category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Fruchtfliegen auf Orange ©Drbouz – gettyimages

Sind Fruchtfliegen schädlich?

Sie sind eklig und vertreiben einem jeglichen Appetit: Fruchtfliegen. Doch sind die kleinen Fliegen auch schädlich für die Gesundheit oder einfach nur nervige Mini-Insekten? Wir verraten die Wahrheit über Fruchtfliegen.

Woher kommen Fruchtfliegen?

Wie alle Fliegen, legen auch Fruchtfliegen Eier. Wie es der Name der winzigen Fliegen bereits vermuten lässt, lieben sie Obst. Da es den Fliegen schwer fällt, die Schale von frischem Obst zu durchbrechen, legen sie ihre Eier am liebsten auf faulenden Früchten ab. Hier finden die Larven schließlich auch reichlich Nahrung. Doch nicht nur die Larven ernähren sich von Früchten, auch erwachsene Fruchtfliegen tendieren zu süßen Getränken und Obst als Nahrungsmittelquelle. Sind jedoch weder Früchte noch gärende Getränke zur Hand, geben sich Fruchtfliegen auch mit faulem Laub zufrieden.

Den Weg in die Küche finden Fruchtfliegen entweder bei der Nahrungssuche, wenn sie auf ein offenes Küchenfenster stoßen oder aber, wenn sie noch als Larven ganz bequem im frisch gekauften Obst lauern und so in die Wohnung getragen werden.

Birne mit Fruchtfliegen

Fruchtfliegen lieben Obst, vor allem fauliges Obst.

Sind Fruchtfliegen schädlich für die Gesundheit?

Fruchtfliegen sind, obwohl sie nicht sonderlich appetitlich sind, absolut unbedenklich für die menschliche Gesundheit. Im Gegensatz zu anderen Fliegenarten übertragen sie nämlich keine Krankheiten. Dennoch solltest du dir das Obst, um das die Fliegen herumschwirren, vor dem Verzehr einmal genauer anschauen. Da Fruchtfliegen faules Obst bevorzugen, geh lieber auf Nummer Sicher, nicht doch einen verdorbenen Apfel zu essen. Sollte das Obst jedoch in Ordnung sein, reicht es, es vor dem Verzehr unter Wasser abzuspülen.

Ein wenig angenehmer, aber dennoch interessanter Fakt: Fast jeder von uns hat mit Sicherheit schon eine oder mehrere Fliegenlarven gegessen. Denn, wie bereits erwähnt, gelangen die Fliegen nicht nur durchs Fenster in die Wohnung, sondern befinden sich oft auch als Larven im frisch gekauften Obst. So kann es also schnell passieren, dass wir die Larven essen, ohne es zu bemerken.

Was tun gegen Fruchtfliegen?

Wirklich verhindern kann man einen Fruchtfliegenbefall nur, indem man Obst in schnell verzehrbaren Mengen kauft, sodass erst gar keine Eier abgelegt werden und Larven schlüpfen können.

Fruchtfliegenfalle

Eine Fruchtfliegenfalle kann man ganz einfach auch selber bauen.

Fruchtfliegen loswerden mit einer Fruchtfliegenfalle

Am besten loswerden kann man Fruchtfliegen mit einer selbst gebauten Fruchtfliegenfalle. Fülle dazu etwas Essig oder Fruchtsaft in eine Schale und gib einen Tropfen Spülmittel dazu. Der Geruch lockt die Fruchtfliegen an, während das Spülmittel dafür sorgt, dass die Oberflächenspannung der Flüssigkeit zerstört wird und die Fliegen ertrinken.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant