category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Superfood Kaffee – das steckt hinter dem Trend

Superfood Kaffee – das steckt hinter dem Trend

Das wohl beliebteste Getränk in Deutschland: Kaffee. Von vielen wird Kaffee auch "braunes Gold" genannt, denn sie lieben den Geschmack und seine Wirkung. Aber eine Frage bleibt, ist Kafee ungesund oder sogar ein Superfood? Koch-Mit zeigt, was es mit dem "Superfood Kaffee" auf sich hat.

Kaffee ist ein guter Start in den Tag, eine entspannte Pause und ebenfalls ein Superfood? Ja, vielleicht, aber nicht der gewöhnlichen Bohnenkaffee, sondern spezielle Formen. Wir stellen auch Superfood Kaffee vor.

Was ist Superfood Kaffe?

Unter dem Superfood Kaffe kann man sich im Grunde genommen eine gesunde Variante des Heißgetränks vorstellen. Es beinhaltet Espresso, einen Pflanzendrink und -pulver. Mittlerweile gibt es schon verschiedene Varianten.

Cafe Latte

Kennst du schon das Superfood Coffee?

Pilzkaffee

Ein gutes Beispiel für einen Superfood Kaffee ist der Pilzkaffee. Er schmeckt nicht nur außergewöhnlich, er soll auch positive Auswirkungen auf unseren Körper haben. Dieses Mode-Getränk stammt aus Skandinavien. Um genauer zu sein: aus Finnland. Ihn gibt es als fertiges Pulver zu kaufen, man kann ihn jedoch auch selbst zubereiten.

Espresso mit Mandelmilch, Macawurzel und Reishipilz können die Zutaten sein. Jedoch kann man immer wieder mit den Pilzsorten variieren und seinen eigenen Mushroom Coffee zusammenstellen. Schließlich besitzen diese Pilze bestimmte Inhaltsstoffe, die bereits seit Jahrhunderten in der traditionellen chinesischen Medizin (TMC) verwendet und für ihre Heilkräfte geschätzt werden. Allerdings sind die Pilzsorten nicht wirklich einfach zu finden.

Artikel: Chinesische Heilpilze und ihre Wirkung

So wird’s gemacht

Wie schon erwähnt, gibt es das Pulver in fertigen Päckchen zu kaufen, sodass er schnell und einfach zubereitet werden kann. Dafür braucht man nur eine Tasse, einen Löffel, das Pulver und heißes Wasser. Aufgießen, umrühren, trinken – so schnell kann man etwas Gutes für seine Gesundheit tun.

Goth Latte

Enthalten in unzähligen Beauty-Produkten und als Nahrungsergänzungsmittel gilt Aktivkohle schon seit längerer Zeit als Trend. Sie ist förderlich für den Magen- und Darmbereich und regt die Verdauung an. Allgemein hat Aktivkohle viele Vorteile:Sie verbessert unser Hautbild, lindert den Kater nach einer langen Nacht und ist außerdem ein echter Hingucker fürs Auge. Jetzt kommt die schwarze Substanz auch in den Kaffee. Der Name ist Programm: Goth Latte (Kohle-Latte) ist ein pechschwarzer Kaffee mit beigemengter Aktivkohle, die den Körper von unerwünschten Substanzen befreien soll und somit als Detox-Getränk gilt.

Man sollte jedoch vorsichtig sein, wenn man Medikamente zu sich nimmt und am besten mit dem Arzt sprechen, bevor man dem schwarzen Trend nachgeht. Aktivkohle kann nämlich in Kombination mit bestimmten Medikamenten den Körper schwächen.

Aktivkohle Kaffee

Aktivkohle ist gut für die Gesundheit und macht den Kaffee zu einem Hingucker.

Rezept für einen selbstgemachten Superfood Kaffee

Warum nicht Kaffee und Smoothie kombinieren? Dieser Haselnuss Maca Mocha Smoothie ist ein purer Genuss und zugleich auch noch eine gesunde vegane Alternative.

Zutaten

  • Espresso, abgekühlt
  • 1 gefrorene Banane
  • 200 ml pflanzliche Milch (für dieses Rezept würde Haselnussmilch gut passen)
  • 2 EL Maca-Pulver
  • 1 EL Haselnussmus
  • nach Belieben Ahornsirup zum Süßen
  • aufgeschäumte Sojamilch
  • Chia-Samen als Topping

Zubereitung

Zuerst einen Espresso kochen und kalt stellen. Für die mittlere Schicht Banane, pflanzliche Milch, Maca-Pulver, Haselnussmus und Ahornsirup in einen Standmixer geben und solange mixen, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Die Creme in ein großes Glas geben und den gekühlten Espresso vorsichtig eingießen. Dabei setzt sich der schwarze Espresso als unterste Schicht ab. Zum Schluss noch etwas Sojamilch mit einem Milchaufschäumer aufschäumen und auf den Mocha Smoothie geben. Nach Belieben mit Chia-Samen dekorieren.

 

Mein Fazit:

Kaffee ist meiner Meinung nach kein Grundnahrungsmittel sondern ein Genussmittel. Dieser Trend ist es wert, ihm nachzugehen und ihn auszuprobieren. Eine gesunde und leckere Alternative zum normalen schwarzen Kaffee am Morgen. Da startet man gleich viel besser in den Tag!

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant