category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Kauf eines Crosstrainers ©skynesher – gettyimages

Ausdauertraining: Wie effektiv ist das Training auf dem Crosstrainer?

Der Crosstrainer ist für viele von uns das liebste Ausdauertrainingsgerät. Doch wie effektiv ist das Training auf dem Crosstrainer, wann beginnt die Fettverbrennung und welcher Crosstrainer ist der richtige? Wir verraten dir alles, was du über Crosstrainer wissen musst.

Was ist Cardiotraining?

Wer effektiv Fett verbrennen möchte, der kommt um Cardiotraining nicht herum. Cardiotraining aktiviert die großen Muskelgruppen – also die Arme, den Rumpf und die Beine oder auch alle zusammen. Cardiotraining erhöht messbar deine Atem- und Herzfrequenz. Wer nun jedoch denkt, man könne nur durch stundenlanges Joggen vom Effekt des Cardiotrainings profitieren, der irrt. Cardiotraining ist vielseitig und kann nicht nur über längere Zeit hinweg bei konstanter Belastung, sondern auch über kürzere Zeit in hoch intensiven Intervallen durchgeführt werden.

Eine Gruppe joggt durch den Wald.

Cardiotraining ist nicht nur stundenlanges Laufen.

Welche Cardiotrainingsgeräte gibt es?

Cardiotrainingsgerät gibt es einige – zu den bekanntesten gehören der Skilanglauf Ergometer, das Laufband, das Ruder Ergometer, das Fahrrad Ergometer, das Arm Ergometer, der Stepper und zu guter Letzt: der Crosstrainer.

Der Crosstrainer ist wiederum für viele das beliebteste Cardiogerät und das nicht nur, weil er eine Abwechslung zu den allseits bekannten Bewegungen auf dem Rad oder dem Laufband bietet, sondern auch den kompletten Körper trainiert und somit für ein besonders effektives Training sorgt.

Warum ist das Training auf dem Crosstrainer so effektiv?

Mal ganz davon abgesehen, dass du je nach Trainingsform auf dem Crosstrainer in einer Stunde zwischen 700 und 900 Kalorien verbrennen kannst, werden beim Trainieren mit dem Crosstrainer auch weit mehr Muskelgruppen als mit anderen Cardiotrainingsgeräten beansprucht.

Wie der Name schon vermuten lässt, trainierst du über die diagonale Körperachse, also über Kreuz. Du beanspruchst nicht nur die Beine oder die Arme, sondern beides gleichzeitig und immer im diagonalen Wechsel, wodurch wiederum auch der Rumpf ständig mit in die Bewegung integriert wird.

Das Training ist somit in Bezug auf den Trainingserfolg mit dem Laufen zu vergleichen, jedoch stellt es ein weitaus gelenkschonenderes Ganzkörpertraining als das Laufen mit seinen typischen Stauchungen dar.

Laufen verhilft zum maximalen Fettabbau

Im Vergleich zum Training auf dem Laufband, ist das Training auf dem Crosstrainer schonender für die Gelenke.

Wann beginnt die Fettverbrennung auf dem Crosstrainer

Grundsätzlich erhöhst du natürlich den Kalorienverbrauch und die Fettverbrennung, je länger du trainierst. Jedoch ist die Trainingsdauer nicht die einzige Variabel, die bei der Fettverbrennung eine wichtige Rolle spielt. Auch die Trainingsintensität ist wichtig. Du musst also nicht täglich eine Stunde auf dem Crosstrainer ausharren, um entsprechende Erfolge erzielen, sondern dein Training deinem Alltag anpassen.

Idealerweise trainierst du dreimal wöchentlich in unterschiedlichem Modus:

  • hoch intensives Intervalltraining: 20 bis 30 Minuten
  • Training mit moderater Intensität: 30 bis 45 Minuten
  • Training mit niedriger Intensität: 45 bis 60 Minuten

Bei allen drei Trainingsformen kannst du aufgrund der angepassten Intensität in unterschiedlicher Zeit etwa den gleichen Effekt erzielen und um die 300 Kalorien verbrennen. Je nach Trainingsstand, kannst du dein Trainingspensum natürlich erhöhen, so mehr Kalorien verbrennen und schneller Fett abbauen, beispielsweise durch häufigeres Training und die Kombination von Ausdauer- und Krafttraining.

Crosstrainer

Idealerweise variierst du Dauer und Intensität regelmäßig, wenn du dich mit einem Crosstrainer fit hältst.

Abnehmen mit dem Crosstrainer

Besonders effektiv kannst du das Training auf dem Crosstrainer gestalten, indem du ab und zu die Trainingspararmeter variierst. Versuche dich also beispielsweise an einem höheren Widerstand, wodurch die Belastung automatisch höher wird. Auch das Rückwärtslaufen auf dem Crosstrainer ist eine Abwechslung und nicht nur eine stärkere Belastung für die Arme, sondern auch für den Po.

Den richtigen Crosstrainer kaufen

Grundsätzlich solltest du beim Kauf eines Crosstrainers natürlich darauf achten, dass das Fitnessgerät stabil steht und leise im Betrieb ist. Darüber hinaus solltest du auf die maximale Gewichtsbelastung und ein TÜV-Siegel achten. Die Trittflächen und Armgriffe sollten so positioniert sein, damit du aufrecht auf dem Crosstrainer trainieren kannst. Eine Pulsmessung am Gerät ist zu empfehlen, um Überbelastungen zu vermeiden und im individuell optimalen Puls zu trainieren. Der Trainingscomputer sollte dich über die wichtigsten Daten wie Geschwindigkeit, Entfernung, Zeit, Puls und Kalorien informieren. Neben diesen grundlegenden Punkten gibt es noch einige Eigenschaften mehr, die einen guten Crosstrainer ausmachen:

Crosstrainer kaufen

Beim Kauf eines Crosstrainers solltest du ein paar wichtige Punkte beachten.

Gewicht der Schwungmasse

Die Schwungmasse ist die rotierende Masse, die für ein gleichmäßiges und durchgängiges Drehen der Pedale sorgt. Je größer das Gewicht der Schwungmasse, desto schneller werden die Umkehrpunkte der Auf- und Abbewegungen des Crosstrainers überwunden. Bei einer geringeren Schwungmasse hakt der Bewegungsablauf, was zu einer höheren Belastung der Gelenke führt. Gute Crosstrainer wie der Christopeit CMX 6 haben eine Schwungmasse von mindestens 12 Kilogramm.

Schritthöhe und Schrittlänge

Damit die Bewegung möglich ergonomisch ist, sollte die Schrittlänge relativ lang und die Schritthöhe relativ niedrig sein. Beides trifft beispielsweise auf den Christopeit FXM 2 Crosstrainer zu, der mit einer Schrittlänge von 47 cm und einem Trittplattenabstand von 10 cm für einen ergonomischen Bewegungsablauf sorgt.

Widerstandsstufen und Programme

Ein guter Crosstrainer sollte über mindestens ein pulsgesteuertes Programm, ein Bergprogramm und ein Intervallprogramm verfügen. Für alle, die Probleme haben, sich für den Sport zu motivieren, sind Crosstrainer mit einer großen Programmauswahl wie beispielsweise der Christopeit AX 7 mit 22 Programmen zu empfehlen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant