category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Pulled Pork Burger mit Apfelkrautsalat robertsre/Fotolia

Pulled Pork Burger mit Apfelkrautsalat

Saftiges, zartes Pulled Pork trifft würzige Marinade und fruchtigen Krautsalat. Dieser Rezept von unserem Partner Russell Hobbs erfordert zwar etwas Zeit, dafür wird man aber mit fantastischem Geschmack belohnt.


  • Zeitaufwand aufwändig
  • Schwierigkeit Mittel
  • Nährwert 1110 Kcal/Port.

Zutaten

Für 4 Portionen - +
  • Für das Pulled Pork:
  • 1 kg Schweinenacken
  • 10 g mittelscharfer Senf
  • Für die Marinade:
  • 60 g geräuchertes Paprikapulver
  • 30 g Knoblauchpulver
  • 30 g mildes Chilipulver
  • 22 g Salz
  • 25 g Pfeffer
  • 15 g Zwiebelpulver
  • 10 g brauner Zucker
  • 10 g getrockneter Oregano
  • 10 g getrockneter Thymian
  • 10 g gemahlener Koriander
  • Für die Burger-Brötchen:
  • 200 ml warmes Wasser
  • 4 Esslöffel Milch
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 500 g Mehl (Typ 550)
  • 35 g Zucker
  • 1 kleine Prise Salz
  • 80 g weiche Butter
  • 1 Esslöffel Sepia (optional)
  • 1 Ei
  • Etwas Sesam
  • Für den Krautsalat:
  • 1 Viertel Rotkohl
  • 1 Viertel Weißkohl
  • 2 Granny Smith Äpfel
  • Etwas Zitronensaft
  • 2 Möhren
  • 100 g Schmand
  • 1 Limette
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung


Alle Zutaten für die Marinade in eine Schüssel geben und mischen. Den Schweinenacken mit Senf einreiben, danach nach und nach die Marinade drüberstreuen und gut in das Fleisch einmassieren. Den Schweinenacken komplett mit Frischhaltefolie umwickeln und im Kühlschrank 24 Stunden ruhen lassen.


Das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen und die Folie entfernen. Den Schweinenacken im Gartopf des Schongarers auf dem Herd von beiden Seiten scharf anbraten. Anschließend den Gartopf in den Schongarer einsetzen, den Deckel schließen und das Fleisch für 10 Stunden garen, bis es zart ist.


Rotkohl, Weißkohl und die Äpfel mit dem Spiralschneider in feine Spiralen schneiden. Die Kohl-Spiralen in eine separate Schüssel geben und mit Salz durchkneten. Die Apfel- Spiralen mit etwas Zitronensaft beträufeln. Die Möhren schälen, ebenfalls zu Spiralen verarbeiten, leicht salzen und in einer Schüssel beiseite stellen.


Für die Burger-Brötchen das Wasser gemeinsam mit der Milch leicht erwärmen und die Hefe darin auflösen.


In einer Schüssel Mehl mit Zucker und einer Prise Salz mischen. Die weiche Butter, die Sepia (damit kannst du schwarze Burger-Brötchen zaubern) und das Ei hinzugeben und mit dem Handmixer gut verkneten. Die lauwarme Hefe- Wasser-Mischung dazugeben und weiterkneten, bis ein glatter Teig entsteht. Anschließend den Teig in eine bemehlte Schüssel geben, abdecken und für eine Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen.


Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, in ca. 70 g schwere Teig-Kugeln rollen und auf ein Blech mit Backpapier legen. Das Blech an einen warmen Ort stellen und die Teig-Kugeln für weitere 25 Minuten gehen lassen.


Den Backofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Teig-Kugeln mit ein wenig Milch bepinseln, nach Belieben mit Sesam bestreuen und für ca. 16–20 Minuten im Ofen backen.


Alle Spiralen in eine gemeinsame Schüssel geben, das überschüssige Salz mit Wasser auswaschen und über einem Sieb abtropfen lassen. Wieder in eine Schüssel geben und mit Schmand, Limettensaft und -abrieb sowie Salz und Pfeffer abschmecken.


Die Burger nach Belieben mit dem Pulled Pork sowie dem Krautsalat belegen.

Guten Appetit!

So wirst du die Kalorien wieder los:

  • running 142 Min. Laufen
  • swimming 100 Min. Schwimmen
  • cycling 124 Min. Radfahren
  • dancing 221 Min. Tanzen

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie gefällt dir das Rezept?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant