category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
  • Start
  • Rezepte
  • Tagliatelle al Limone: Klassische Pasta mit Zitrone
Tagliatelle al Limone: Pasta mit Zitrone ©stock.adobe.com/Ina Peters Photographie/Stocksy

Tagliatelle al Limone: Klassische Pasta mit Zitrone

Besonders schnell und einfach kommt dieses Nudelgericht daher: Tagliatelle al Limone. Also einfach gesagt: Nudeln mit Zitrone. Wie du den italienischen Klassiker zubereitest, erfährst du hier.


  • Zeitaufwand ca. 30 Min.
  • Schwierigkeit Mittel
  • Nährwert 776 Kcal/Port.

Zutaten

Für 2 Portionen - +
  • 300 g Tagliatelle
  • 1 Zitrone
  • 200 g Sahne
  • 40 g Parmesan, gerieben
  • nach Belieben Muskat
  • nach Belieben Salz
  • nach Belieben Pfeffer
  • 2 Zweig(e) Petersilie

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von REWE zu laden.

Inhalt laden


Zubereitung

Tagliatelle al Limone: Klassische Pasta mit Zitrone

Pasta mit Zitrone? Wer noch nie etwas von diesem italienischen Pastagericht gehört hat, sollte es unbedingt mal ausprobieren. Die Sahnesoße zu den Tagliatelle al Limone wird mit Zitrone verfeinert, wodurch das Gericht besonders frisch wird. Ideal also für den Sommer. Da fühlt man sich glatt so, als würde man direkt in Italien sitzen. Bei den Nudeln kannst du natürlich auch variieren und statt Tagliatelle auf eine andere Sorte zurückgreifen.


Als erstes Nudelwasser aufsetzen, und die Tagliatelle nach Anleitung al dente zu kochen. In der Zwischenzeit die Zitronen heiß abspülen, abtrocknen und die Schale mit einer Küchenreibe abreiben. Außerdem die Zitrone auspressen und Schale und Saft in einen zweiten Topf geben. Beides auf kleiner Flamme einkochen lassen, bis der Saft fast weg ist.


Anschließend die Sahne zu der Zitrone geben, alles aufkochen lassen und ebenfalls etwas einkochen lassen (ca. 5 Minuten).Die Sauce mit Salz und einer Prise Zucker abschmecken, dann die Tagliatelle abgießen und wieder zurück in den Topf geben.


Die Sahnesauce über die Nudeln gießen. Anschließend den Topf wieder auf die ausgeschaltete, noch warme Herdplatte stellen und alles gut durchmischen. Mit frischem Pfeffer, etwas Muskat, gehackter Petersilie und Parmesan bestreut servieren. Buon Appetito!

Weitere italienische Pastagerichte:

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie gefällt dir das Rezept?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant