category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
Garnelen in Panko Panade iStock.com/supermimicry

Garnelen in Panko Panade, serviert mit Gremolata

Knusprig gebackene Garnelen sind ein echter Hochgenuss. Dieses Rezept funktioniert mit Panko Mehl oder auch ganz einfach mit Chili Taco Chips. Neugierig?


  • Zeitaufwand ca. 30 Min.
  • Schwierigkeit Mittel
  • Nährwert 585 Kcal/Port.

Zutaten

Für 4 Portionen - +
  • FÜR DIE GARNELEN:
  • 12 Riesengarnelen
  • 1 Prise(n) Meersalz
  • 1 Prise(n) Cayennepfeffer
  • 2 Eiweiß
  • 200 g Pankomehl (aus dem Asialaden) oder Chili-Taco-Chips
  • FÜR DIE GREMOLATA:
  • 1 Bund Blattpetersilie
  • 1/2 Zehe(n) Knoblauch
  • 40 g Nüsse, geröstet
  • 1 Saft einer Zitrone
  • 1 Abrieb einer Zitrone
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 Prise(n) Meersalz
  • 1 Prise(n) Pfeffer aus der Mühle

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von REWE zu laden.

Inhalt laden


Zubereitung

Garnelen in Panko Panade

Guido Webers Garnelen in Panko Panade werden im Philips Airfryer so richtig schön knusprig kross. Panko ist das klassische Paniermehl der asiatischen Küche. Es wird aus dem Inneren von Weißbrot hergestellt, als ohne Rinde. Falls du kein Panko bekommst, kannst du auch Chili Taco Chips verwenden. 


Die Garnelen entdärmen, waschen und trocken tupfen. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.


Das Eiweiß in eine Schüssel geben und – falls du mit den Chips arbeitest- die Chili-Taco-Chips sehr fein zerstoßen.


Nun die Garnelen durch das Eiweiß ziehen und anschließend in den Chili-Taco-Chips bzw. im Pankomehl wälzen, panieren und die Panade gut andrücken.


Die panierten Garnelen in den Airfryer geben und für 6–8 Min. bei 180 °C backen.


In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Gremolata in den Foodprozessor geben und aufmixen. Wie fein man die Masse gemixt haben möchte, entscheidet man selbst.


Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gewusst? Zu den Garnelen reicht Guido Gremolata, eine Spezialität der lombardischen Küche. Dabei handelt es sich um eine Kräuter-Würzmischung, die typischerweise aus Petersilie, Zitrone und Knoblauch besteht.

Gremolata

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie gefällt dir das Rezept?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant