category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Severin Crepe Maker ©Isabell Kijas

Hauchzarte Crêpes wie in Frankreich mit dem Severin Crêpes-Maker

In Frankreich gibt es sie als Original und auch eine Feiertagstradition, die Fête de la Chandeleur, ist ihr gewidmet – der französischen Crêpe. Auch in Deutschland kann man sie in den kleinen Crêperien auf jedem Stadtfest kaufen. Aber können Crêpes mit dem Severin Crêpes-Maker auch zu Hause gelingen?

Wenn ich an Crêpes denke, erinnere ich mich gerne an die feinen Teigfladen und das bretonische Flair aus unserem Frankreichurlaub zurück. Und obwohl Crêpes und Galettes relativ einfache Gerichte sind, gleichen sie bei mir zu Hause in der Pfanne meist eher den Pfannkuchen, nicht den französischen Leckereien . Das ändert sich ab jetzt, denn ich durfte den Severin Crêpes-Maker ausprobieren. Dieser verspricht Crêpes für zu Hause, die der Kreativität keine Grenzen setzen.

So sieht der Crêpes-Maker von Severin aus

Entgegen der klassischen gusseisernen Platte, die mit Gas betrieben wird, besteht der Severin Crêpes-Maker aus einer elektrisch beheizten, antihaftbeschichteten Platte mit flachem Rand, die fest mit dem Kunststoffgehäuse verbunden ist. Der Durchmesser beträgt 30 cm. Gummierte Füße verhindern ein Verrutschen des Gerätes auf der Arbeitsfläche.

Severin Crepe Maker

Der Crêpes-Maker kommt als absolutes Allround-Package daher, denn er bringt alle Werkzeuge mit, die zum Crêpes-Backen benötigt werden. Der mitgelieferte Teigrechen und der Wender hinterlassen zwar einen einfachen Eindruck und haben kleinere Mängel, aber für den Einstieg in die Praxis des Crêpes-Backens erweisen sie sich als nützliche Helfer und sind erstmal völlig ausreichend.

Vorfreude ist die beste Freude

Die kurze Bedienanleitung hält ein Rezept für einen klassischen Weizengrundteig parat. Mit wenigen Zutaten ist im Nu ein Teig gezaubert, der sich sehen lassen kann. Das Geheimnis eines guten Crêpe-Teiges ist seine Konsistenz, die er durch das Quellen des Mehls erhält. Mit einer halben Stunde Ruhezeit ist der Teig einsatzbereit. Wer einmal über den Tellerrand hinausschauen möchte, kann es mit der herzhaften Variante versuchen, der bretonischen Galette. Auch hier liefert Severin ein Rezept. Beide Rezepte lassen sich auch über den QR-Code auf der Verpackung aufrufen.

Severin Crepe Maker

Vor der ersten Benutzung sollte das Gerät einmal in Betrieb genommen und anschließend gereinigt werden.

An die Rechen fertig los

Die Bedienung ist simpel: Man schaltet das Gerät über den Kippschalter ein. Die Hitze wird über den stufenlosen Regler eingestellt. Ist die gewünschte Temperatur gefunden, ist es nicht weiter nötig, sie zu regulieren, da die Platte recht gleichmäßig und konstant heizt. Nach kurzer Zeit signalisiert die grüne Bereitschaftsleuchte, dass die gewünschte Temperatur erreicht ist. Die Crêperie in den heimischen vier Wänden ist eröffnet.

Severin Crepe Maker
Severin Crepe Maker

Übung macht den Meister

Ich gebe etwa 1 ½ Kellen Teig auf die Mitte der aufgeheizten Platte. Mit dem Teigrechen verteile ich den Crêpe-Teig kreisförmig von innen nach außen. Mit etwas Übung hat man schnell den Dreh raus. Am besten gelingt mir die Crêpe, wenn ich den Teigrechen mit geringem Fingerdruck festhalte und keinen starken Druck auf ihn ausübe.

Nach dem Wenden, das Dank der Antihaftbeschichtung der Platte problemlos gelingt, belege ich meine Crêpe mit meinen Wunschzutaten und falte sie mit den Kanten des Wenders. Im Handumdrehen entstehen hauchzarte Crêpes, die optisch und geschmacklich locker mit denen der Crêperien mithalten können. Lecker!

Crepe mit Schokolade vom Severin Crepes Maker
Crepe mit Beeren vom Severin Crepes Maker

Die Reinigung des Severin Crêpes-Maker

Die Reinigung ist schnell und unkompliziert. Durch die Antihaftbeschichtung bleiben kaum Rückstände auf der Platte. Eventuelle Teigreste und Fettrückstände kann ich problemlos mit einem feuchten Tuch abwischen. Zum Verstauen kann das Kabel an der Kabelaufwicklung auf der Unterseite des Gerätes befestigt werden.

Weitere leckere Crêpes-Rezepte:

Mein Fazit:

Ich bin begeistert. Der Severin Crêpes-Maker ist eine echte Bereicherung. Es muss nicht immer das klassische Fondue oder Raclette sein, um Freunde oder die Familie an einem Tisch zu vereinen. Wer Essen zum Erlebnis machen möchte, ist bei dem Crêpes-Maker von Severin richtig aufgehoben. Jeder kann seine Crêpe individuell zubereiten und belegen. Das Preis-Leistungsverhältnis überzeugt. Darüber hinaus hat man den Preis schnell wieder heraus, wenn man bedenkt, wie viel Geld man für eine Crêpe auf einem Stadtfest bezahlt.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie findest Du den Produkttest?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant