category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Aktivkohle ©Nantapok – gettyimages

Wie gesund ist Aktivkohle wirklich?

Aktivkohle ist eines der ältesten Heilmittel, das allerdings in den letzten Jahren durch den Detox-Hype für einen Großteil erst neu entdeckt wurde. Aktivkohle schafft es, Giftstoffe an sich zu binden und ist deswegen ein beliebtes Mittel in der Medizin.

Was ist Aktivkohle?

Aktivkohle ist höchst poröser Kohlenstoff, der in kleinste Teile zerfallen kann und dadurch die Fähigkeit besitzt, andere Stoffe wie Gifte, Chemikalien und Gerüche ähnlich wie ein Schwamm an seine große Oberfläche zu binden. So hilft Aktivkohle beispielsweise bei gesundheitlichen Problemen, indem sie Krankheitsauslöser wie zum Beispiel Bakterien an sich bindet und neutralisiert.

Allerdings ist auch zu erwähnen, dass Aktivkohle zwar Schadstoffe und Gifte, ebenso aber auch Vitamine und weitere wichtige Nährstoffe bindet. Zudem können auch andere Medikamente durch Aktivkohle neutralisiert werden. Außerdem hilft Aktivkohle nicht bei Vergiftungen mit Pflanzenschutzmitteln oder Ethanol.

Medizinische Aktivkohle wird meist aus Baumrinde, Nussschalen oder Torf gewonnen. Aber nicht nur in der Medizin wird Aktivkohle eingesetzt: Auch in Form von Filtern findet der poröse Kohlenstoff in beispielsweise Wasserfiltern für Trinkwasser oder Innenräume Verwendung.

Aktivkohle beseitige Schadstoffe

Obwohl Aktivkohle zwar durchaus helfen kann, den Körper von Schadstoffen zu befreien, sollte sie nicht ohne ärztlichen Rat eingenommen werden.

Aktivkohle kaufen und einnehmen

Aktivkohle ist in Form von Tabletten oder Kapseln sowie als Pulver in Apotheken und einigen Drogerien erhältlich. Diese Präparate werden geschluckt oder mit Wasser vermengt und getrunken. Wasser ist übrigens ein sehr wichtiges Stichwort, denn nur mit ausreichend Flüssigkeit zerfällt Aktivkohle und entfaltet so ihre Wirkung.

Wann hilft Aktivkohle?

Aktivkohle bei Magen- und Darmbeschwerden

Aufgrund ihrer Fähigkeit, Stoffe wie Bakterien oder Schadstoffe an sich binden zu können, findet Aktivkohle vor allem zur Behandlung von Magen-Darm-Problemen Verwendung. Die Auslöser für krankhafte Symptome des Magen-Darm-Traktes werden durch Aktivkohle erst unschädlich gemacht und schließlich ausgeschieden. Besonders häufig wird Aktivkohle beispielsweise bei Gastroenteritis (Magen-Darm-Grippe), bei Lebensmittelvergiftungen, aber auch bei harmloseren Symptomen wie Vollegefühl, Blähungen und Durchfall eingesetzt.

Aktivkohle bei Pickeln und Mitessern

Auch bei Pickeln und Mitessern kann Aktivkohle helfen. Ideal eignet sich dafür eine selbst gemachte Gesichtsmaske mit Aktivkohle. Alles, was du dafür benötigst:

  • 3 Tabletten Aktivkohle
  • 2 EL Aloe Vera
  • etwas Rosenwasser

Vermenge alle Zutaten miteinander und trage die Maske dann auf dein Gesicht auf. Ist die Maske komplett getrocknet, lässt sie sich einfach von der Haut abziehen.

Aktivkohle für schöne Zähne

Ebenso soll Aktivkohle helfen, Beläge und Verfärbungen von Zahnoberflächen zu entfernen. Bewiesen ist das jedoch bisher nicht. Auch raten Zahnärzte davon ab, Zahnpasta mit Aktivkohle zu verwenden, da bisher noch nicht klar, ist, ob durch das Zähneputzen mit Aktivkohle der Zahnschmelz angegriffen wird.

Kochen mit Aktivkohle

Auch beim Kochen oder Backen kommt Aktivkohle zum Einsatz.

Kochen mit Aktivkohle

Oft kommt Aktivkohle auch in der Küche zum Einsatz, beispielsweise, um den Körper während einer Entgiftungskur mit Aktivkohle-haltigen Smoothies beim Entgiften zu unterstützen. Obwohl Aktivkohle zwar tatsächlich beim Entgiften unterstützt, sollte auch hier nicht vergessen werden, dass das schwarze Wundermittel eben auch wichtige Nährstoffe bindet und neutralisiert.

Mein Fazit:

Bevor du auf Aktivkohle zurückgriefst, solltest du in jedem Fall Rücksprache mit einem Arzt halten. Außerdem sei gesagt, dass Aktivkohle bei einer ausgewogenen Ernährung meist gar nicht notwendig ist. Ballaststoffe wirken beispielsweise ähnlich wie ein Schwamm – sie helfen auf ganz natürliche Weise bei der Entgiftung und halten die Verdauung auf Trab.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant