category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
spinatgratin ©thinkstock/Olha_Afanasieva

Spinatgratin

Powerfood Spinat: Wie bei Popeye kannst Du mit diesem grandiosen Gratin voll auftanken. Die Pluspunkte von Spinat? Das eisenhaltige Gemüse versorgt Dich außerdem mit Betacarotin und Vitamin C – gut fürs Immunsystem und die Augen.


  • Kochzeit ca. 30 Min.
  • Schwierigkeit Mittel

Zutaten

Für 4 Portionen - +
  • Etwas Fett für die Form
  • 1 kg Blattspinat
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • Etwas Salz, Pfeffer
  • 30 g Parmesan
  • 2 Eier
  • 2 Knoblauchzehen
  • 250 g Schmand
  • 200 ml Milch
  • 2 EL Grieß
  • 3 Tomaten
  • 1 Baguette

Zubereitung


Eine Auflaufform (ca. 30 cm lang) fetten. Den Backofen vorheizen: E-Herd: 225 °C/Umluft: 200 °C/Gas: Stufe 4.


Spinat putzen, waschen und abtropfen lassen. Zwiebel schälen und würfeln. Butter erhitzen, Zwiebelwürfel darin kurz andünsten. Spinat dazugeben und zusammenfallen lassen. Den Spinat mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.


Parmesan reiben. Eier trennen. Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Schmand, Milch, Eigelb, Grieß, Käse und Knoblauch verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen. Den Eischnee unter die Schmandcreme heben.


Tomaten waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Tomatenscheiben, Spinat und Schmandcreme im Wechsel in die Auflaufform schichten. Spinatgratin ca. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.