category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Kater-Frühstück ©stock.adobe.com/Johanna Mühlbauer

Tipps gegen Kater: Natürliche Anti-Kater-Mittel

Na, war die Party gut? Schön. Nur hilft diese Tatsache nicht wirklich über das ungute Gefühl am Morgen danach hinweg, oder? Wir verraten dir, was wirklich gegen Kater-Stimmung hilft und welche natürlichen Anti-Kater-Mittel gegen einen Brummschädel ankommen.

Lebensmittel gegen Kater

Pfefferminze

Pfefferminze hat einen sehr hohen Mentholgehalt und könnte deswegen schon fast als Powerranger unter den Heilkräutern bezeichnet werden. Minzöl fördert die Durchblutung, lindert Schmerzen und befreit die Atemwege. Reibe einfach etwas Minzöl in die Haut an Schläfen, Stirn und Nacken und warte ab, was passiert. Einige Experten lehnen sich sogar soweit aus dem Fenster, Minzöl die gleiche Wirksamkeit wie Paracetamol nachzusagen.

Ingwer

Ja, Ingwer ist ein Wundermittel. Die scharfe Wurzel hilft nämlich nicht nur bei Erkältungen, Hals- und Kopfweh, sondern rettet auch dann, wenn die Kloschüssel ganz laut nach einem schreit. Ingwer ist reich an Vitamin C und Magnesium, den Kater-Feinden Nummer Eins. Am besten bereitest du dir einen Tee aus frischem Ingwer zu oder kaust ein Stückchen Ingwer roh. Das hilft nicht nur gegen die Übelkeit, sondern beseitigt auch die müffelnde Mundwüste.

Weide

Verantwortlich für die Wunderwirkung der Weidenrinde ist der Wirkstoff Salicin, der im Körper zu Salicylsäure umgewandelt wird. Salicin findet sich übrigens auch in Aspirin. Getrocknete Weidenrinde als Tee getrunken kann also eine deutlich gesündere und günstigere Alternative zur Schmerztablette sein. Sammele dir beim nächsten Spaziergang durch den Park demnach lieber einen kleinen Vorrat an Weidenästen.

Hilfe bei Sodbrennen

Wenn du zu den Kater-Kandidaten gehörst, die unter unangenehmem Sodbrennen leiden, dann solltest du für Haferflocken und Milch im Haus sorgen. Ein Esslöffel trockener Haferflocken oder aber ein Glas Milch binden die Magensäure und helfen so, wahre Wunder gegen Sodbrennen zu bewirken.

Kater nach einer Party

Am liebsten willst du den Tag nach der Party nur im Bett verbringen? Das ist der falsche Weg!

Tipps gegen Kater

Katerfrühstück

Wir alle kennen das Gefühl: Kaum ist man aus der Achterbahnfahrt namens “Nacht” erwacht, sehnt man sich nur noch nach Fett und Salz, am besten in Form von Pizza, Pommes oder dem guten, alten Rollmops. Obwohl ein Katerfrühstück zwar durchaus üppig ausfallen darf, solltest du lieber die Finger von den Speisen lassen, nach denen dein Heißhunger verlangt. Rollmops und Co. liegen sehr schwer im Magen und werden dir deswegen nicht wirklich auf die Beine helfen. Weitaus besser sind da Eier mit Speck, Vollkornbrote mit Frischkäse und Gemüse, saure Gurken, Brühen oder Salzstangen, um den Elektrolythaushalt mit Mineralstoffen auszubalancieren. Auch Joghurt, Quark, Honig und Früchte empfehlen sich, da sie zum Alkoholabbau und der Reinigung der Leber beitragen.

Finger weg vom Kaffee

Zu einem Katerfrühstück gehört auch der Kaffee dazu? Lieber nicht. Koffein verstärkt das Herzrasen nur zusätzlich. Auch säurehaltige Getränke wie Orangensaft solltest du dir lieber für einen anderen Morgen aufheben, dein Magen ist jetzt nämlich ohnehin gereizt genug. Trinke lieber Wasser und Tees – gern auch en masse.

Dusche statt Wanne

Bilde dir bloß nicht ein, ein heißes Bad könnte deiner Kater-Stimmung entgegenwirken. Da dein Kreislauf ohnehin angeschlagen ist, wird sich ein heißes Bad nur mit zusätzlichem Schwindel auswirken. Gönne dir lieber eine lauwarme Dusche samt belebendem Duschgel (Lavendel oder Rosmarin zum Beispiel). Für den extra Frischekick führst du einen kalten Wasserstrahl langsam von den Füßen nach oben. Danach wirst du dich wie neu geboren fühlen.

Frische Luft

Auch, wenn du am liebsten den ganzen Tag im Bett liegen würdest, sei dir ein Spaziergang an der frischen Luft ans Herz gelegt. Der Sauerstoff pustet den Kater förmlich aus deinem Körper.

Mein Fazit:

Klar: Alkohol ist seeeeehr ungesund, das wissen wir alle! Dennoch kann es doch einmal passieren, dass man es bei einer Party übertreibt. Damit es danach gar nicht erst zu einem zu heftigen Kater kommt, solltest du während der Feier zu jedem Glas Alkohol ein Glas Wasser trinken und dir auch vor dem Schlafengehen noch mindestens zwei Gläser Mineralwasser gönnen, um den Flüssigkeitsverlust durch den Alkohol auszugleichen. Verzichten solltest du hingegen auf die typische Party-Zigarette! Sie entzieht dem Körper zusätzlich Sauerstoff, was die Wirkung von Alkohol und dem daraus resultierenden Kater verschärft. Bevor du dich nach der Party Schlafen legst, öffne zudem unbedingt das Fenster! Sauerstoff hilft deinem Körper bei der Regeneration.

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant