category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Einhorn Rainbow Toast ©stock.adobe.com/ azurita

Die verrücktesten Foodtrends der letzten Jahre

In der Foodie-Szene muss man schon ganz besondere Speisen auffahren, um noch jemanden beeindrucken zu können. Dabei entstehen teilweise die verrücktesten Kreationen.

Alles wird zum Regenbogen

Regenbogen überall: Der bunte Trend ist schon seit einer Weile nicht mehr aus dem Food-Bereich wegzudenken und es scheint auch kein Ende in Aussicht. Regenbogen-Kuchen, Regenbogen-Brot, Regenbogen-Pizza, Regenbogen-Sommerrollen: Die Welt ist verrückt nach buntem Essen. Und das ist auch durchaus gesund (natürlich nur solange es sich bei der Farbe nicht um künstliche Lebensmittelfarbe handelt). Ernährungswissenschaftler raten, möglichst bunt und abwechlungsreich zu essen, um gesund zu bleiben.

Regenogen Obst

Buntes Obst und Gemüse sieht nicht nur schön aus, sondern enthält auch wichtige Vitamine und Nährstoffe.

Insekten essen

Für den einen oder anderen vielleicht eine etwas gruselige Vorstellung, aber in vielen Kulturen fester Bestandteil der Ernährung: Insekten haben auch hierzulande in einigen Restaurants Einzug gehalten. Und zwar nicht als lästiges Ungeziefer, sondern auf der Speisekarte. In Deutschland gibt es Mehlwürmer, Grillen und Co. meist in Onlineshops zu kaufen, doch Experten sind sich einig, dass Insekten definitiv zum Essen der Zukunft gehören.

Frittierte Insekten als Snack

Für viele (noch) unvorstellbar: Frittierte Insekten als Snack für einen gemütlichen Fernsehabend.

Algenspaghetti

Algenspaghetti sind DER Trend des letzten Jahres. Dafür werden Braunalgen, die in ihrer Form Nudeln ähnlich sind, für einige Minuten gekocht und anschließend mit Sauce serviert. Besonders für Menschen mit Jodmangel sind die Meeresnudeln zu empfehlen, aber auch sonst besitzen sie eine Reihe gesunder Inhaltsstoffe wie zum Beispiel Eisen.

Algenspaghetti

Algennudeln sind ein gesunder Ersatz für Nudeln aus Mehl.

Pulled Pork aus Jackfrucht

Burgerfleisch aus Obst? Das klingt zwar sehr fragwürdig, doch es schmeckt tatsächlich! Die südamerikanische Jackfrucht wird in ihrer unreifen Form für viele verschiedene herzhafte Gerichte verwendet, darunter Currys und neuerdings auch Patties für Burger. Denn das Fruchtfleisch ist ähnlich faserig wie Pulled Pork. Für Veganer und Vegetarier ein toller Fleisch-Ersatz, der mit den richtigen Gewürzen auch täuschend echt nach Fleisch schmeckt.

Burger mit Pulled Jackfrucht

Ein Pulled Jackfrucht Burger kann geschmacklich kaum von der Variante mit Schweinefleisch unterschieden werden.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant