category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Markantes Kinn ©Image Source - gettyimages

Markant und schlank: Im Gesicht abnehmen, geht das?

Während sich die meisten Problemzonen im Alltag leicht kaschieren lassen, gibt es für Hamsterbaken, Doppelkinn und Co. nur wenige Tricks zum Verbergen. Was also tun gegen das Mondgesicht? Wir verraten, ob du wirklich gezielt im Gesicht abnehmen kannst und was gegen Rundungen und Doppelkinn hilft.

Rundliches Gesicht und Doppelkinn, was sind die Ursachen?

Das Gesicht könnte man als die biologische Visitenkarte des Menschen beschreiben, kaum eine andere Körperstelle gibt so offen über die Gesundheit Auskunft, wie das Gesicht. Während sich beispielsweise Fettpolster an Hüfte, Bauch und Schenkeln irgendwie durch Kleidung kaschieren lassen, ist das im Gesicht nicht möglich.

Die Ursachen für ein Doppelkinn oder volle Rundungen im Gesicht können unterschiedlich sein. Zwar spielen vor allem bei Hamsterbäckchen und Doppelkinn ein paar Kilos zu viel auf den Hüften meist die entscheidende Rolle, doch können eben genauso auch schlanke Menschen von den weniger schönen Rundungen im Gesicht betroffen sein. Hier sind die Gründe dann meist erblicher Natur, auch schlaffes Hautgewebe und das Alter sind an der Gesichtsform beteiligt.

Rundes Gesicht

Ein rundes Gesicht hängt oft mit ein paar Kilos zu viel auf den Hüften zusammen.

Im Gesicht abnehmen, geht das überhaupt?

Haben schlanke Menschen mit einer Speckfalte zwischen Kinn und Hals (kurz: Doppelkinn) zu kämpfen, dann kann das entweder genetisch bedingt sein, aber auch auf beispielsweise eine Schilddrüsenstörung hinweisen. Sollte das bei dir also der Fall sein, dann lasse dich am besten von einem Arzt durchchecken.

Allen, die jedoch wissentlich aufgrund ein paar Kilos zu viel ein Problem mit ihrer rundlichen Gesichtsform haben, können wir jedoch ein paar Tipps geben.

Das Wichtigste vorab: Nein, du kannst nicht gezielt an genau einer Problemzone abnehmen, du hast keinen Einfluss darauf, wo dein Körper das Fett zuerst abbaut. Die Verteilung des Körperfetts ist nämlich zu einem großen Teil genetisch bedingt. Trainierst du bestimmte Körperpartien, dann betrifft dies den gezielten Muskelaufbau, nicht den gezielten Fettabbau. Aber keine Sorge, selbstverständlich kannst du dennoch auch im Gesicht abnehmen und nicht nur da, was allerdings die wenigsten Betroffenen stören dürfte.

Tipps für ein schlankes Gesicht

Wie auch bei anderen Problemzonen, liegt das Abnehmgeheimnis, das langfristige, gesunde und schnelle Erfolge bringt, in einer angepassten Ernährung und regelmäßiger Bewegung. Das Gute ist jedoch an der Problemzone Gesicht: Hier werden Veränderungen besonders schnell sichtbar, die Fettpolster an den Wangen schmelzen oft sehr schnell und auch ein Doppelkinn lässt sich zügig reduzieren oder gar komplett beseitigen.

Gegrillter Fisch zum Abendessen

Gesunde Ernährung ist schon einmal die halbe Miete, auch wenn es um ein schlankes Gesicht geht.

Schlankes Gesicht trainieren

Um die Muskeln in deinem Gesicht zu trainieren und so für markante Partien zu sorgen, bieten sich einfache Übungen an, die du in einer ruhigen, unbeobachteten Minute ohne Probleme durchführen kannst:

  • Sitze aufrecht. Grinse breit, ohne deine Lippen zu öffnen, hebe dein Kinn nach oben und halte es dort für 5 Sekunden. Anschließend senkst du das Kinn unter Spannung und hältst für 5 Sekunden. Wiederhole diese Bewegung 20 Mal.
  • Senke deinen Kopf, rolle deine Lippen nach innen, grinse breit. Öffne und schließe nun langsam den Mund, jedes Mal hebst du das Kinn für etwa einen Zentimeter. Wiederhole diese Übung 20 bis 40 Mal, bis sich das Kinn in gehobener Position befindet, halte hier 40 Sekunden.

Mein Fazit:

Es ist gar nicht so schwer, dein Gesicht zu formen, da hier bei ersten Abnehmerfolgen besonders schnell Veränderungen sichtbar werden. Wichtig ist, dass du nicht auf Radikaldiäten setzt, um den Traum vom markanten Gesicht noch schneller zu verwirklichen, denn vor allem eine drastische Reduzierung der Kalorienzufuhr spiegelt sich im Gesicht oft in einem schlaffen, ungesunden Erscheinen wider. Setze lieber auf eine gesunde Ernährung mit regelmäßigen Mahlzeiten, viel Gemüse und Ballaststoffen sowie natürlich Sport.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant