category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
  • Start
  • Hoch die Hanteln: Durch Krafttraining abnehmen
Krafttraining ist beim Abnehmen unerlaesslich. ©Alexander Köpke / EyeEm – gettyimages

Hoch die Hanteln: Durch Krafttraining abnehmen

Man versucht es mit Jogging, dem Spinningkurs im Fitnessstudio, teuren Schlank-Drinks, Detox-Kuren und dem Verzicht auf Kohlenhydrate am Abend. Und doch lässt der Wunschkörper auf sich warten. Warum? Ganz einfach, weil unendliche Cardio-Sessions und bunte 1-Kilo-Hanteln nicht viel bringen. Krafttraining lautet das Zauberwort, wenn es ums Abnehmen geht.

Muskeln wiegen

Halten wir zuerst einmal fest: „Abnehmen“ ist ein schwieriger Begriff. Warum? Weil fast alle die Waage im Blick haben, wenn sie „abnehmen“ möchten. Und die Waage beweist natürlich: Krafttraining und der damit verbundene Muskelaufbau bremsen den „Fortschritt“ auf der Waage. Das ist allerdings der größte Humbug. Denke nicht an den „Gewichtsverlust“, sondern lieber an „Fettabbau“, wenn du abnehmen möchtest.

Und Fett baust du natürlich ab, wenn ein Kaloriendefizit vorherrscht. Der Fettabbau beginnt also, wenn dein Körper mehr Kalorien verbrennt, also ihm zugeführt werden. Sport hilft dabei, ein Kaloriendefizit zu erzeugen. Allerdings ist Sport nicht gleich Sport.

 

Eine Frau macht Krafttraining mit einem Medizinball.

Beim Krafttraining beanspruchst du deine Muskeln und läufst so nicht Gefahr, sie bei Kaloriendefizit abzubauen.

Durch Krafttraining abnehmen

Krafttraining schützt deine Muskeln

Was genau es mit dem Kaloriendefizit auf sich hat, das hatten wir gerade. Nur hat die ganze Sache einen Haken: Wenn du deine Muskeln im Kaloriendefizit nicht forderst, dann frisst dein Körper sie förmlich auf. Es ist also wichtig, dass du deine Muskeln mit Krafttraining erhältst, während sich dein Körper stattdessen am Fett bedient. Demzufolge ist es absolut kein Problem, an Gewicht zuzulegen – solange es sich dabei um Muskelmasse handelt.

Krafttraining fördert deinen Stoffwechsel

Durch die beim Krafttraining gesetzten Reize, entstehen winzige Mikroverletzungen in den Muskelfasern, die es in der Regenerationszeit zu reparieren gilt. Um dies zu schaffen, muss dein Stoffwechsel ganz schön Gas geben und das auch, wenn du eigentlich schon mit dem Training aufgehört hast. Stichwort „Nachbrenneffekt“: Der Nachbrenneffekt ist beim Ausdauertraining deutlich niedriger als beim Krafttraining mit Gewichten oder dem eigenen Körpergewicht.

Krafttraining formt deinen Körper

Mit gezieltem Krafttraining kannst du deine Muskeln so formen, wie du sie dir wünschst! Natürlich kann durch Krafttraining nicht dein Skelett oder der Ansatz seiner Muskeln geändert werden, aber du kannst dein Aussehen transformieren und dein Körpergefühl extrem verbessern.

Im Gegensatz zum Ausdauertraining, kannst du mit Krafttraining also nicht nur ganzheitlich Fett verbrennen, sondern auch gezielt Muskeln aufbauen. Stelle dir deinen Körper als ein Kunstwerk vor, an dem du ständig weiterarbeiten und es verfeinern kannst.

Krafttraining ist ein Jungbrunnen

Fakt ist, wer seine Muskeln nicht fordert, der verliert ab 40 Jahren stetig und enorm an Muskelmasse. Dieses Phänomen wird von Medizinern als Sarkopenie bezeichnet. Du musst deine Muskeln also auch und besonders mit voranschreitendem Alter beanspruchen, um körperlich nicht abzubauen und eine vitale Statur zu erhalten.

Mein Fazit:

Denke bitte nicht, dass du allein durch Krafttraining alle Körperziele erreichst, um die du seit Jahren kämpfst. Jeder weiß natürlich, dass ein Sixpack zu 80 Prozent in der Küche gemacht wird und das Zusammenspiel von Ernährung, Krafttraining und Cardio für einen gesunden, fitten Lifestyle unerlässlich ist. Hinsichtlich des Fettabbaus sollte das Krafttraining mit Gewichten oder dem Körpergewicht jedoch dem Ausdauertraining übergeordnet sein. Ein Verhältnis von 3:1 ist beispielsweise ein gutes Maß.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant