category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Pasta all’Amatriciana © Webedia GmbH

Pasta all’Amatriciana

"Yippie-ya-yay, Schweinebacke", wie schon Caesar sagte. Im Koch-Mit Themenspecial "Pizza, Pasta, Parmesan: Kochen wie bei Mamma!" gibt es das Rezept für einen beliebten italienischen Klassiker: Guanciale (Speck aus der Schweinebacke), Pasta, Tomaten und Pecorino – 4 Zutaten vereinen das Beste vom Sommerurlaub auf einem glorreichen Teller. So simpel und so gut!


  • Zeitaufwand schnell
  • Schwierigkeit
  • Nährwert 794 Kcal/Port.

Zutaten

Für 2 Portionen - +
  • 200 g Bucatini
  • 3 Scheibe(n) Guanciale (5mm dick)
  • 500 ml Pomodori Pelati
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chiliflocken
  • 2 handvoll Pecorino

Zubereitung

 

Koch-Mit Themenspecial: Pizza, Pasta, Parmesan: Kochen wie bei Mamma!


Leicht gesalzenes Wasser in in einem großen Topf zum Kochen bringen.


Vom Guanciale 3-4 ca. 5 mm dicke Scheiben abschneiden. Die ungewürzte Haut abschneiden und die Scheiben dann in ca. 5 mm dicke Streifen schneiden.

Die Guancialestreifen auf mittlerer Hitze in einer Pfanne ohne Öl anbraten, bis sie eine goldene Farbe und knusprige Konsistenz angenommen haben. Guanciale gibt beim Braten sehr viel Fett ab, wem das zu heftig ist, der kann ein bisschen abschöpfen.


Die Tomaten in eine Schale geben und mit einer Gabel und einem Messer etwas zerkleinern.


Das rote Gold zum Guanciale in die Pfanne geben, mit etwas Pfeffer und Chili würzen und auf kleiner Hitze für ca. 15 Minuten köcheln lassen.


Nach ca. 10 Minuten die Pasta ins kochende Wasser geben und (je nach Pasta) ca. 3-5 Minuten kochen.


Pecorino mit Hilfe einer Reibe grob hobeln.


Die Sauce wieder auf mittlere Hitze hochdrehen und die Pasta, wenn sie kurz vor al dente ist, mit einer Pastazange direkt aus dem Topf in die Pfanne geben. Es darf und soll dabei etwas Pastawasser mit in die Pfanne gelangen.

Eine handvoll Pecorino hinzugeben und die Pasta in der Sauce ca. 2 Minuten fertiggaren, bis sie die Sauce gut aufgenommen haben und al dente sind.


Am besten ganz simpel und klassisch mit etwas Pecorino, schwarzem Pfeffer und einem Basilikumblättchen garniert servieren.

 

TIPP: Der Guanciale ist so aromatisch und salzig, dass man bei diesem Gericht kein zusätzliches Salz (außer ins Pastawasser) hinzufügen muss.

Guten Appetit!

So wirst du die Kalorien wieder los:

  • running 102 Min. Laufen
  • swimming 71 Min. Schwimmen
  • cycling 89 Min. Radfahren
  • dancing 158 Min. Tanzen

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie gefällt dir das Rezept?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant