category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Cheeseburger-Suppe in einer Schale ©stock.adobe.com/Catherine Murray

Cheeseburger Suppe – lecker und Low Carb

Die Cheeseburger-Suppe ist nicht umsonst DER Trend der letzten Monate. Sie ist schnell und einfach zubereitet, macht satt und ist der geniale Weg, einen Cheeseburger in Low Carb zu genießen.

Es wird Zeit für eine Abwechslung: Hier kommt die Cheeseburger-Suppe! Allein der Name ist schon kurios. Wie soll man sich eine Cheeseburger-Suppe vorstellen? Nein, es schwimmen keine Mini-Cheeseburger darin, soviel nehme ich vorweg – obwohl das vermutlich lustig aussehen würde. Das tatsächlich geniale an Cheeseburger- und Pizza- oder Lasagnesuppe ist statt dessen, dass man den Geschmack hat aber eine Menge Kalorien und Arbeit spart. Perfekt für jede Party.

Rezept für Cheeseburger-Suppe

Zutaten (für 8 Personen):

  • 800 g Rinderhackfleisch
  • 150 g Schinkenspeck, gestiftet
  • 2 rote Zwiebel fein gewürfelt
  • 2 Esslöffel Olivenöl/Sonnenblumenöl
  • 1 Stange Lauch in Ringe geschnitten
  • 4 Paprika in Stifte geschnitten
  • 800 g geschälte/passierte Tomaten
  • 1 Liter Rindebrühe (instant)
  • 240 g Frischkäse/Crème Fraîche
  • 300 g Cheddar gerieben/in Würfel geschnitten
  • 60 g Senf (mittelscharf)
  • 200 g Gewürzgurken in Stücke/Würfel geschnitten
  • Salz, Pfeffer
  • Eisbergsalat in Streifen als Topping
Zutaten für Cheeseburger-Suppe auf Holz

Die Zutaten sind fast die gleichen: Der gute, alte Cheeseburger.

Zubereitung:

Schritt 1
Das Hackfleisch sowie den gestifteten Schinkenspeck mit etwas Olivenöl/Sonnenblumenöl in einer hohen Pfanne oder einem Topf scharf anbraten. Danach die fein gewürfelten Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben. Wenn die Hackfleischmasse nach ca. 5 Minuten braun und krümelig durchgebraten ist, können die Lauchringe untergerührt werden. Beim Umrühren das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 2
Nachdem das Hackfleisch-Lauch-Gemisch ebenfalls ca. 5 Minuten auf mittlerer Hitze gebraten wurde, sich am Boden eine braune Schicht bildet, wird es mit der Gemüsebrühe abgelöscht. Während das Süppchen weiter köchelt, kommen die passierten Tomaten in die Hack-Lauch-Suppe. Die Suppe so lange verrühren, bis sich die Tomaten vollständig mit der Masse vermengt haben. Danach die Suppe für ungefähr 15 Minuten köcheln lassen.

Schritt 3
In dieser Zeit kannst du die Paprika und, sofern nötig, den Cheddar Käse in Stifte schneiden. Nachdem die Viertelstunde um ist werden die geschnittenen Paprika der Hackfleisch-Tomaten-Mischung zugegeben (die Paprika braucht nicht so lange im Topf) und lassen sie noch einmal ca. 10 Minuten köcheln.

Schritt 4
Danach bringst du den gestifteten/geriebenen Cheddar, in der noch heißen Suppe, zum Schmelzen. Auf kleiner Stufe wird die fast fertige Cheeseburger-Suppe nun so lange umgerührt, bis sich der Cheddar vollständig mit der Hackfleisch-Tomaten-Suppe verbunden hat.

Schritt 5
Abschließend wird die Cheeseburger-Suppe noch verfeinert. Je nach Geschmack rührst du den Frischkäse/Crème fraîche, Senf sowie die Gewürzgurkenwürfel unter die Suppe. Beim Abschenken gegebenenfalls mit Pfeffer sowie Salz nachwürzen und fertig ist die Cheeseburger-Suppe.
Guten Appetit.

Pimp my Cheeseburger-Suppe:

Das Rinderhackfleisch, wie bei einem normalen Burger, mit Ei, Semmelbrösel oder einem Brötchen, Zwiebeln, Knoblauch und Senf zu Frikadellen formen und braten. Nachdem die Frikadellen durchgebraten sind, schneidet oder reißt die Frikadellen mit Messer und Gabel in mundgerechte Happen und geben erst dann die Lauchringe dazu. Dadurch wird die Zubereitung ein wenig aufwendiger, verleiht der Cheeseburger-Suppe jedoch im wahrsten Sinne des Wortes mehr Biss.


Kennst du Cheeseburger-, Pizza- oder Lasagnesuppe?


 

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant