category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Arzt Wartezimmer ©Ljupco – gettyimages

Besuch beim Arzt: Beachte diese 3 Regeln im Wartezimmer

Im Herbst haben Erkältungen Hochsaison. Hat man sich dann einmal schniefend zum Arzt bemüht, warten bereits im Wartezimmer die nächsten Viren auf einen. Wir verraten dir, welche Regeln du im Wartezimmer beim Arzt beachten solltest.

Im Wartezimmer beim Arzt lauern viele Viren und Bakterien – hier treffen Auslöser für Durchfall und Magenkrämpfe auf Erreger von Husten und Schnupfen. All diese Viren und Bakterien können im Nu durch Schmier- oder Tröpfcheninfektion verbreitet werden. Damit du nach deinem Arztbesuch nicht über noch mehr Beschwerden klagst, solltest du dich im Wartezimmer an folgende Regeln halten:

Erkaeltung

Hat man es mit seiner Erkältung gerade so zum Arzt geschafft, lauern im Wartezimmer bereits die nächsten Viren.

Halte Abstand

Die größte Gefahr, sich mit Bakterien und Viren zu infizieren, besteht über Hautkontakt oder durch die Luft. Du solltest also lieber darauf verzichten, beim Arzt anderen Menschen die Hand zu schütteln, dich direkt neben einen stark hustenden, niesenden oder schniefenden Menschen zu setzen oder anderen anderweitig körperlich nahe zu kommen. Auch solltest du darauf achten, dir nicht ins Gesicht zu fassen – schließlich hast du vorher sicher eine Türklinke, einen Stift oder eine Stuhllehne angefasst, auf der Viren gelauert haben könnten.

Achte lieber darauf, dir einmal mehr die Hände zu waschen.

Hand vorm Mund beim Niesen

Hand vorm Mund beim Niesen? Keine gute Idee, wenn du die Verbreitung von Viren vermeiden möchtest.

Halte nicht die Hand vor den Mund

Als Kind wird einem von den Eltern erklärt, sich beim Niesen oder Husten die Hand vor den Mund zu halten. Tatsächlich ist das allerdings wenig sinnvoll, da man so Krankheitserreger ganz schnell verteilt, wenn man das nächste Mal die Türklinke, eine Zeitschrift oder andere Gegenstände anfasst. Stattdessen wäre es ratsamer, sich beim Niesen oder Husten ein Tuch oder die Ellenbeuge vor den Mund zu halten.

Und auch hier ist wieder besonders wichtig: Hände waschen!

Nutze eine Mund- und Nasenmaske

In asiatischen Ländern sind Mund- und Nasenmasken bereits üblich, hierzulande haben sich die (für viele noch gefährlich wirkenden) Masken noch nicht durchgesetzt. Eigentlich unverständlich, schließlich würden sie vor allem bei Arztbesuchen durchaus Sinn machen. So kann man zumindest dafür sorgen, sich nicht über die Luft mit anderen Erregern zu infizieren.

Mein Fazit:

Selbstverständlich kann es dir und anderen nur helfen, sich an gewisse Regeln im Wartezimmer beim Arzt zu halten, um die Verbreitung von Viren und Bakterien zu reduzieren. Wer jedoch bereits krank im Wartezimmer erscheint, der braucht sich gar nicht so groß sorgen: Aufgrund der bereits im Körper wütenden Viren arbeitet das Immunsystem nämlich auf Hochtouren und kann andere Erreger meist gut abwehren.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant