category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Braten ohne Kratzer ©stockadobe.com/PhotoSG

Kratzer adé: Tipps für das richtige Braten

Beschichtete Pfannen erleichtern das Kochen enorm, doch leider zerkratzen sie schnell und werden dadurch unbrauchbar. Nicht so die neue Pfanne aus der "Silence"-Reihe von Rösle. Koch-Mit zeigt, was die Pfanne so besonders macht und wie sich Kratzer beim Braten vermeiden lassen.


In Kooperation mit Rösle


So vermeidet man Kratzer in der Pfanne

Beschichtete Pfannen sind ein Segen für jeden Koch: Auf diese Weise können selbst leicht anhaftende Speisen so gebraten werden, dass sie nicht anhängen oder verbrennen. Leider ist die Freude meist nicht von langer Dauer, denn die Beschichtung ist empfindlich und zerkratzt sehr schnell. Pfannen mit zu vielen Kratzern sollten besser ausgetauscht werden, denn die Lebensmittel haften schneller an der Oberfläche an und verbrennen dadurch leichter. Teilweise landen dann noch Teile der Beschichtung im Essen, was nicht gerade ein Augenschmaus ist. Um das Zerkratzen zu vermeiden, sollten für Teflonpfannen nur Pfannenwender aus Holz oder Plastik benutzt werden. Außerdem dürfen die empfindlichen Pfannen nicht in der Spülmaschine gereinigt werden, da auch dies das Zerkratzen begünstigt.

zerkratzte Pfane

Zerkratzte Pfannen sollten ausgetauscht werden, da die Lebensmittel schnell anbrennen.

Rösle Silence Bratpfanne: Perfektes Braten dank robuster Antihaftversiegelung

Dank der ProResist-Versiegelung kann selbst Edelstahl-Besteck der Pfanne nichts anhaben.

Eine neue Lösung für das Kratzer-Problem kommt derzeit aus dem Hause Rösle: Mit der Serie “Silence” hat der Hersteller eine Pfanne eingeführt, die dank der Antihaftversiegelung “ProResist” enorm robust ist. Selbst Besteck aus Edelstahl kann der Pfanne nichts anhaben – dafür sorgt die Beschichtung aus Silicium-Carbit-Partikeln. Die Pfanne ist ein echtes Allroundtalent, da sie sowohl für niedrige als auch für hohe Temperaturen geeignet ist. Nicht nur Fleisch kann damit auf den Punkt genau gebraten werden– außen knusprig und innen zart – auch das Spiegelei gelingt perfekt. Und auch für Gesundheitsbewusste ist die Pfanne perfekt geeignet, da selbst mit wenig Öl nichts anhängt. Ralf Jakumeit hat die Pfanne auf der Messe Ambiente 2018 gleich mal dem Härtetest unterzogen:

Schickes Design und komfortable Handhabung

Die Pfanne aus der “Silence”- Reihe  kann nicht nur durch ihre Antihaftversiegelung überzeugen, auch der Sandwichboden mit Aluminiumkern und der ergonomische Griff mit Silikonbeschichtung sind echte Pluspunkte. Verbranntes Essen und verbrannte Hände gehören damit der Vergangenheit an. Während der gekapselte Sandwichboden dafür sorgt, dass die Hitze gleichmäßig in der Pfanne verteilt wird, lässt sich der Griff bis zu einer Temperatur von 260 Grad bedenkenlos anfassen. Und auch die Reinigung ist im Gegensatz zu anderen beschichteten Pfannen kein Problem, da sie ohne Mühen in der Spülmaschine gereinigt werden kann.

Artikel: Pfannengerichte – einfach, schnell und lecker

Sind Kratzer in der Teflonpfanne ungesund?

Natürlich ist es unschön, Teflonstückchen im Essen zu haben, entgegen der Befürchtungen vieler ist das Schlucken von Teflonbeschichtung jedoch nicht krebserregend. Völlig harmlos sind die Pfannen jedoch auch nicht. Wenn die Beschichtung über 260 Grad erhitzt wird, können giftige Dämpfe entstehen, wie der Bund für Umwelt und Naturschutz in einer Studie zu organischen Fluorverbindungen angibt. Dies kann beispielsweise passieren, wenn die Pfanne versehentlich zu lange auf dem Herd gelassen wird. Auch beim scharfen Anbraten – beispielsweise von Fleisch – können entsprechende Temperaturen erreicht werden. Deshalb sollte für das scharfe Anbraten keine Pfanne mit Teflonbeschichtung benutzt werden.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant