category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
aeg-minimixer-hero ©Regina Denk

Schnelle Smoothies für unterwegs – AEG Sport Mini Mixer macht es möglich

Den ganz persönlichen Lieblingssmoothie in Sekundenschnelle immer griffbereit zur Hand? Ob morgens auf dem Weg zur Arbeit oder blitzschnell nach einem anstrengenden Workout, das ganze ohne viel Aufwand? Das verspricht und hält der kleine AEG Sport Mini Mixer den ich für euch dem Härtetest unterzogen habe.

Mini Mixer für kleine Portionen

Ich bin ein richtiger Smoothie Addict, ob mit Obst, Salat, grün, rot, gelb – ohne meine Extra-Portion Vitamine kann der Tag für mich nicht beginnen. Am liebsten habe ich meinen Smoothie möglichst frisch, eisgekühlt und auf dem Weg ins Büro als kleines Frühstück to go. Meist bin ich selbst sehr kreativ, was die Rezepte betrifft. In den Mixer kommt, was mich im Obst- und Gemüsefach gerade anlacht und was gut zusammen passt. Mein Problem mit den üblichen Blendern war bisher immer die etwas großen Mengen, die es braucht um das Gerät auch richtig in Gang zu bringen. Super gespannt bin ich darum, ob der AEG Mini Mixer hier weiterhilft.

aeg-standmixer

Zweiter Becher als extra Feature

Schon beim Auspacken freue ich mich über den zweiten Becher, der mit dem Gerät geliefert wird. So lässt sich auch die beste Freundin nach der Jogging Runde easy auf eine Stärkung einladen und falls ein Becher gerade im Geschirrspüler feststeckt, ist immer noch Ersatz vorhanden. Ganz selbsterklärend lässt sich das Gerät zusammensetzen, der Klingenaufsatz wird einfach fest auf den Becher gedreht, das ganze dann kopfüber auf den Mixer gesetzt und festgezogen. Dann kann das Mixen schon losgehen. Um das Gerät in Betrieb zu setzen muss der „On“ Schalter gedrückt gehalten werden, was nicht weiter schlimm ist, denn der Mixer hat ordentlich Power und braucht für eine Portion Smoothie gerade einmal ein paar Sekunden.
aeg standmixer
aeg minimixer

Solide Leistung, die überzeugt

Ob nach Rezept oder frei Schnauze, einfach den Becher ganz nach individuellem Geschmack etwa zu zwei Drittel mit Obst und Gemüse füllen, das ganze mit Wasser, Milch oder Saft aufgießen und schon ist die Arbeit getan. Eigentlich ist an Obst alles machbar, was das Supermarkt Regal hergibt, auch Gemüse und Salat klappt recht gut, auch wenn ab und an noch etwas mehr Fasern zurück bleiben, als in einem großen Standard Blender. maximal 3 Eiswürfel habe ich getestet, die hat der Mixer ganz gut verkraftet, man sollte nur etwas länger – etwa 2-3 Minuten – immer wieder pulsen um das Eis klein zu bekommen.
Ist der Smoothie fertig, löst man den Becher einfach samt Klingen vom Motor, dreht das ganze auf den Bechernden und schraubt den Klingenaufsatz ab. Der Smoothie kann dann entweder im Glas serviert werden oder im Becher mit Deckelverschluss mitgenommen werden. Die Klingen lassen sich einfach unter heißem Wasser mit einer Spülbürste säubern, die Becher noch leichter im Geschirrspüler. Leichter geht es für kleine Portionen wirklich nicht.
aeg minimixer

Mein Fazit:

Auch wenn ich als großer Blender-Nutzer auf die Standgeräte nicht verzichten kann, der kleine Kollege wird zukünftig morgens und Abends immer dann zum Einsatz kommen, wenn kleine Portionen gefragt sind, das kann er nämlich um einiges besser als die großen Verwandten.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie findest Du den Produkttest?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant