category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Grillobst: Grillpfirsich mit Vanilleeis und Karamellsauce ©stock.adobe.com/kucherav

Grillobst – einfaches Dessert vom Rost

Wer braucht schon Süßes aus der Küche? Der neue Trend sind Desserts vom Grill! Der Clou: alle Rezepte sind nicht zu mächtig und ganz schnell und einfach zubereitet.

Für den Grill ist eine unglaubliche Anzahl an unterschiedlichen Zutaten geeignet. Fleisch, Fisch und auch mal Gemüse landen auf den Rost. So bekommt man tolle Hauptgerichte und leckere Vorspeisen, die uns mit ihren Röstaromen umhauen. Etwas ganz Wichtiges fehlt aber noch bei unserem schmackhaften Grillmenü: das Dessert! Süßes, das über dem Feuer gegart wird, ist auf Grillfeiern oft noch eine Rarität. Wir dachten uns, dass sich das ändern muss und haben dafür in unserer Koch-Mit-Trickkiste gekramt. Voilá: Grillobst!

Grillobst auf Spießen

Eine weitere Möglichkeit euer Grillobst zuzubereiten: auf Spießen

Die Kombination aus Röstaromen und fruchtiger Süße ergibt bei Ananas, Pfirsichen, Mangos und vielen anderen Früchten besondere Geschmacksnuancen, die einem die Grillzange aus der Hand fallen lassen. Wer sich gar nicht für eine Frucht entscheiden will, kann eine Auswahl dieser verschiedenen Früchte auf dem Grill kombinieren und sie mit Saucen und Toppings krönen. So bleibt kein Wunsch offen.

Saftiger Grillpfirsich mit Vanilleeis oder rauchig-süße Ananas mit knusprigen Nüssen und cremigen Frischkäse sind leichte Dessert, die gar nicht viel Aufwand machen. So braucht man weder ein zusätzliches Dessert herzustellen, dass extra in der Küche zubereitet werden muss, noch ein kompliziertes Rezept dafür. Ihr schneidet die Früchte in Scheiben oder Spalten und grillt sie, wie das restliche Grillgut auch. So bekommt ihr einfach und schnell ein Dessert für die ganze Bande, das alle sicher zufrieden stellen wird. Ganz ohne Stress und ohne noch mehr Geschirr hinterher abspülen zu müssen. Eine Win-Win Situation für alle.


Grillpfirsich mit Vanilleeis

Zutaten

  • 6 Pfirsiche
  • 3 Kugeln Vanilleeis
  • Ahornsirup
  • Etwas Meersalz
  • Karamellsauce

Zubereitung

Schritt 1
Wascht zuerst eure Pfirsiche kurz ab und tupft sie trocken. Halbiert sie und entfernt den Kern. Schneidet sie jetzt in Spalten. Bepinselt sie dann mit Ahornsirup, damit sie auf dem Grill schön karamellisieren. Grillt sie dann für 4 Minuten, wendet sie dabei immer wieder.

Schritt 2
Wenn euer Grillobst fertig ist und schöne Streifen bekommen hat, holt sie vom Rost. Gebt sie jetzt auf eine Servierplatte oder einen großen Teller. Portioniert das Vanilleeis in einzelne Bällchen und gebt es über eure Pfirsiche. Bestreut alles mit etwas Salz und reicht dazu, wenn ihr mögt, die Karamellsauce. Ihr könnt die Pfirsiche natürlich auch auf den einzelnen Tellern anrichten, so ist das Eis besser portionierbar.

Grillobst: Grillpfirsich mit Vanilleeis und Karamellsauce

Heiß und kalt – der perfekte Kontrast beim Grillpfirsich mit Vanilleeis


Gegrillte Ananas mit Frischkäse und Honig

Zutaten

  • 2 Ananas
  • 100 g Pinienkerne
  • Etwas Minze
  • 1 Limette
  • 250 g Frischkäse
  • Honig
  • Etwas Zimt

Zubereitung

Schritt 1
Zuerst müsst ihr die Ananas schälen und beide Enden entfernen. Schneidet sie dann in dicke Ringe, die ihr gut auf den Rost legen könnt. Wascht eure Limette ab und presst ihren Saft aus. Gebt die Pinienkerne in eine kleine Grillschale und röstet sie auf dem Grill vorsichtig an. Passt aber auf, dass sie nicht anbrennen. Lasst sie lieber zu kurz auf dem Grill, als zu lange.

Schritt 2
Bestreicht die Ananasscheiben mit Honig und wert sie dann auf den Rost. Grillt sie für insgesamt 5 Minuten. Verteilt die Scheiben dann auf die Teller. Gebt pro Scheibe dann einen Klecks Frischkäse auf die Scheibe, verteilt großzügig Honig darüber und bestreut sie mit den gerösteten Pinienkernen. Träufelt den Limettensaft über das Grillobst, bestreut es noch mit etwas Zimt und dekoriert alles mit ein paar Minzblättern. Schon ist euer leckeres Dessert fertig.

Grillobst: gegrillte Ananas mit Frischkäse und Pinienkernen

Fruchtig-süß und dazu noch cremig. Ananas mit Frischkäse ist eine perfekte Kombination.


Gemischtes Grillobst

Zutaten

  • 1 Ananas
  • 4 Feigen
  • 3 Birnen
  • 4 Pfirsiche
  • 1 Wassermelone
  • Brauner Zucker
  • Meersalz
  • 100 g Pinienkerne
  • Olivenöl
  • Minze zum Dekorieren

Zubereitung

Schritt 1
Wascht alle Früchte außer der Ananas ab und trocknet sie hinterher mit einem Küchentuch ab. Die Ananas schält ihr, entfernt die Enden und schneidet sie in Scheiben. Halbiert eure Wassermelone und schnibbelt beide Hälften auch in Scheiben. Die Feigen halbiert ihr ganz einfach, genauso wie die Pfirsiche und die Birnen.

Schritt 2
Beträufelt alle Früchte mit etwas Olivenöl und streut dann den Zucker und das Salz darüber. Röstet währenddessen eure Pinienkerne vorsichtig in einer kleinen Grillschale an, damit ihr sie später über das Grillobst streuen könnt.

Schritt 3
Verteilt jetzt das Grillobst auf eurem Grill und grillt alles ungefähr 5 Minuten an. Wendet alle Früchte dabei mehrmals. Wenn sie fertig sind, gebt ihr sie in eine Auflaufform oder eine große Schale und bestreut sie mit den Pinienkernen. Euer Grillobst ist jetzt fertig zum Servieren. Lasst es euch schmecken!

Grillobst vom Rost: Feigen, Wassermelone, Ananas und Birnen

Wer sich nicht entscheiden will, macht einfach diese Grillobstplatte

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant