category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Beef Jerky selbstgemacht Roger Heil/Fotolia

Beef Jerky selbstgemacht

Zugegeben, Beef Jerky selber zu machen, ist schon recht aufwändig. Aber im Gegensatz zur Tüte aus dem Supermarkt weiß man so, was drin ist. In Kooperation mit Black Forest Jerky zeigen wir dir hier ein Rezept für das würzige Dörrfleisch.


  • Zeitaufwand aufwändig
  • Schwierigkeit Mittel
  • Nährwert 340 Kcal/Port.

Zutaten

Für 4 Portionen - +
  • 1 kg magere Rinderrouladen (4-5 mm dick)
  • Etwas Senfsaat
  • für die Dijon-Marinade:
  • 300 ml Sojasauce
  • 200 ml Dijonsenf
  • 50 ml Balsamico Essig
  • 10 g Brauner Rohrzucker
  • 10 g Meersalz
  • 5 g frisch geriebener Knoblauch
  • 5 g Zwiebelgranulat
  • geriebene Schale einer Zitrone
  • 2 g Zitronenpulver
  • 3 g Chilipulver
  • 2 g Pfeffer
  • 1 g Muskat
  • 2 g Kümmel

Zubereitung


Marinade vorbereiten, indem alle Zutaten gut vermengt werden.


Fleisch über Nacht gut einlegen.


Am Tag der Zubereitung das Fleisch 2 Stunden, bevor es in den Ofen kommt, gut mit Küchenpapier abtupfen. Die geschrotete Senfsaat über die abgetupften Rouladen streuen.


Fleisch auf den Rost des Backofens legen/hängen.
Tipp: Die Fleischlappen sollten sich nicht berühren oder übereinander liegen. Dies würde den Trocknungsprozess unnötig verlängern.


Den Ofen vorheizen und auf die niedrigste Temperatur einstellen. 45-50°C Umluft/Umluftgrill.


Den Rost in den Backofen schieben und auf den Boden des Ofens ein Blech legen.


Die Türe des Ofens einen Spalt offen lassen (Kochlöffel dazwischen klemmen), damit die Feuchtigkeit aus dem Ofen gelangen kann.


Nach ca. 4.-5 Stunden ist das Jerky fertig. Am besten von Zeit zu Zeit überprüfen, wie trocken das Fleisch schon ist. Es sollte eine gummiartige, an den Enden aber knusprige Konsistenz haben.

Guten Appetit!

Fit & Gesund

Warum ist das Rezept gesund:

Beef Jerky hat kaum Cholesterin und Kalorien und ist nahezu fettfrei (wenn man das richtige Fleisch nimmt!). Dafür ist es reich an Proteinen, was Kraftsportlern besonders entgegenkommt.

So wirst du die Kalorien wieder los:

  • running 44 Min. Laufen
  • swimming 31 Min. Schwimmen
  • cycling 38 Min. Radfahren
  • dancing 68 Min. Tanzen

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie gefällt dir das Rezept?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant