category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
  • Start
  • Rezepte
  • Lammrupffleisch (Pulled Lamb) mit Focaccia und Tsa­t­si­ki
Lammrupffleisch privat

Lammrupffleisch (Pulled Lamb) mit Focaccia und Tsa­t­si­ki

Der Gewinner unseres Rezeptwettbewerbs! Dieses tolle Rezept ist ein bisschen griechisch, ein bisschen italienisch und vor allem eine spannende Kombination.


  • Kochzeit ca. 2 Std.
  • Schwierigkeit Mittel

Lammrupffleisch mit Foccacia, Balsasamicozwiebel und Gurkenspaghetti-Tsa­t­si­ki

Es muss nicht immer Pulled Pork sein! Unser Sieger im Rezeptwettbewerb “Männer an den Herd” überzeugt uns mit Pulled Lamb! Manfred K. vereinigt in diesem tollen Rezept das Beste aus dem Mittelmeerraum. Manfred sagt, er experimentiert gerne in der Küche und kocht vor allem nicht alltägliche Sachen rund um den Globus. Wunderbar!

Zutaten

Für 4 Portionen - +
  • 1200 g Lammschulter
  • FÜR DEN RUB:
  • 3 TL Salz
  • 5 TL Brauner Zucker
  • 3 TL gemahlener Whiskey-Pfeffer
  • 1,5 TL Cayennepfeffer
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprika Edelsüß
  • FÜR DAS FOCACCIA:
  • 1 halber Würfel frische Hefe
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL Zucker
  • 350 g Mehl
  • 100 g Hartweizengrieß
  • 4 EL Olivenöl
  • 5 Zehe(n) Knoblauch
  • nach Belieben fein gehackte Rosmarinnadeln
  • 2 Rote Zwiebeln
  • FÜR DIE BALSAMICO-ZWIEBELN:
  • 2 Rote Zwiebeln
  • nach Belieben Salz & Pfeffer
  • 2 EL Brauner Zucker
  • 100 ml Aceto Balsamico
  • Etwas Öl
  • FÜR DAS ZAZIKI:
  • 1 Gurke
  • 250 g Quark 20% Fett
  • 2 Zehe(n) Knoblauch
  • nach Belieben Salz & Pfeffer
  • nach Belieben Paprikapulver, Olivenöl
  • ZUM ANRICHTEN:
  • nach Belieben Cocktailtomaten, schwarze entsteinte Oliven
  • nach Belieben Weißer Aceto Balsamico, Olivenöl
  • nach Belieben Salz & Pfeffer, gehackte Rosmarinnadeln

Zubereitung

Lammfleisch & Rub:


  • Zuerst die Lammschulter von Fett und Silberhaut befreien.
  • Für den Rub je drei Teelöffel Salz, brauner Zucker und gemahlenen Whiskey Pfeffer mit je einem Teelöffel Cayennepfeffer, Kreuzkümmel und Paprika edelsüß vermengen und die Lammschulter damit einreiben.
  • Am besten über Nacht in einer Auflaufform mit Frischhaltefolie bedeckt im Kühlschrank ziehen lassen. Das Fleisch dann aus dem Kühlschrank nehmen, in eine Bratfolie geben und im Backofen bei 100 Grad ca. 6 Stunden schmoren.

Focaccia:


  • Für die Foccacia einen Esslöffel Zucker zum Wasser geben und die Hefe darin auflösen lassen.
  • Mehl, Hartweizengrieß und eine Priese Salz in einer Rührschüssel vermengen. Die Hefemischung dazugeben und mit den Knethaken ca. 10 Minuten kneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.
  • Anschließend die Masse an einem warmen Ort so lange gehen lassen bis sich der Teig verdoppelt hat. Danach auf einem mit Backpapier belegten Blech ca. 1/2 cm dick ausrollen.
  • In der Zwischenzeit drei Knoblauchzehen andrücken und mit dem Olivenöl, etwas Rosmarin und etwas Meersalz vermischen. Mit den Fingern Vertiefungen hineindrücken und mit dem Ölgemisch bestreichen.
  • Den Backofen noch auf 220 Grad vorheizen und die Foccacia ca. 25 Minuten goldbraun backen. Abschließend aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Balsamico-Zwiebeln:


  • Die Zwiebeln schälen, und in 8 Teile schneiden. Anschließend die Segmente einzeln rauslösen.
  • Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und die Zwiebeln mit etwas Salz und Pfeffer darin glasig andünsten.
  • Zwei Esslöffel braunen Zucker dazugeben auflösen lassen, mit dem Aceto Balsamico ablöschen und so lange einkochen lassen, bis der Balsamico runter reduziert ist.

Tsa­t­si­ki:


  • Die Gurke schälen und mit dem Spiralschneider in feine Spaghetti schneiden. Danach etwas salzen, abtropfen lassen und vorsichtig ausdrücken.
  • Den Quark in einem Tuch abtropfen lassen und in eine Schüssel geben.
  • Zwei zerdrückte Knoblauchzehen hinzugeben und mit etwas Salz, Pfeffer, Paprika und Olivenöl abschmecken.
  • Danach vorsichtig die Gurkenspaghetti unterheben.

Zum Anrichten:


  • Fleisch aus dem Bratschlauch nehmen und mit zwei Gabeln zerrupfen.
  • Die Foccacia kurz erwärmen und in Stücke schneiden.
  • Zum Anrichten auf einem Teller ein Stück Foccacia geben, dass zerrupfte Lammfeisch darauf verteilen, nach belieben die Balsamicozwiebeln hinzufügen und nochmals mit einem Stück Foccacia abschließen. Die Cocktailtomaten und Oliven mit etwas Balsamico, Öl, Salz und Pfeffer marinieren und auf die Foccacia legen. Das Gurkenspaghetti-Tsatiki dazugeben und noch mit feingehackten Rosmarinnadeln bestreuen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant