category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Sextoys in einer Beziehung ©Meng Yiren – gettyimages

Let’s talk about Sex: Sextoys, Beziehungsretter oder Beziehungskiller?

Sex ist toll, weil er nicht nur Spaß macht, sondern auch noch gesund ist. Dennoch ist in vielen Beziehungen irgendwann nicht mehr allzu viel los im Bett – können hier Sextoys helfen?

Warum Sex gesund ist

Eine Langzeitstudie der Universität Bristol hat ergeben, dass häufiger Sex die Gesundheit fördert. Untersucht wurden 1000 Männer im Alter zwischen 45 und 59 Jahren, über 10 Jahre hinweg. Und das Ergebnis war eindeutig: Je mehr Sex die Männer in der Untersuchung hatten, desto gesünder waren sie auch. Grund dafür ist nicht zuletzt der beim Sex erzeugte Hormoncocktail, der das Immunsystem nachhaltig stärkt, sogar vor Erkältungen schützen soll und natürlich absolut glücklich macht. Darüber hinaus soll Sex aufgrund des erhöhten Östrogenspiegels im Blut gegen Cellulite helfen und Impotenz vorbeugen. Außerdem sind Menschen, die ein- bis zweimal wöchentlich Sex haben, seltener depressiv und weniger ängstlich, dafür aber toleranter und zufriedener.

Zu guter Letzt ist Sex auch ein wichtiges Mittel, um eine Beziehung über lange Zeit hinweg aufrecht zu erhalten. Nach einer aufregenden Nacht haben wir jede Menge Oxytocin im Körper – das Hormon, welches uns die berüchtigten Schmetterlinge im Bauch beschert.

Und trotz all dieser positiven Wirkungen passiert es in sehr vielen Beziehungen, dass irgendwann Flaute im Bett herrscht. Dann muss dem Ganzen dringendst ein neuer Reiz verpasst werden und jetzt wird es interessant …

Paar im Bett Hand halten

Wenn im Bett Flaute herrscht, können Sexspielzeuge helfen.

Sexspielzeug soll das Liebesleben bereichern, nicht ersetzen

Grundsätzlich fällt es vielen Menschen schwer, ihrem Partner oder ihrer Partnerin Sehnsüchte zu gestehen oder zuzugeben, dass man gern mit einem Sexspielzeug beim Liebesspiel nachhelfen möchte. Vor allem Männer fühlen sich in ihrer Ehre gekränkt, wenn Frauen auf rüttelndes Spielzeug zurückgreifen möchten.

Viele Männer denken beim Wort “Vibrator” sofort an große, naturgetreue Dildos, die zugegebenermaßen ziemlich einschüchternd und nicht sonderlich anziehend wirken. Dieses Sexspielzueg ist jedoch nicht nur altmodisch, es ist auch nicht beliebt. Die heute beliebten Vibratoren sind kleine “Schmuckstücke”, die so gar nicht einschüchtern – der Picobong Honi Blue Mini-Vibrator zum Beispiel. Dieser Vibrator ist klein, diskret und kraftvoll und schüchtert mit Sicherheit keinen Herren so schnell ein.

PICOBONG HONI 2 BLUE Vibrator

Mini-Vibratoren wie der Honi 2 Blue von Picobong sind dezent und können nicht nur der Frau das Liebesspiel versüßen.

Diese kleinen Spielzeuge sollen nicht dazu da sein, den Partner zu ersetzen. Vielmehr können sie dem Mann den Druck nehmen, die Frau unbedingt zum Orgasmus bringen zu müssen. Schließlich macht ja eben genau der Orgasmus den Sex zu einem so schönen Erlebnis, doch kann es für Männer durchaus schwierig werden, Frauen einen Orgasmus zu verschaffen, wenn sie beispielsweise zu viel Stress im Job oder ausnahmsweise mal ein Gläschen zu viel getrunken haben.

Mit Sextoys neue Leidenschaft entfachen

Leidenschaft ist in einer Beziehung sehr wichtig und gehört schlichtweg zu einer Partnerschaft dazu, wie eben auch die schönste Nebensache der Welt. Und doch sind es genau diese Punkte, die viele Paare in einen Konflikt treiben, denn unerfüllte Wünsche und Sehnsüchte hinsichtlich der körperlichen Befriedigung können eine Beziehung schneller kaputt machen, als uns lieb ist. Sextoys sind eine willkommene Abwechslung im etwas eingeschlafenem Liebesleben. Sie sind spannend und ermöglichen es dem Paar, gemeinsam neue Dinge auszuprobieren.

Selbstverständlich können jedoch auch Sexspielzeuge nicht in einer Beziehung helfen, die bereits zum Scheitern verurteilt ist. Steht eine Beziehung bereits seit Längerem vor dem Aus, dann kann auch spannender Sex meist nichts mehr ausrichten. Hier geht es einzig um Beziehungen, die im Bett ein wenig Spannung vertragen könnten.

Sexspielzeug ins Liebesspiel einbinden

Es kann durchaus etwas schwierig sein, dem Partner oder der Partnerin zu gestehen, dass man gern zu einem Hilfsmittel beim Liebesspiel greifen möchte. Umso wichtiger ist es, dass du diese Information eben genauso nicht verpackst!

Mache deinem Partner oder deiner Partnerin klar, dass du euer Sexleben sehr erfüllend und ihn oder sie wahnsinnig anziehend findest. Und erkläre dann, dass du denkst, ihr könntet BEIDE noch mehr Spaß haben, wenn ihr zu diesem Spielzeug greift – weil es so viele Möglichkeiten gibt und einem ein wenig Zugzwang genommen werden kann.

Eine andere Möglichkeit, den Partner oder die Partnerin für Sextoys zu sensibilisieren, ist es, das ganze Thema locker anzugehen. Mache beispielsweise einen Witz darüber, dass du neulich im Supermarkt ein Gleitgel im Angebot gesehen hast und überlegst, ob ihr es kaufen solltet. Die Reaktion des Gegenüber wird bereits verraten, wie die Idee ankommt.

Sexspielzeug ja auch nicht immer nur ihr oder ihm Freude bereiten, es können beide davon profitieren

Augenbinde im Bett

Sich gegenseitig die Augen zu verbinden, verpasst dem Liebesspiel mehr Spannung.

Massagen als Vorspiel

Es gibt doch kein besseres Vorspiel als eine sinnliche Massage. Ideal dafür sind natürlich gut duftende und stimulierende Massageöle wie das WamUp Massageöl von Joydivision. Und ob du es glaubst, ob nicht: Die meisten Vibratoren eignen sich ideal für eine Schulter- oder Nackenmassage. Ein G-Punkt-Vibrator von Amorelie oder der Intense Joystick von Joydivision sind zum Beispiel ideal, um angespannte Körperpartien zu massieren und schließlich in eine intime Massage überzugehen.

Sexspielzeug für beide

Wusstest du, dass beispielsweise Penisringe wie der Intense Vibrtaion Ring von Durex beide Parts mit sinnlichen Vibrationen versorgt? Während der dehnbare Teil seine Erektion verstärkt, simuliert der Minivibrator klitoral. Auch von etwas luxuriösem Spielzeug wie dem Lelo Ida Cerise Vibrator profitieren beide. Vibratoren wie dieser werden meist ferngesteuert und sorgen nicht nur deswegen für doppelten Spaß, sie lassen auch beide an sinnlichen Vibrationen teilhaben.

Rollenspiele wecken die Neugier

Aber nicht nur mit vibrierenden und rüttelnden Sexspielzeugen könnt ihr eurem Liebesleben noch mehr Leidenschaft verleihen, ihr könnt mit Rollenspielen auch die Neugier und Fantasie des anderen wecken. Augenbinden wie Seduce me von Amorelie kink schmiegen sich sanft über die Augen und verdecken die Sicht komplett, sodass überraschende Momente wie beispielsweise das sinnliche und leichte Kitzeln mit einer Tantra Feder wie der von Lelo ganz neue Empfindungen wecken kann.

Noch spannender wird das Ganze, wenn zusätzlich noch weiche Seiden-Fesseln wie die Boa Fesseln von Lelo zum Einsatz kommen – so verwandelt ihr euer Schlafzimmer in eine sinnliche Kulisse für eure Lust.

Lelo Boa Fesseln

Seiden-Fesseln wie diese von Lelo wecken die Neugier und Lust.

Wann Sextoys der Beziehung schaden

Sextoys sollten grundsätzlich als eine Art Werkzeug verstanden werden – als Werkzeug für noch sinnlicheren, spannenderen Sex, aber nicht als Rettungsanker. Sie können vor allem Frauen helfen, sich selbst besser zu spüren und ein besseres Körperbewusstsein zu entwickeln. Auf Männer wirken Sextoys hingegen oft sehr anregend. Das klingt alles sehr positiv – ist es auch, solange Sexspielzeuge den Geschlechtsverkehr an sich nicht überflüssig machen.

Sexspielzeuge können auch dazu führen, dass weniger Austausch zwischen den Partnern stattfindet und (vor allem bei Frauen) eine Art Abhängigkeit entwickelt wird, sodass sie ohne beispielsweise Vibratoren gar nicht mehr zum Orgasmus kommen bzw. sie sich einreden, ein Hilfsmittel zu benötigen, um zum Orgasmus zu gelangen.

Mein Fazit:

Das A und O bei der Verwendung von Sextoys ist zweifelsohne die Kommunikation. Sage deinem Partner oder deiner Partnerin, dass du etwas ausprobieren möchtest. Experimentiert gemeinsam und lasst euch gegenseitig wissen, wenn euch etwas besonders gut gefällt. Nur mit dieser Ehrlichkeit werden Sexspielzeuge euer Liebesleben bereichern und eure Beziehung noch leidenschaftlicher machen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant