category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
Cobia Filet iStock.com/zi3000

Cobia Filet, im Aromaöl gegart

Noch ist Cobia in Europa eine recht unbekannte Fischart. Doch der Seefisch, der im tropischen und subtropischen Ozean lebt, ist ein ausgezeichneter Speisefisch.


  • Kochzeit ca. 1 Std.
  • Schwierigkeit Mittel

Cobia Filet im Aromaöl gegart

Zeit, mal was Neues auszuprobieren? Ralf Jakumeit legt euch Cobia, auch Offiziersbarsch genannt, ans Herz. Sein Cobia Filet wird durch das Vakuumgaren im Aromabeutel besonders fein.

Zutaten

Für 4 Portionen - +
  • 600 g Cobia Filet mit Haut
  • 100 g Olivenöl
  • 100 g Butter
  • 2 Zweig(e) Thymian
  • 2 Zweig(e) Rosmarin
  • 1 EL gerösteten Knoblauch
  • 4 EL Sesam, gemischt
  • 1 Stange(n) Zitronengras
  • 1 Thaichili

Zubereitung


Zuerst die Haut des Cobia Filets abziehen, das Fleisch anschließend in 4 gleichgroße Stücke schneiden.


Butter zur Nussbutter machen und mit Olivenöl mischen.


Die restlichen Zutaten in der Gewürzmühle zu einer feinen Paste mahlen.


Die fertige Paste schließlich mit Olivenöl und Nussbutter mischen


Das Gewürz-Öl mit den Cobia Filets in einen Vakuumbeutel geben, gut durchmischen und vakuumieren.


Den Vakuumbeutel im Rommelsbacher Multikocher schließlich 15 Minuten bei 60°C sous vide garen.

Tipp: Wie du die Haut des Cobia Filets auch noch lecker weiter verarbeiten kannst, zeigt dir Ralf in diesem Rezept für den Grill.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant