category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
Geister aus Eischnee zu Halloween ©stock.adobe.com/irina2511

Baiser-Geister zu Halloween – Low Carb Snack

Aufgepasst an alle Halloweenliebhaber, den wir haben die perfekten Snacks für die Gruselzeit. Diese Baiser-Geister werden nicht nur die Kinder lieben! Viel Spaß beim Nachmachen.


  • Kochzeit ca. 1 Std.
  • Schwierigkeit Einfach

Baiser-Geister zu Halloween – Low Carb Snack

Super easy und schnell zugleich. Gemeinsam zaubern wir heute gruselige Baiser-Geister. Das tolle daran ist, dass wir gerade einmal drei Zutaten benötigen! Klasse oder? Mithilfe unserer Schritt für Schritt Anleitung gelingen diese Gespenster wirklich jedem. Perfekt als kleiner Nachtisch, Snack zwischendurch oder natürlich zum Verschenken. Los geht’s!

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zutaten

Für 4 Portionen - +
  • 7 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250 g Puderzucker
  • Lebensmittelfarbe

Zubereitung


Im ersten Schritt beginnen wir damit, die Eier zu trennen. Das Eiweiß in eine große Schüssel geben. Nun schlagt ihr das Eiweiß mit einem Handmixer steif und fügt langsam den Puderzucker hinzu. Außerdem das Backpulver hinzugeben und solange weiterschlagen, bis der Eischnee richtig fest geworden ist. Als kleiner Tipp: Dreht für den Test einfach mal die Schüssel um. Wenn der Eischnee in der Schüssel bleibt, ist er perfekt für die Weiterverarbeitung.

An dieser Stelle kann man auch Lebensmittelfarbe hinzugeben, falls man bunte Baiser-Geister oder was anderes, wie zum Beispiel Weihnachtsmützen, backen möchte.


Da euer Eischnee nun fest ist, legt ihr Backpapier auf einem Blech aus und gebt den Eischnee in einen Spritzbeutel. Im Anschluss spritzt ihr große Tupfen auf das Blech. Kurz antrocknen lassen und auf die bestehenden Kleckse etwas kleiner Baisertupfen geben. Das ganze noch zweimal wiederholen. Am Ende sollte natürlich die Form eines Gespentes erkennbar sein.


Nun müsst ihr Geduld mitbringen, denn die Baiser-Geister kommen nun für mindestens 2 Stunden bei 100°C in den Ofen. Dort trocknen sie, sodass sie nachher leicht knusprig sind.


Im Letzten Schritt müsst ihr eure Baiser-Geister nur noch ein gruseliges Gesicht verpassen. Dafür mit schwarzer Lebensmittelfarbe oder Zartbitterkuvertüre jedem Geist Augen und einen Mund aufmalen. Happy Halloween!

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant