander, Wacholder und Knoblauchflocken fein mörsern. Außerdem Rosmarin und Thymian fein hacken. Eine Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden.


Nun das Fleisch vom Reh und den Speck in grober Stücke schneiden, sodass sie in den Fleischwolf passen. Beides grob wolfen und in einer kalten Schüssel auffangen. Die Gewürze und Zwiebelstückchen dazugeben und locker unter das Wurstbrät mengen.


Das Fleisch mithilft des Fleischwolfs und entsprechendem Aufsatz wursten. Dazu drücken wir gleichmäßig das Wurstbrät in den Fleischwolf und führen mit einer Hand den Darm vom Wolf weg, damit die Dicke der Rehbratwurst gleichmäßig bleibt. Nach 15 – 20 cm lassen wir einen ungefähr 1 cm großen Freiraum im Darm – hier drehen wir später die einzelnen Würste ab. So verfahren wir nun, bis unser Wurstbrät komplett aufgebraucht ist.


Um nun die Bratwürste abzudrehen, nehmt eine Wurst an den beiden Enden (am Anfang und an den Freiräumen zwischen dem Brät) mit beiden Händen und schwingt sie 3 mal in Richtung deines Körpers. So weitermachen, bis alls Bratwürste abgedreht sind. Anschließend auseinander schneiden.


Zum Schluss die Bratwürste grillen - bei kalten Temperaturen empfiehlt sich dazu ein Kontaktgrill, da dieser Indoor verwendet werder kann.

Tipp: Die Bratwurst kann auch kurz gebrüht werden, dann ist sie länger haltbar.


Währenddessen kümmern wir uns noch um den Kraut-Dip. Dafür die Butter in einem Topf schmelzen. Die übrige Zwiebel schälen, grob würfeln und in der Butter anschwitzen. Gerösteten Knoblauch und Kümmel dazugeben.


Das Kraut grob schneiden und zu den Zwiebeln geben. Alles zusammen anschwitzen und leicht rösten. Mit Himbeeressig ablöschen. Dann Kokosblütenzucker dazugeben und den Apfel-Quittensaft angießen. Alles 30 min leicht köcheln lassen. Danach mit dem Pürierstab fein mixen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant