category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Fitness Boxen trainiert den ganzen Koerper ©Webedia GmbH

Trendsport für die Bikinifigur: Fitness-Boxen

Nach der Arbeit noch stundenlang im Fitnessstudio schwitzen und das, wenn doch draußen die Sonne scheint? Man tut ja viel für die Bikinifigur, aber das geht dann vielen doch zu weit. Vielleicht solltest du es mal mit Fitness-Boxen probieren. Boxen gehört nämlich zu den effektivsten Sportarten überhaupt. Wir verraten dir warum.

Kalorien-Killer Boxen

Welches Bild erscheint vor deinem inneren Auge, wenn du ans Boxen denkst? Große, massige Männer mit böser Miene und krummen Nasen? Mag sein, aber diese Kerle sind auch wahnsinnig durchtrainiert, fit und muskulös, weswegen man sich von ihrem effektiven Training durchaus eine Menge abschauen kann. Boxen ist nämlich ein perfektes und ganzkörperliches Fitnesstraining, das Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination trainiert. Darüber hinaus kannst du innerhalb von 30 Minuten bis zu 500 Kalorien verbrennen – das perfekte Workout als Vorbereitung auf den Sommer.

Warum ist Boxen so effektiv? Der Personal Trainer Christian Blisse erklärt es dir.

Was trainiert man beim Boxen?

Fitness- Boxen für definierte Arme

Dass du fürs Boxen trainierte Arme brauchst, um auch gut zuschlagen zu können, ist wohl offensichtlich. Aber nicht nur die Oberarme profitieren vom Zuhauen, denn auch Schulter, Brust, Rücken und Bauch müssen für Schläge mit Schmackes einiges leisten. Mal ganz davon abgesehen, dass ein definierter Oberkörper ziemlich gut aussieht, wird auch automatisch deine Haltung aufrechter und selbstbewusster.

Der Rumpf muss beim Boxen stabil sein

Fitness-Boxen für einen starken Rumpf

Eine stabile Mitte ist eine Grundvoraussetzung beim Fitness-Boxen. Beim Schlagen und Kicken holst du auch immer viel Kraft aus der Hüfte und der Taille. Ist die Körpermitte in Form, ist auch deine Silhouette geformt.

Fitness-Boxen für straffe Beine

Beim Fitness-Boxen musst du nicht nur flink auf den Beinen und immer in Bewegung sein, du kickst auch. Das trainiert nicht nur enorm deine Ausdauer, es lässt auch die Beine und den Po brennen.

Die Beine sind beim Boxen immer in Bewegung

Fitness-Boxen für besseres Körpergefühl

Boxen verhilft dir zweifelsohne zu einer besseren Stabilität und Mobilität. Beim Fitness-Boxen trainierst du schnelle, flüssige Bewegungen und verbesserst deine Hand-Augen-Koordination. Das führt dazu, dass deinen Körper besser zu beherrschen lernst.

Fitness-Boxen für mehr Definition

Wer einfach nur schlank sein möchte, der sollte nicht mit dem Boxen beginnen. Für alle, die fit sein wollen, ist Boxen allerdings genau das Richtige. Durch das Boxtraining wirst du nicht unbedingt abnehmen. Das liegt natürlich daran, dass die Muskelmasse zunimmt und diese wiegt nun mal einiges. Dafür nimmt aber der Fettanteil ab, was der Definition extrem zugute kommt.

Fitness-Boxen macht Spaß

Boxen ist das wohl beste Ventil für Stress und Anspannung, einfach mal die Last von den Schultern boxen. Ganz nebenbei produziert dein Körper beim Abreagieren das Glückshormon Endorphin. Und nicht nur dieses hält die Motivation am Sport, sondern auch die schnellen Resultate, die du durchs regelmäßige Boxen erzielst.

Boxen trainiert den gesamten Oberkoerper

Boxen im Fitnessstudio

Von den vielen Vorteilen des Boxens haben auch die Fitnessstudios Wind bekommen. Viele Fitnessstudios bieten deswegen Box-Kurse an, die klassische Box-Übungen wie Seilspringen, Schlagen gegen den Sandsack oder das Schlagkissen sowie Schattenboxen beinhalten.

Boxen Zuhause

Einen Boxsack oder einen Doppelendball kann wohl jeder irgendwo bei sich Zuhause unterbringen. Wichtig ist allerdings, dass du dir die Trainingstechniken in jedem Fall vorher einmal professionell vom Trainer erklären und zeigen lässt, bevor du eigenständig loslegst. Noch effektiver und sicher auch spaßiger trainierst du allerdings mit einem/r Trainingspartner/in.

Du willst Fitness-Boxen ausprobieren? Dann sieh dir am besten mal die Workout-Basics fürs Fitness-Boxen von Christian Blisse an. Welche Schläge, Kicks und Kombinationen du für ein effektives Training durchführen kannst, zeigt er dir im Video. 

Mein Fazit:

Noch ein kleiner Tipp zum Schluss: Um deine Fettverbrennung optimal anzukurbeln, kannst du das Box-Training auch in Intervallen absolvieren. Ein kurzes, aber äußerst intensives HIIT-Workout eignet sich ideal nach beispielsweise einer Cardioeinheit und sorgt dafür, dass du auch nach dem Training noch Kalorien verbrennst. Stichwort: Nachbrenneffekt.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der Koch-mit-Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant