category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Xylit (Birkenzucker) wird aus Birkenrinde hergestellt. ©stock.adobe.com/ Maik Dörfert

Wundermittel Natron – Helfer für Haushalt und Gesundheit

Einige Wundermittel verdienen ihren Namen – Natron gehört mit Sicherheit dazu. Wir zeigen dir, warum Natron auf keinen Fall in deinem Haushalt fehlen sollte.

Sowohl für die Gesundheit als auch im Haushalt ist Natron ein wirkliches Allzweckmittel. 5 Gründe, warum du das weiße Pulver öfter in deinen Alltag integrieren solltest:

1. Natron wirkt basenbildend

Die wichtigste Eigenschaft von Natron ist, dass es basenbildend wirkt. Wenn der Organismus übersäuert ist, kann das Mittel Abhilfe schaffen und den ph-Wert wieder ins Gleichgewicht bringen. Dazu einfach mehrmals täglich Wasser mit einer Messerspitze Natron vermischt trinken. Es hilft auch gegen Verdauungsbeschwerden wie Sodbrennen.

2. Natron zur Zahnhygiene

Natron kann auch zur Zahnhygiene verwendet werden. Du kannst Natron als eine Art Zahncremeersatz benutzen. Dafür einfach die Zahnbürste in das Natron tauchen und damit die Zähne putzen. Es entfernt nicht nur Plaque, sondern auch Verfärbungen, die beispielsweise durch Zigarettenrauch, Wein oder Kaffee hervorgerufen wurden. Allerdings solltest du dir nicht täglich mt Natron die Zähne putzen, da die Körnchen das Zahnfleisch reizen können.

3. Enthärtende Wirkung

Auch bei stark kalkhaltigem Wasser kann man sich die Vorzüge von Natron zunutze machen, da es enthärtend wirkt. Wenn du Natron zu deiner Wäsche in die Waschmaschine gibst, wirkt es wie Weichspüler. Auch beim Kaffee- oder Tee kochen, kannst du Natron mit in das Wasser geben. Dadurch kommt das Aroma der Getränke besser zur Geltung.

Ingwertee mti Zitrone

Wenn Teewasser mit Natron versetzt ist, kommen die Teearomen besser zur Geltung.

4. Natron als Verdauungshelfer

Die positive Wirkung von Natron auf die Verdauung kann man sich beispielsweise auch im Fondue zu Nutzen machen. Wenn in das Käsefondue eine Messerspitze Natron beigefügt wird, liegt dies nicht so schwer im Magen. Da das Natron mit den sauren Bestandteilen des geschmolzenen Käses reagiert, werden die Nährstoffe bereits vor dem Verzehr abgebaut, wodurch die Verdauung entlastet wird. Symptome wie Völlegefühl und Unwohlsein können mit Natronpulver, das in Wasser aufgelöst wurde, bekämpft werden.

5. Helfer bei Infektionen

Natron wirkt zudem leicht antiseptisch und hilft dabei, gegen krankheitsverursachende Bakterien und Viren anzukämpfen. Beispielsweise kann es bei infektionsbedingten Halsschmerzen und Schwellungen angewendet werden. Dazu einfach mit Wasser gurgeln, das mit etwas Natron vermischt wurde.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant